Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Hautrötung

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Sehr geehrter Dr. Abeck,

mein Sohn ist 18 Monate alt und ich habe seit Samstag an seinem Körper (zunächst nur auf dem linken Oberschenkel, mittlerweile auch an den Armen und auf den Handrücken) gerötete trockene Haut festgestellt. Zunächst dachte ich das es womöglich nur trockene Haut sei, welche durch die momentane Kälte hervor gerufen wurde, jedoch kann ich mir das an den Armen nicht vorstellen, da er ja auch immer warm angezogen ist, wenn wir raus gehen. Im Gesicht (nur die Wangen) waren bereits im letzten Winter schon stark gerötet und trocken, dann haben wir Ihn vor dem Raus gehen immer mit einer von Ihnen empfohlenen Salbe eingecremt und die Haut hatte sich auch im Frühjhar bereits wieder beruhigt.
Müsste ich damit nun doch besser zum Hautarzt, da es eventuell eine Neurodermitis sein könnte, oder ist das eher unwahrscheinlich, da er ja 18 Monate lang keine Probleme (bis auf das Gesicht im Winter) mit der Haut hatte??
Was könnte es denn noch sein?
Haben Sie einen Rat?

Vielen Dank.

von Anja878 am 31.01.2012, 09:05 Uhr

 

Antwort:

Nachtrag

ich würde tatsächlich erst einmal die Hautpflege intensivieren, wobei ich
Excipial Kids Creme oder Lotion von den Inhaltsstoffen und der Galenik sehr empfeheln kann!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 31.01.2012

Antwort:

Nachtrag

Eine Arbeitskollegin hat mir für meinen Sohn die Creme Neuroderm empfohlen. Soll ich diese Creme mal anwenden? Ich habe hier jedoch schon öfter Ihre Empfehlung von Excipial Kids gelesen. Welche Creme wäre denn besser?

von Anja878 am 31.01.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.