Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Neurodermitis

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Sehr geehrter Herr Abeck,
meine nun 4 Monate alte Tochter hat laut Kinderarzt Neurodermitis (wir haben in der Familie keine Neurodermitis). Schon mit 2 Monaten hatte sie einige Stellen Milchschorf im Gesicht, die wieder weggingen.
Aktuell hat sie Milchschorf an dem vorderen Haaransatz, rechts und links an den Wangen Richtung Ohren mal mehr oder weniger große rot-schuppige-trockene Flecken und in den Halsfalten. Der Kinderarzt sagte uns schon früh, dass sie sehr trockene Haut hat und wohl Neurodermitis bekommen könnte (er schrieb in die Krankenakte exzematöse (?) Dematitis) und gab uns Linola Fett, die wir täglich 2 mal auf die rot-trockenen Stellen auftragen sollen.
Meine Frage ist nun, ob und was ich tun kann, um einen weiteren Ausbruch zu verhindern (ich kenn mich damit leider nicht aus) oder es vielleicht zu verbessern. Wie oft darf ich sie baden und womit? Wie siehts mit Babyschwimmen aus (danach ist der rote Fleck noch röter), sollte ich noch irgendwelche Pfelgeprodukte verwenden oder so wenig wie möglich (momentan benutzen wir nur Weleda Calendula-Produkte); gibt es irgendwelche Lebensmittel die ich als stillende Mutter meiden sollte bzw. sollte meine Tochter als Beikost irgendetwas nicht bekommen.
Mein Arzt hat mir leider nicht helfen können. Er meinte nur, das sei nunmal so und ich soll sie mit Linola eincremen.

Vielen Dank,
Jil

von jil-sydney am 16.11.2010, 09:36 Uhr

 

Antwort auf:

Neurodermitis

Ihr Kind leidet unter einer leichten Form der Neurodermitis;
regelmässige Pflege der Haut, 2xtgl. ist sinnvoll
gute Präparate sind Lipoderm Lotion oder Cetaphil Creme;

baden alle 2 Tage mit Ölzusatz, z.B. Prevabal Ölbad

reicht diese Behandlung nicht aus, die entzündlichen Stellen
vollständig zu entfernen, benötigen Sie von Ihrem Arzt eine
Verordnung für eine antientzündlich wirksame Zubereitung

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 16.11.2010

Antwort auf:

Neurodermitis

Hallo,
so fing es bei uns auch an. Bis sie einen kompletten Ausbruch bekam.
Ich bin auch total verzweifelt. :(
Kratzt sich Ihre Tochter denn?
LG

von Sherlyn am 16.11.2010

Antwort auf:

Neurodermitis

nein, sie kratzt sich nicht, es scheint sie auch gar nicht zu stören. wenn ich die hautstellen eincreme reagiert sie nicht.

von jil-sydney am 16.11.2010

Antwort auf:

Neurodermitis

Unser Sohn hatte auch fast 1 Jahr ND und litt sehr unter der juckenden Haut. Wir sind fast verzweifelt. Er konnte kaum schlafen....
Geholfen haben uns die Produkte von Siriderma. Einfach mal anrufen und beraten lassen. Uns hat es sehr gut geholfen. Muss konsequent angewandt werden. (lange baden etc.)
LG und alles Gute

von Lalelu2009 am 19.11.2010

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

Neurodermitis

Hallo Dr. Abeck, meine 5jährige Tochter hat seit Juni kleine offene Stellen im Gesicht, an den Händen, eine am Po und einige an den Waden. Sie kratzt immer wieder daran rum und dann blutet sie. Manche Stellen sind schon zugeheilt, aber es kommen immer wieder neue dazu. Der ...

von Flamingo3 09.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis

Neurodermitis ?

Mein Mann hat schwere Neurodermitis und Asthma. Unsere Tochter wird in knapp 14 Tagen geboren. Wie oft sollte ich sie bei dem Neurodermitisrisiko baden und sollte ich ein Baden nach der Gbeurt sofort zulassen? Ich schwöre persönlich auf die Sinnhafitgkeit der Käseschmiere ...

von Ostfriesenmama 09.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis

Neurodermitis

Hallo Herr Prof. Abeck, unsere Tochter (15 Monate) hat Neurodermitis. Angefangen hat es mit zwei trockenen, roten Flecken an den Beinen, jetzt hat sie diese Flecken am Bauch, Rücken, Wade und Oberschenkel. Sie kratzt sich auch, wenn sie ausgezogen ist. Der Kinderarzt hat eine ...

von mily 29.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis

Neurodermitis Behandlung und Pflege

Sehr geehrter Herr Prof.Abeck, mein Sohn ist 4 Mon.alt und es wurde nun eine ND diagnostiziert. Er hatte von Geburt an sehr trockene und empfindliche Haut, Milchschorf hat sich sehr früh auf seinem Kopf gebildet. Seine Haut wurde immer trockener, ich habe zu Anfang sehr ...

von dubaidoo 12.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis

Neurodermitis bei 7 Monate altem Kind

Sehr geehrter Prof Abeck, mein Sohn (knapp 7 Monate) hat seit er ca 7 Wochen alt ist einen Ausschlag im Gesicht. Betroffen sind vor allem die Wangen, Kinn. Teilweise auch hinter und an den Ohren. Die Wangen sind zusätzlich oft stark gerötet, das ganze ist teilweise pickelig, ...

von lilly229 05.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Neurodermitis

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.