Gebärmuttersenkung

 Silke Westerhausen Frage an Silke Westerhausen Hebamme der Frauenklinik St. Anna in Herne

Hallo, wie wirkt sich eine Gebärmuttersenkung (schon in der Scheide sichtbar) auf eine Geburt aus? Muß ich per Kaiserschnitt entbinden, oder ginge es auch spontan? Welche Komplikationen könnten eintreten? Vielen Dank Viele Grüße Melanie

Benutzer nicht mehr aktiv - 07.01.2008, 22:10



Antwort auf:

Re: Gebärmuttersenkung

Hallo, Eine Gebärmuttersenkung ist keine Indikation für einen KS - wie das in Ihrem Fall aussieht können wir aus der Ferne nicht beurteilen;dies können nur die behandelnden ÄrztINNEN vor Ort. Wichtig ist auf jeden Fall,dass Sie nach der Geburt intensive Rückbildung mit ausgeprögtem Beckenbodentraining durchführen sollten. Grüße Silke Westerhausen

von Silke Westerhausen am 07.01.2008


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

„Zipfel“ aus scheidenöffnung- Gebärmuttersenkung ?

Hallo! Vor 4 Monaten hab ich meinen Sohn zur Welt gebracht. Dabei hatte ich einen Dammriss 2 Grades, die saugglocke kam auch zum Einsatz. Jetzt habe ich seit zwei Tagen ein Ziehen im unterleib und Rückenschmerzen im unteren Bereich. Auch leichten Druck nach unten. Dann hab ich heute gesehen, dass ein „Zipfel“ ( hautlappen der spitz zuläuft...


Gebärmuttersenkung

Guten Tag! Ich habe eine Frage an Sie. Vor 4 Wochen habe ich entbunden. Die Geburt verlief schnell (MuMu von 1cm auf 10cm in weniger als 60min), aber ich bin ohne erhebliche Verletzungen davon gekommen. Es gab nur ein paar Schürfungen der inneren Schamlippen. Die Schwellung sowie Brennen beim Wasserlassen sind bereits weg. Gestern nach dem Dusch...


Geburt nach Damriss 3, Rektozele und Gebärmuttersenkung

Guten Tag Ich habe am 18.9.16 mein Sohn Vaginal entbunden. Er war ein Sterngucker und musste wegen schlechte Herztöne mit dem Vakuum geholt werden. Ich war 14 Tage über den Termin, wurde Eingeleitet und hatte eine PDA. Dabei erlitt ich ein Dammriss 3 Grades. Nach der Geburt war ich Stuhlinkontinent und das bis 2 Monate nach der Geburt. Mit rege...


Wie kann ich eine Gebärmuttersenkung behandeln?

Guten Tag, am 26.9.15 ist unser Sohn zur Welt gekommen, es ist unser zweites Kind und wog bei der Geburt 3925g. (1. Kind 3680g) Am 29.9. wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen und am 30.9. merkte ich plötzlich einen Fremdkörper in der Scheide, Diagnose: Gebärmuttersenkung und zwar schon so weit dass der Muttermund aus der Scheide sichtbar war/...


Gebärmuttersenkung - normale Geburt möglich?

Liebes Team, ich bin nun zum 2. Mal innerhalb von 3 Jahren schwanger und hätte da mal eine Frage: vor 3 Jahren kam unsere Tochter spontan zur Welt. Die Geburt war sehr schlimm, da ich fast verblutet wär und dazu auch noch eine Gebärmuttersenkung hatte, die ich jetzt ganz gut im Griff habe. Nun frage ich mich, ob eine normale Geburt noch mö...


Gebärmuttersenkung

Liebe Frau Westerhausen, lieber Herr Dr. Kniesburges, vielen Dank für Ihre Antwort. Tut mir ja leid, aber eine Frage noch: Was bedeutet eine bereits vorhandende Gebärmuttersenkung für die Geburt? Schlecht kann es ja nicht sein, wenn der Beckenboden schon "sehr gelockert" ist. Aber könnte eine Gebärmuttersenkung unter der Geburt Probleme b...


Gebärmuttersenkung und Blasensenkung nach einer Geburt

Guten Tag! Nun habe ich noch eine Frage, nachdem mein Mann ein bisschen im Internet recherchiert hat. Ich habe vor 6 1/2 Wochen entbunden. Nun sieht mein Scheideneingang etwas eigenartig aus: laut meinem Mann (der Biologe ist) sieht man an der Scheidenöffnung die Blase (es ist keine Scheidenöffnung mehr sichtbar, sodass der Scheideneingang verlegt ...


weitere Fragen -Gebärmuttersenkung-

Danke für Ihre Antwort. Seit der letzten Schwangerschaft vermeide ich eigentlich jedes schwere Heben. Aber in diesem Fall musste ich unserer Postfrau helfen. Hätte ich Ihr nicht helfen sollen? Mache mir jetzt Vorwürfe. Kann ich durch Beckenbodengymnastik dieses rückgänig machen? Was bedeutet eigentlich das"mäßig"? Vielen Dank im Voraus. ...