Pressen

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Hallihallo, hab eine kurze Frage. gibt es das das bei falschem pressen jemand danach grün und blau im Gesicht ist? Müssten bevor das soweit kommt nicht die ärzte einfgreifen? Ist ja erschreckend das man blutergüse im Gesicht bekommen kann durch falsches pressen???

Mitglied inaktiv - 01.02.2011, 19:55



Antwort auf:

Re: Pressen

Hallo, Das habe ich noch nie erlebt - es gibt es schon mal,dass die Frauen geplatzte Äderchen im Gesicht haben,wenn sie in den Kopf drücken statt nach unten,doch dies kommt extrem selten vor und verschwindet auch schnell wieder. Die hebamme sollte darauf achten,dass die Frau gut "angeleitet" wird,wenn sie nicht weiss was sie machen soll. Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 02.02.2011


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Pressen Hämorrhoiden

Hallo, Ich befinde mich aktuell in der 37. SSW. Ich habe heut zum ersten (und vermutlich letzten Mal) ein Heublumendampfbad gemacht. Seitdem merke ich deutlich mein Hämorrhoiden Problem wieder. Habe leider nicht vorher drüber nachgedacht dass das kontraproduktiv sein könnte. Nun ja, ich wollte wissen, ob man irgendwie „sanfter“ pressen kann...


beim Pressen Augen schließen

Guten Tag, ich bin jetzt 38. Ssw. Vor 4 Jahren wurde bei mir im rechten Auge eine poröse Stelle in der Netzhaut gefunden. Wie lang ich die schon habe ist unklar. Jedoch hat sie sich seit den 4 Jahren nicht verschlechtert. Auch die Geburt meines 1. Kindes vor 3 Jahren hat meine Netzhaut gut überstanden und sich nicht abgelöst. Ich bin zudem kurzs...


Puls beim Pressen

Hallo, Ich habe eine frage zum thema geburt. Ist es eigentlich normal dass wenn man presst (mund zu und luft angehalten) das man nach 2 sekunden ungefähr keinen puls mehr spürt wenn man am hals oder handgelenk fühlt? Erst kurz nachdem aufhören mit dem pressen ist ein puls wieder fühlbar. Ist das normal oder sollte man das abklären? L...


Pressen, schieben oder gar nix tun?

Ich bin jetzt mit meinem 2.Kind schwanger und habe vielleicht eine seltsame Frage. Bei der 1.Geburt hieß es bei mir, ich soll pressen, pressen, pressen. Bis ich zum pressen angefangen habe, ging alles ganz gut. Ich habe die Wehen einfach veratmet und das Köpfchen war sogar schon halb drausen, aber mit diesem PRESSEN hörten die Wehen fast auf! Ich h...


Pressen unterdrücken in der Übergangsphase

Hallo, ich erwarte in 6 Wochen mein zweites Kind und ich habe eine Frage zu der Übergangsphase. Bei meiner 1. Geburt war es so, daß ich nachdem der Muttermund vollständig eröffnet war einen sehr starken Pressdrang verspürte, den ich kaum unterdrücken konnte. Ich sollte es aber tun, damit sich das Köpfchen richtig drehen kann. Mit Hecheln ging es d...


Nochmals: Pressen bei Geburt

Hallo Frau Westerhausen, vielen dank für Ihre Antwort. Bei der Angabe der Presswehendauer ging es mir weniger um die Zeit von 1,5 Std. als darum, dass ich anschließend wegen fehlender Presswehen permanent und mit allen Kräften weiterpresste. Ob das geburtsfördernd oder nur physisch belastend war, kann wahrscheinlich definitiv jetzt niemand mehr...


Pressen bei Geburt

Hab' nochmal eine Frage: bei meiner ersten, schnell verlaufenden Entbindung vor 2,5 Jahren hatte ich hinterher das Gefühl, die Harnröhren- bzw. gesamte Beckenbodenmuskulatur regelrecht überdehnt zu haben. Ich hatte ca. 1,5 Stunden Presswehen, dann jedoch keine mehr, wobei ich dann permanent presste, um die Geburt zu beschleunigen. Kann es sein, ...


pressen/kurzsichtigkeit

guten morgen, wollte mal fragen, ob wirklich was drean ist, daß stark kurzsichtige frauen beim pressen unter der geburt, schäden an der netzhaust zu befürchten haben. ich habe das gefühl, daß da die meinungen arg auseinandergehen... ich bin -5/-6 kurzsichtig, ist das relevant? und ab wann kann, wenn überhaupt etwas passieren und wieso? viele...