Wann wieder normal verhalten nach Geburt?

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Wann wieder normal verhalten nach Geburt?

Hallo, ich habe am 27.04.2021 meinen Sohn entbunden. Der Kleine ist gestern einen Monat alt geworden und ich würde gerne mal wieder baden. Ab wann darf man sich wieder normal verhalten nach der Geburt ? Ich hatte einen Dammriss zweiten Grades und einen Scheidenriss. Bis jetzt fühlt sich alles normal an. Ich war bereits eine Woche nach der Geburt beim Frauenarzt, weil ich unter der Geburt Fieber und erhöhte Entzündungswerte hatte und das sollte dort nochmal mittels eine Blutabnahme kontrolliert werden. Da war soweit alles unauffällig. Mein Frauenarzt meinte ich sollte noch 2-3 Wochen auf Geschlechtsverkehr verzichten, was mir irgendwie recht wenig vorkam. Der Wochenfluss ist noch leicht vorhanden, aber nur noch schwach. Wann darf ich wieder baden und mich untenrum rasieren? Ich habe Angst die Fäden der Nähte kaputt zu machen. Ich gehe bereits seit Tag 10 nach der Geburt jeden Tag spazieren, weil es mir wesentlich besser geht wenn ich mich draußen bewege als wenn ich 6-8 Wochen in der Wohnung sitze.. ist das in Ordnung, oder gefährde ich damit meinen Beckenboden?

von JaichBaby am 28.05.2021, 09:36



Antwort auf:

Re: Wann wieder normal verhalten nach Geburt?

Wenn du mit "normal verhalten" baden, rasieren und GV meinst: für keines dieser Dinge gibt es Gesetze (wie sollte das auch gehen?) sondern lediglich Empfehlungen zur Sinnhaftigkeit. Baden im Wochenbett ist unkritisch, lediglich bei frischen Nähten sollte das wegen des möglichen Aufweichens in den ersten Tagen nicht allzu ausgedehnt stattfinden. GV ist sicher limitiert durch potentielle Geburtsverletzungen und findet besser erst nach deren Abheilung statt. Zur Rasur ist zu sagen, daß diese ganz bestimmt ebenfalls unter das Selbstbestimmungsrecht über den eigenen Körper gehört.

von Andrea6 am 29.05.2021, 08:22


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Verhalten unseres Babys nach schwerer Geburt

Hallo, Unsere Tochter ist nach 8 Stunden Wehen (Blasensprung) mit der Saugglocke geholt worden, da sie im Geburtskanal lange feststeckte, aufgrund dessen, dass sie ein sog. Sternengucker war. Ausserdem ist mir der Steiß gebrochen. Baby steckte fest und Ärzte haben auf dem Bauch mitgedrückt. Kann es sein, dass Babys nach so schwerer Geburt Anpassu...


Atonie bei der letzten Geburt - wie verhalten bei der Nächsten?

Guten Abend, ich hatte bei der Spontan-Geburt meiner Tochter im Jahr 2001 eine Atonie. Ich hatte stundenlange Presswehen, zum Schluss wurde das Baby regelrecht aus mir herausgepresst. Nach der Geburt bekam ist sehr starke Nachblutungen, die erst durch eine Ausschabung per Vollnarkose gestoppt werden konnten. Aufgrund des hohen Blutverlustes k...


Anstehende Geburt

Guten Tag Frau Westerhausen, Ich bin mittlerweile in der 40. SSw und stehe wahrscheinlich kurz vor der Geburt. Bisher habe ich noch keinerlei Anzeichen, dass es bald losgehen könnte. Ist es immer so, dass sich eine Geburt durch Senkwehen und co "ankündigt" oder kann es auch mal ganz plötzlich losgehen? Kann ich irgendetwas vorbereitendes/ unter...


Empfindungsstörung nach Geburt (Labienriss)

Guten Tag, vor 6 Wochen hab ich mein Kind mit 4300g & 52cm auf die Welt gebracht. Dabei sind bds. die inneren Labien gerissen. Diese mussten bis zur Klitoris hoch genäht werden... Nach dem ganzen Stress mit den Nähten hab ich nun folgendes: Meine Klitoris schwillt manchmal kurz an, dies tut ein klein wenig weh. Aber das kann an den Nar...


Leberwerte erhöht 4 Wochen nach Geburt

Hallo Frau Westerhausen,   Ich habe am 22.07 mit nem not sectio mein Sohn auf die Welt gebracht. Da bei mir sich präeklampsie entwickelt hat meinte meine Gyn Das ich 39+0 Eingeleitet werden soll bevor es richtig ausbricht. Leider kam es zur Not sectio da seine Herztöne nicht in ordnung waren. Bis jetzt hat sich Nichts an den Leberwerten geta...


Streptokokken nach der Geburt

Hallo Frau Westerhausen, ich habe eine Frage, mein Baby ist jetzt 8 Tage alt und ich hatte/habe während der Schwangerschaft B-Streptokokken. Meine Schwester ist ebenfalls schwanger und hat sie auch und sie hat heute ihren Finger zum nuckeln hingehalten um zu gucken ob mein Sohn Hunger hat. Er hat dann an ihrem Finger genuckelt. Sind die Strepto...


Prävention Blutung nach Geburt

Guten Abend. In ssw 38+2 stehe ich kurz vor Geburt meines zweiten Kindes. Nach sekundärer Wegenschwäche hatte ich damals starken Blutverlust (Hb 5,8) erst 5 I.E. und später 20 I.E.  Für die Geburt habe ich mich für ein anderes KH entschieden. Beim Geburtsplanungsgespräch habe ich den Klinikbericht der ersten Geburt ausgehändigt und man ha...


Geburt mit Glückshaube

Hallo, meine erste Geburt ist zwar schon länge her, aber eine Frage beschäftigt mich noch sehr: mein Sohn wurde im Wasser mit Glückshabe geboren. Nun mache ich mir Gedanken, ob so eine Übertragung des Mikrobioms überhaupt stattgefunden haben kann, oder ob er durch die intakte Fruchtblase diesen Vorteil nicht hat. Wann genau die Fruchtblase geöffne...


Kommende Geburt oder nicht?

Ich habe gestern Abend einen Abgang von meinem Schleimpfropf gemerkt, der war sehr lang und durchsichtig bis weiß. Seit vorgestern habe ich Ischiasschmerzen da sich mein Baby anders hingelegt hat, ich bin jetzt in der 27. Schwangerschaftswoche und habe eine Komplikation in der Schwangerschaft und zwar gibt es in der Nabelschnur zu meinem Baby stat...