Frage im Expertenforum Kinderarzt an Dr. med. Andreas Busse:

Spätfolgen unentdeckter SS Diabetes

Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse
Kinderarzt
Antwortet von Samstag - Mittwoch

zur Vita

Frage: Spätfolgen unentdeckter SS Diabetes

ValiMask

Sehr geehrter Dr. Busse! Erstmal vielen Dank, dass Sie immer so geduldig und freundlich all unsere Fragen beantworten. Ich habe in meiner aktuellen SS Diabetes, bei meiner ersten Schwangerschaft (2020) wurde der OgTT mit 75g Glukose bei der Hausärztin durchgeführt. Der erste Test ist laut ihrer Angaben fehlgeschlagen, beim 2. waren die Ergebnisse sehr eigenartig (Nüchtern: 36mg/dl, nach 1h 119 und nach 2h 146). Der Gynäkologe meinte, es passt. Ich bin 157cm groß, damals 26 Jahre, keine genetische Vorbelastung und hatte zu Beginn der Schwangerschaft 50kg. Jetzt mache ich mir große Sorgen ob ich damals auch schon SS Diabetes hatte. Gegen Ende hatte ich schlimme Wassereinlagerungen, die Plazenta war verkalkt und mein Sohn kam 40+4 mit 2880g zur Welt. Sollten wir bei ihm eine Blutkontrolle oder einen Ultraschall machen um Spätfolgen auszuschließen..? So geht es ihm bis auf zeitweise Bauchschmerzen gut. (Calprotectinuntersuchung steht bevor) Entschuldigen Sie bitte den langen Text! Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße


Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse

Liebe V., ich sehe keinen Anlass zur Sorge und dazu, bei Ihrem Kind irgendwelche Untersuchungen zu machen. Alles Gute!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Hallo ich habe eine Frage zum Wachstum und Gewicht meines Babys Also ich habe 20. 6. Entbunden und mein kleiner ist ab Dienstag ein Monat alt Er kam mit 4580 gr zur Welt und 54 cm  Nun ist er aber erst 100 Gramm mehr wie sein Geburtsgewicht und meine Frage ist ob so ein moppelchen evtl mit dem Gewicht bissl gewartet hat weil er ohne den Diab ...

Hallo Herr Dr. Brügel,   meine Tochter ist 2 Jahre alt und trinkt seit kurzem ziemlich viel. Ich denke, es liegt an der momentanen Hitze, aber ich bin etwas beunruhigt, ob es Diabetes sein könnte. Sie trinkt aus einem kleine Becher (kleiner 0,2 Liter Inhalt) und besonders abends nach dem Essen und noch im Bett (vor dem Schlafen) möchte sie d ...

Guten Tag Mein Sohn ist gestern Nacht um 2 Uhr aus dem Familienbett gefallen. Es ist ca. 40cm hoch. Er ist auf den Parkettboden gefallen. Nach dem Sturz hat er geweint. Ich habe ihn gestillt und er hat weitergeschlafen. Äusserlich war nichts zu erkennen. Heute morgen habe ich mit der KA telefoniert. Sie meinte beobachten. Bis jetzt ist alles un ...

Guten Tag Mein Sohn ist gestern Nacht um 2 Uhr aus dem Familienbett gefallen. Es ist ca. 40cm hoch. Er ist auf den Parkettboden gefallen. Nach dem Sturz hat er geweint. Ich habe ihn gestillt und er hat weitergeschlafen. Äusserlich war nichts zu erkennen. Heute morgen habe ich mit der KA telefoniert. Sie meinte beobachten. Bis jetzt ist alles un ...

Sehr geehrte Frau Dr. Althoff,  Ich bin Lehrerin und aktuell haben wir in unserem Jahrgang einen massiven Scharlach Ausbruch. Seit einigen Wochen habe ich immer wieder Halsschmerzen (seit einer Influenza Infektion vor 4 Wochen). Letzte Nacht bin ich mit starken Schluckbeschwerden aufgewacht und heute zum HNO Arzt gegangen. Für ihn sah es nicht ...

Lieber Herr Busse! Ich mache mir grade Sorgen um meinen Sohn, der bei 39+4 SSW geboren wurde (Geburtsgewicht 3425g). Die Geburt war gegen Ende sehr stressig, ich hatte nach Einleitung einen wehensturm worunter mein Sohn ein pathologisches CTG hatte. Es wurde eine saugglocke eingesetzt . Nach der Geburt war er sehr schlapp (APGAR bei 6/10/10), w ...

Guten Tag, ich mache mir schon länger Gedanken wegen des Stoffwechsels meiner Kinder. Meine Große isst schon immer ordentliche Portionen und hat auch (wie mir die Kita zurückmeldete) wohl vergleichsweise viel Stuhlgang. Das Gewicht bewegt sich stabil im unteren Normbereich. Mein Kleiner steht seiner Schwester mittlerweile in nichts nach und ver ...

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, da unser 5jähriger Sohn seit mittlerweile einer Woche fiebert und über Schmerzen beim Essen klagt, waren wir heute noch einmal bei unserem Kinderarzt, um das abchecken zu lassen. Laut Blutbild kämpft sein Körper extrem gegen einen starken Virusinfekt an. Das sah man wohl an den weißen Blutkörperchen. Seine beiden L ...

Hallo guten Morgen, Mein Sohn (3 Jahre) trinkt seit kurzem im Kindergarten anscheinend relativ viel, laut einer Erzieherin, und sie hat darauf hingewiesen, dass wir ihn mal auf Diabetes untersuchen sollten. Mir persönlich ist zuhause bisher nicht aufgefallen, dass er übermäßig viel trinkt. Ich habe beim Kinderarzt schon angerufen, alle Sachen ...

Guten Tag Dr. Busse,  mein Sohn hatte eine äußere Wendung. Alles klappte prima und er ist gesund. Der Arzt musste bei der Wendung eine Kraft anwenden, damit der Dreh funktioniert. Es war schwierig, doch es klappte.  Auch wenn alles super verlief, habe ich Fragen: Kann denn eine Wendung schädlich für den Kopf sein oder ist der Kopf durc ...