Pilzinfektion

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Frage: Pilzinfektion

Liebe Frau Westerhausen, ich bin in der 40. SSW und habe seit Juni eine Pilzinfektion. Bisher habe ich 3 oder vier mal Vagisan Myko sowie ein oder zweimal Multigyn Floraplus und zwei Pakete Döderlein genommen, bisher alles ohne Wirkung. Die Ärztin sagte mir heute auch, dass es wenig sinnvoll sei, das Präparat nochmal zu wechseln, sodass ich nun nochmal Vagisan Myko nehmen soll. Nun habe ich gelesen, dass der Pilz vor Geburt immer behandelt werden soll um eine Ansteckung des Neugeborenen zu vermeiden. Was aber, wenn die Therapie keinem Erfolg zeigt, denn das tut sie ja seit knapp drei Monaten nicht? Wird man den Pilz dann nach der Geburt irgendwie wieder los? Ich verzichten schon weitestgehend auf Zucker, spüle nur mit Wasser, trage Baumwollunterwäsche etc. Nun mache ich mich ein bisschen verrückt, dass das Baby einen Soor bekommt.  Zudem muss ich erwähnen, dass ich einem Fußpilz habe, den ich ebenfalls seit drei Wochen mit Clotrimazol behandle. Ggf. hält die Ärztin deswegen ein anderes Präparat für ungut?

von herzchen1313 am 24.08.2022, 17:25



Antwort auf:

Pilzinfektion

Hallo, Wenn ein/mehrere Medikamente nicht wirken muss gewechselt werden. Das kann jetzt auch noch geschehen;   Canesten ist eigentlich sehr wirksam. Und nein,trotz Ihres Fusspilzes kann ein anderes Pilzmittel verabreicht werden. Alles Gute, Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 25.08.2022


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Vaginale pilzinfektion, anschließend Herpes zoster

Guten Tag! Folgende Situation: Am 12. August (33+6) wurde bei mir ein Vaginalabstrich auf Streptokokken und Pilz gemacht. Am 16.August (34+3) kam das Ergebnis: Streptokokken negativ, Pilz positiv. Direkt abends begonnen mit Kadefungintabletten plus Salbe für drei Tage. Am 29. August (36+2) bekam ich die Diagnose Gürtelrose. Diese wurde berei...


Pilzinfektion direkt vor der Geburt

Hallo! Ich bin jetzt bei ET+8 und habe zunehmend eine sehr trockene Scheide mit Juckreiz. Der Arzt im KH hat mir empfohlen, die "gewohnte Therapie" durchzuführen, also Kadefungin oÄ. Meine Frage ist: ist es nicht komisch, dass ich jetzt eine Infektion habe? Oder kommt das einfach dadurch, dass gerade der Stress abnimmt und ich letzte Woche kra...


Blasensprung bei Pilzinfektion

Hallo liebe Experten! Ich bin heute in SSW 41+0. Seit mehreren Tagen habe ich vermehrten dünnflüssigen Ausfluss vermischt mit hellgelbem Schleim. An 3 Tagen wurden untersucht, ob der Ausfluss Fruchtwasser ist, aber dies ist immer wieder ausgeschlossen worden. Ich war gestern wieder in der SS-Kontrolle. Und dort wurde wieder ausgeschlosse...


Pilzinfektion

Hallo, ich bin jetzt in der 35.ten SSW. Ich leide in dieser Schwangerschaft an immer wiederkehrenden Pilzinfektionen. Was kann ich tun, damit sich das Baby bei der Geburt nicht ansteckt? 2. Wenn ich an dem Tag der Geburt so ein Zäpfchen genommen habe und Creme benutzt habe. Wirkstoff Clotrimazol, wäre das schädlich für das Baby wenn es bei der ...


Pilzinfektion

Hallo, ich war gestern beim FA der einen Pilz feststellte. Ich hatte schon seit zwei Wochen ein leichtes jucken, dachte aber das wäre nur so, habe ich auch mal ohne Pilz. Kann es zu Problemen beim Baby kommen, wenn der Pilz solang unbehandelt war? 30.SSW


Pilzinfektion

Hallo, mein FA hat bei mir kurz vor der Geburt eine Pilzinfektion festgestellt und auch Crene verschrieben. Nun weiß ich ja auch das Pilze ziemlich hartnäckig sein können und ich habe schrecklilche Angst und Sorge das es beí der Geburt noch nicht ausgeheilt sein könnte. Steckt sich Baby dann auch damit an? Wie groß ist die Gefahr? Außerdem...


Pilzinfektion

Hallo, hätte noch mal eine medizinische Frage: Bin Ende 8. Monat und habe seit Beginn der Schwangerschaft ständig, die letzten 3 Monate etwa dauerhaft Pilzinfektionen. Ist das normal und geht das nach der Geburt zurück? Außerdem habe ich mit einem Mal starke Krampfadern am rechten Bein unterhalb des Knies. Kann das auch von der Schwangerschaft sei...


Pilzinfektion

ich habe vor ca. 3 wochen eine pilzinfektion bekommen, habe sie mit antifungol (3 zäpfchen und creme) behandelt, aber sie kam nach einigen tagen wieder. jetzt habe ich wieder dasselbe mittel verschrieben bekommen. ist es richtig, dass eine pilzinfektion eine frühgeburt auslösen kann oder später für das baby gefährlich ist? ich bin mir nicht sicher,...


Pilzinfektion

Hallo, ich bin Ende der 24. SSW und habe ständig wiederkehrende Oilzinfektionen, die bereits mit den unterschiedlichsten Salben o.ä. behandelt wurden, leider kamen sie immer wieder. Ich achte bereits auf meine Ernährung (esse wenig Süßes, kann aber leider wegen einer Milcheiweißallergie keine Milchprodukte zu mir nehmen) was kann ich tun? Ich habe...


Pilzinfektion

Ich bin in der 37. SSW und habe seit vier Wochen mit einer vaginalen Pilzinfektion zu kamepfen. Ich habe schon sehr viel probiert (Zaepfchen,Globuli bis hin zu Knoblauch) und habe eigentlich mehr oder weniger aufgegeben. Beschwerden habe ich keine, aber laut Laboruntersuchung sind die Bakterien noch da. Dazu muss ich sagen, dass ich mit Infektionen...