Wie gefährlich ist eine 4,9 mm dünne Kaiserschnittnarbe in der 2. SS

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Wie gefährlich ist eine 4,9 mm dünne Kaiserschnittnarbe in der 2. SS

Sehr geehrter Herr Dr. Kniesburger, ich bin jetzt in der 26. SSW und bekam von meiner Frauenärztin gesagt, dass kaum noch Gewebe zwischen Blase und Plazenta sei. Sie meinte, meine alte Kaiserschnittnarbe hat noch 4,9 mm. Mein erster Kaiserschnitt liegt knapp 4,5 Jahre zurück. Nun rät sie mir auch mein zweites Kind per Kaiserschnitt zu entbinden, da die Gefahr, dass die Narbe reißt anschneind gegeben ist. Nun meine Frage: Wie gefährlich ist die dünne Narbe während der restlichen Schwangerschaft? Ich hab ja noch etwas hin und mein Bauch wird sicherlich auch noch wachsen. Kann die Narbe auch reißen wenn der Bauch wächst? Muss ich mir in der Hinsicht Sorgen machen? Muss ich sonst irgendwelche "Vorsichtsmaßnahmen" einhalten? Vielen lieben Dank schon mal im voraus für Ihre Bemühungen. Grüße, A.R.

von pafal am 02.02.2015, 15:58



Antwort auf:

Re: Wie gefährlich ist eine 4,9 mm dünne Kaiserschnittnarbe in der 2. SS

Hallo, Da diese Messungen sehr ungenau sind und nur Verunsicherungen schaffen,führt man sie nicht durch. Um aber jetzt eine Beruhigung für Sie zu erzielen ,sollten Sie sich in der ca. 35SSW in Ihrer Geburtsklinik vorstellen,damit da ein erfahrener Arzt/Ärztin nochmal nach der Narbe schautn bzw Sie beruhigen kann.... Und nein,in der Schwangerschaft passiert in der Regel nichts mit der Narbe. Machen Sie sich keine unnötigen Sorgen. Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 03.02.2015


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Dünne Kaiserschnittnarbe

Hallo, zur Zeit bin ich mit dem 4. Kind schwanger. Heute wurde die große Ultraschalluntersuchung gemacht. Dabei hat mein FA festgestellt, dass meine alte Kaiserschnittnarbe wohl sehr dünn ist. Er zweifelt, ob damit eine spontane Geburt möglich ist. Kurz zum Hintergrund: 1. Geburt: 04/14 ungeplante primäre Sectio 2. Geburt: 04/17 spontan nach ...


Ist eine Nicht-Entfernung von Plazentaresten gefährlich?

Guten Tag, meine Frau hat vor gut 2 Monaten Zwillinge geboren und verliert weiterhin täglich Blut. Eine Echographie Untersuchung hat ergeben, dass sich wahrscheinlich noch Plazenta-Reste in der Gebärmutter befinden, die raus sollten. Wir befinden uns im französischem Elsass und kommen derzeit auch nicht von hier weg, geschweige denn über di...


Herpes genitalis gefährlich für Kind?

Hallo, Ich habe mich mit 15 mit Herpes Genitalis angesteckt. Danach hatte ich noch ein oder zwei mal einen schwächeren Ausbruch und bin seit meinem 18. Lebensjahr symptomfrei. Der Virus ist also seit über 10 Jahren nicht mehr ausgebrochen. Ich hatte es eigentlich schon so gut wie vergessen, bis ich gestern über einen Artikel darüber gestolpert bin...


Sind Salzsäuredämpfe in der SS gefährlich?

Sehr geehrter Herr Dr.! Ich hoffe Sie können mir bei meiner Frage weiterhelfen. Ich weiß seit ein paar Tagen, dass ich in der Schwangerschaftswoche 3+ bin seit der letzten Empfängnis. Leider habe ich erste vor einer Woche mit einer aggressiven Salzsäure (Zementschleierentfernen)geputzt, weil ich von einer Schwangerschaft noch nichts wusste. Mache ...


Herpes Zoster bei Entbindung gefährlich für Baby?

Hallo, ich bin sehr verunsichert und fühle mich nicht ernstgenommen. Ich bin seit heute in der 41. Ssw. Seit Freitag habe ich in der linken Körperhälfte (Hüftabwärts) schmerzen und seit Sonntag Flechten dazu. Meine Hebamme hat sofort den Herpes Zoster erkannt - im Krankenhaus wurde ich eher belächelt.3 Aufenthalte à 5 Stunden von Arzt zu Arzt. Heu...


hohes Übergewicht gefährlich für Geburt?

Liebe Expertin,Lieber Experte, ich wiege bei einer Grüße von 1.60 - 108 Kilo. ich denke ich könnte schwanger sein. Ich habe mich seit längerem damit auseinander gesetzt weil ich wegen Psychopharmaka zugenommen habe.und mein Normalgewicht BEI 60KG liegt ob es gefährlich ist unter der Geburt so viel zu wiegen.?ich merke dass ich schnell aus der Pus...


Innere Kaiserschnittnarbe gerissen

Guten Abend, ich war heute bei meiner FA zur Routinekontrolle und sie hat festgestellt, dass meine innere Kaiserschnittnarbe (14 Monate her) gerissen ist. Es sind nur noch 2-3 mm zur Gebärmutterwand. Sie sagte jetzt ich darf auf keinen Fall schwanger werden, weil das sehr gefährlich für mich und das Kind werden kann. Ich soll in 3 Monaten wieder...


Kaiserschnittnarbe

Guten Tag Herr Dr. Kniesburges, ich bin aktuell in der 14 Ssw mit unserem 2. Wunder. Der große wurde im Januar 2 und kam leider per Notkaiserschnitt. Jetzt hab ich manchmal vor allem wenn ich den kleinen auf dem Arm habe und leichtes ziehen an der Narbe ist das normal? Mein Bauch ist auch noch taub. Ich würde gerne spontan entbinden hat dies...