Wie stehen die Chancen das der Kopf ins Becken rutscht

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Wie stehen die Chancen das der Kopf ins Becken rutscht

Guten Tag, Morgen ist mein ET, aber leider liegt das Baby mit dem Kopf noch nicht fest Im Becken sondern noch am Beckeneingang. Muttermund ist weich und 1-2cm. Wehen habe ich nur ganz leichte. Meine Hebamme meinte die Chancen auf eine natürliche Geburt stehen 50/50. Manchmal rutscht der Kopf erst sehr spät ins Becken, manchmal aber auch garnicht. Was sind Ihre Erfahrungen?? LG vova

von vova am 02.08.2021, 14:48



Antwort auf:

Re: Wie stehen die Chancen das der Kopf ins Becken rutscht

Hallo, Das ist individuell sehr unterschiedlich - manchmal tritt das kindliche Köpfchen erst mit regelmäßigen kräftigen geburtsaktiven Wehen ins mütterliche Becken. Zunächst kann man abwarten wie sich der Geburtsverlauf gestaltet. Alles Gute und eine schöne Geburt. liebe Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 03.08.2021


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Schmerzen beim stehen

Hallo. Ich habe vor 2 Wochen entbunden. Das ganze ging sehr schnell 2 1/2 Stunden ab Blasensprung mit dammriss grad 2. danach ging es eigentlich mit den Wundschmerzen. Eine Woche später habe ich allerdings starke Schmerzen beim stehen und sitzen. Wie eine Art Druck. Ich muss mich dann immer hinlegen. Eigentlich liege ich fast den ganzen Tag Weils...


Wann ins Becken?

Guten Morgen, wenn man das erste Kind per prim. Sectio bekommen hat, ist dann beim zweiten eher mit frühen Senkwehen zu rechnen, so wie bei einer Erstschwangeren oder erst kurz vor ET? Mein Baby stößt schon eine Weile oben an die Rippen an und da ist wirklich kein Platz mehr. Ich habe mehrmals am Tag schmerzhafte Kontraktionen, ich dachte das se...


Wie stehen die Chancen

Guten Tag. Ich bin hin und her gerissen wie meine Chancen für eine spontan Geburt stehen. Mein Sohn kam am 5.7 15 per kaiserschnitt zur Welt. Nach ca 6 Monaten bin ich erneut schwanger geworden und nun sagten mir schon 3 Frauenärzte das meine Chancen auf eine spontan Geburt nur ca 20 % sind bzw ich soll das Risiko gar nicht erst eingehen und...


40 SSW, Baby noch nicht ins Becken gerutscht

Sehr geehrtes Expertenteam, ich bin mittlerweile in der 40. SSW und damit kurz vor der Geburt meines ersten Kindes. Heute hat meine Hebamme festgestellt, dass das Baby noch sehr weit oben liegt und der Kopf sich ganz leicht hin und her schieben lässt. Bedeutet das, dass ich bei einem Blasensprung liegend ins Krankenhaus transportiert werden s...


wann rutscht das baby ins becken?

Hallo :) Ich bin nun in der 38. Ssw. Der Kopf der kleinen liegt nach wie vor nicht fest im becken und im falle eines blasensprungs müsste ich liegend in die klinik laut meinem Frauenarzt. Kann mann iwelche aussagen treffen ab wann der Kopf fest im becken liegt oder kann man hierbei nur auf Untersuchungen vertrauen?


Plazenta praevia marginalis-wie stehen meine Chancen?

Hallo während meiner SS hatte ich in der 7. und 11./12. Woche leichte Blutungen wegen eines Hämatoms, das inzwischen weg ist. Von Anfang an wurde mir gesagt, dass die Plazenta tief sitzt. In der 17. SSW erhielt ich zum ersten Mal die Diagnose Plazenta praevia marginalis, damals saß sie laut Ultraschall exakt bis an den inneren Muttermund heran...


Kopf rutscht nicht ins Becken

Hallo, ich bin heute bei 40+0 und war heute nochmal beim Frauenarzt. Leider ist alles, wie bereits die letzten Wochen. Der Kopf liegt irgendwo am Beckeneingang, drueckt aber nicht wirklich nach unten. Habe keine Senkwehen, Gebärmutterhals weiterhin vorhanden, Mund zu... Bin jetzt total genervt und auch veraengstigt, da es bereits meine zweite...


Wie stehen Sie zu einer Spontangeburt aus BEL?

Ich bin jetzt in der 34. ssw. Mein kleiner Bauchbewohner liegt leider wieder in BEL (lag von der 28. bis zur 33. ssw schon mal in SL). Ich weiß, dass zwar noch Zeit ist - und die Wahrscheinlichkeit, dass er sich bis zur 36./37. ssw. noch dreht gar nicht so klein, aber trotzdem mache ich mir eben schon Gedanken für den Fall, dass es so bleibt.. D...


Wie kann man dem Kind den Eintritt ins Becken erleichtern?

Liebe Experten, bei meiner letzten Geburt (dez. 2010) hat sich mein Sohn leider nicht optimal ins Becken eingestellt und die Geburt endete bei 7 cm Mumu-Öffnung in einem KS, da sich einfach kein weiterer Geburtsfortschritt mehr einstellen wollte. Jetzt bin ich wieder in der 16. SSW schwanger und möchte gerne spontan entbinden. Kann ich dem Ki...