Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

mehr über Prof. Dr. med. Dietrich Abeck lesen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Hautpflege bei sehr trockener Haut

Antwort von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Frage:

Hallo Herr Dr. Abeck,

mein Sohn Vincent (*10.2007) leidet unter Nahrungsmittelallergien, Heuschnupfen und Neurodermitis. Die Haut ist am ganzen Körper sehr trocken und schuppig. Die Armbeugen und Kniekehlen und Ohrläppchen sind sehr oft offen und blutig. Als Basispflege haben wir zur Zeit nur Eucerin cum Aqua aus der Apotheke. Früher noch mit Olive, aber darauf reagiert er inzwischen auch. Die Hautärztin hat uns zwischendurch als Zusatz Hytrocortison verordnet, was aber auch nicht recht angeschlagen hat. Ich habe die letzten Jahre schon so viele Pflegeprodukte ausprobiert und weiß nun einfach nicht weiter. Mein Problem ist die Pflege von seinem Gesicht und Halsbereich. Die Haut um die Augen ist ganz trocken und schuppt. Doch sobald ich unsere Basispflege auftrage, rötet sich die Haut und er kratzt sich und es bilden sich dann Quaddeln.

Ich brauche dringent eine gute und verträgliche Basispflege für den Körper und für das Gesicht und die Augenpartien. Können Sie mir einen Rat geben?!

Ich danke Ihnen.

von Sonja13 am 28.06.2011, 09:48 Uhr

 

Antwort auf:

Hautpflege bei sehr trockener Haut

ja!

Ich glaube, dass Ihr Sohn mit
Alfason LIPOCREME

keine Probleme haben wird!


Bitte um kurze Rückmeldung nach Ihrer Anwendung!

von Prof. Dr. med. Dietrich Abeck am 28.06.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Dienstag und Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

Hautpflege

Guten morgen Hr. Prof. Mein Sohn ist 9,5 Monate alt und hat seit ca. 3 Monaten ein Ekzem an Hals, Brust und jetzt auch Bauch und Rücken. Mittlerweile haben wir es mit Linola Fett und Linola H gut im Griff. Allerdings hat er eine sehr trockene Haut und ich wüßte nun gern welche ...

von chanchito 18.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hautpflege

Hautpflege bei Kleinkind

Hallo, unsere Tochter 2 Jahre und 4 Monate hatte schon letzten Winter ständig Hautprobleme. Es endete letzten Endes beim Hautarzt mit der Diagnose Neurodermitis. Sie bekam eine angerührte Salbe mit Cortison und ich soll mit irgendwas pflegen. Das dumme war nur Sie verträgt ...

von Wiesenhonigbiene 22.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hautpflege

Hautpflege

Hallo, unsere Tochter (3 Monate) hat sehr trockene Wangen (mein Mann leidet unter Neurodermitis) und nun creme ich diese täglich morgens mit Weleda Gesichtcreme ein (beim Rausgehen mit Weleda Wind- und Wettercreme). Ausserdem hat sie gelbliche Schuppen auf der Kopfhaut / ...

von JHENNY12 15.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hautpflege

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.