Frage im Expertenforum Im Wochenbett und danach an Stephanie Rex:

Angstattacken, schmerzen im Becken

Stephanie Rex

 Stephanie Rex
Hebamme im DHV - Deutscher HebammenVerband e.V.

zur Vita

Frage: Angstattacken, schmerzen im Becken

Melkey

Guten Tag Frau Rex!    Mein Sohn ist 4 Monate alt und ich stille ihn voll  seit 4 Wochen habe ich schmerzen im Darm und Rücken Bereich mit Schwindel und Übelkeit  seit dem hab ich auch stark angstattacken  Ich hatte bis vor ein paar Wochen auch noch meine prenatal Vitamine genommen aber konnte sie bis jetzt nicht nachbesorgen und hab sie quasi von heute auf morgen abgesetzt kann das daher kommen ? Oder von der Muskulatur oder den Hormonen ? ich trage meinen kleinen auch sehr viel und habe auch seit der Geburt 24 kg abgenommen ich war auch schon im Krankenhaus mit ct usw das war alles super keiner kann mir eine Antwort geben ich leide jeden Tag und weiß nicht so recht was ich machen kann  Was kann ich noch versuchen das wieder in den Griff zu bekommen meine Lebensqualität sackt so ab seit dem es mir so geht und ich bin echt verzweifelt    liebe Grüße  Melkey 


Stephanie Rex

Stephanie Rex

Liebe Melkey,  grundsätzlich ist es nie gut, wenn man Einnahmen von jetzt auf gleich absetzt. Wenn der Körper an Nahrungsergänzungsmittel oder auch Medikamente gewöhnt ist, sollte man es langsam aus schleichen lassen. Trotz allem wird dies sicherlich nicht die Beschwerden machen, die du aktuell hast.   Mein erster Gedanke ist: Warst du mal bei einem Physiotherapeuten, Osteopathen oder Orthopäden? Viele Beschwerden, die nach Geburt entstehen wie auch Rückenschmerzen, können hormonell bedingt sein und natürlich durch die Schwangerschaft eine Veränderung hervorrufen. Immer wieder haben die Frauen Blockaden oder auch eventuell Wirbel draußen. Dieses kann natürlich Rückenschmerzen hervorrufen, die Ausstrahlen und auch eine Übelkeit mit sich bringt. Daher wird dies der erste Schritt, den ich dir raten würde. Natürlich verändert der Körper sich durch eine Schwangerschaft, auch bei 24 Kilo Gramm Zunahme. Es ist nicht nur mit abnehmen getan, sondern auch langsamer Muskelaufbau, damit das gesamte Körpergerüst stabil bleibt. Von daher mach dir zeitnah einen Termin. Alles Gute, Steffi Rex


Melkey

Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort !!  das werde ich doch direkt mal in Angriff nehmen !!    


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo Frau Rex, ich habe vor 5 Tagen meine kleine Tochter geboren. Seit gestern nun habe ich starke Magenschmerzen. Besonders wenn ich auf der linken Seite liege und beim Laufen.  In  der SS hatte ich weder Sodbrennen noch Magenprobleme. Nun mache ich mir Sorgen, ob dies normal ist.  Wenn ja, gibt es etwas was Linderung verschafft ?    Viele ...

Guten Abend Frau Rex, ich habe vor einem halben Jahr meinen Sohn per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Er war sehr zart (48cm, 2500g). Schon im Wochenbett war ich schnell wieder fit. Meine Hebamme und Ärztin waren mit der Rückbildung sehr zufrieden. Seit kurz nach dem Wochenbett geht es bei mir irgendwie körperlich bergab. Ich habe nachts starke ...

Sehr geehrte Frau Rex,   ich freue mich, dass man im Internet die Möglichkeit hat, anonym fragen zu stellen.  Ich habe meine Tochter am 24.11.2022 auf die Welt gebracht. Die Geburt verlief gut, keine Verletzungen.  jetzt kommen wir aber zum eigentlichen Problem.  die Heilung meines Körpers verlief die ersten Wochen sehr gut. Ich konnte na ...

Liebe Frau Rex, Ich hatte leider meine zweite MA innerhalb von fünf Monaten. Auch dieses Mal habe ich mich für Cytotec entschieden. Das letzte große Stück ist nach einem Blutungsstop und großen Schmerzen über 16 Stunden dann am Samstag Mittag endlich rausgekommen, danach kam noch Blut, Koagel und Gewebe. Ich habe mich dann Samstag und Sonntag s ...

Hallo, ich habe vor 8 Tage meine Tochter per Kaiserschnitt zur Welt gebracht. ich habe im Krankenhaus gleich Tabletten bekommen, damit ich keine Milch bekomme. Nun habe ich heute schmerzen auf der Seite der Brust bin mir unsicher ob es die lynphknoten sind oder die Brust. Die Brust ist weich. Was kann ich dagegen tun.  Danke Lara

Guten Tag,  seit gestern habe ich Schmerzen in der rechten Brust. Vorallem wenn ich mich bewege und bei Druck (also z.b. wenn ich meine Tochter auf dem Arm habe). Auch nach dem Abpumpen ist es nicht besser (ich pumpe nur ab und stille nicht). Der Schmerz ist wie ein stechen, so im Bereich der Brustwarze und darunter.  Ich hab es schon mit wärm ...

Hallo, die Geburt ist 6 Monate her, Rückbildung und BB-Übungen habe ich fleißig gemacht. Alles war gut, keine Probleme mit Inkontinenz, Wochenbett sehr gut geschont und nun 6 Monate nach der Geburt habe ich plötzlich Beckenbodenschmerzen - ein muskelkaterähnliches Gefühl im Sitzen und Liegen (bei Bewegung komischerweise nicht). Eine Senkung hab ...

Hallo :-)  ich habe am 30.8 per ks entbunden. Ich stille nicht . Nach etwa 5 Wochen bekam ich periodenartige schmerzen und meine Periode in der 6 Woche.  Jetzt 8 Wochen nach ks habe ich wieder starke Schmerzen , meine 2.Periode wäre in 2 Wochen fällig .  Könnte es mit meinem Zyklus zu tun haben.

Hallo ich habe vor 5 Monaten entbunden, stille aber nicht . Nun habe ich vor 3 Wochen wie eine art Verhärtung neben der Brustwarze gefühlt , da mir die Brustwarze auch wehtut . Wie so eine Entzündung rot ist aber nichts. jetzt war ich bei meinem Frauenarzt der erst getastet hat und dann , mit dem vaginalen Ultraschall (da sie keinen anderen hatte) ...

Hallo liebe Steffi, ich hatte vor fast sieben Wochen einen geplanten primären Kaiserschnitt. Es ist mein siebtes Kind. Die Rückbildung verlief auf Grund der voran gegangenen Geburten sehr schleichend, was aber lt. Ärzten in Ordnung war. 1. Frage: Mein Wochenfluss war fast weg. Manchmal kommt jedoch für eine kurze Zeit wieder frisches Blut. M ...