Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

können eigenhauttransplantate auch nach monaten abgestoßen werden?

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Guten Tag, bevor irgendwelche klugen antworten kommen von wegen geh damit zum arzt, termin ist gemacht.

Also es geht um meinen Sohn der hat sich im mai diesen jahres schwer verbrannt und ihm wurde dann eigenhaut transplantiert, bei allen narbensprechstunden waren die ärzte immer begeistert wie schön das alles angewachsen ist. Da die Wundheilung mit juckreiz verbunden ist bekam er immer wieder fenistiltropfen um es besser aushalten zu können. Seit ein paar tagen wird es aber schlimmer und schlimmer habe jetzt zusätzlich auch noch fenistil gel bekommen. Heute beim baden war dann alles irgendwie ganz rot und es sah aus als hätte er einen auschlag. jetzt frage ich mich ob es vielleicht sein kann das das transplantat an der stelle abgestoßen wird. es handelt sich um den oberarm da waren die verbrennungen auch am schlimmsten und am tiefsten. da jetzt morgen feiertag ist und ich vorher nicht auf die idee gekommen bin das es daran liegen könnte mache ich mir jetzt sorgen und frage mich ob es möglich wäre das das transplantat abgestoßen wird.

vielleicht ist ja ein arzt hier der mir eine antwort geben kann denn die klinik in der mein sohn behandelt wurde liegt eine autostunde von uns entfernt und ich kann da nicht mal eben hin um nachzufragen. bei uns in der nähe gibt es keine spezialisten.

vielen dank schonmal im vorraus

von eugenia1901 am 01.11.2013, 20:05 Uhr

 

Antwort auf:

können eigenhauttransplantate auch nach monaten abgestoßen werden?

sie beschreiben eine vermutlich allergische Reaktion auf das Fenistil Gel, das ich nicht mehr einsetzen würde und durch eine wirkstofffreie Pflege wie
allergika hydrolotion sensitiv ersetzen würde.

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 03.11.2013

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.