Frage im Expertenforum Kinderarzt an Dr. med. Ralf Brügel:

Keuchhusten

Dr. med. Ralf Brügel

Dr. med. Ralf Brügel
Kinderarzt
Antwortet am Freitag

zur Vita

Frage: Keuchhusten

Luisa2703

Sehr geehrter Herr Dr. Brügel, mein Sohn ist 8 Wochen alt und bekommt nächsten Donnerstag seine erste 6-fach Impfung. Meine Tochter wird 3 (komplett geimpft) und geht zur Tagesmutter. Seit Sonntag hat sie eine Schnupfnase, seit Mittwoch husten und gestern waren wir beim Arzt, weil sie Ohrenschmerzen hat. Ein Ohr ist leicht entzündet, wir geben bis morgen IBU. Sie war das letzte mal am 13.06. in der Betreuung. Nun ist bei dem Sohn der Tagesmutter in der Klasse Keuchhusten aufgetreten und der Sohn (11 oder 12 Jahre) selbst, ist nun erkältet (er ist geimpft). Ich habe mich in der Schwangerschaft auch gegen Keuchhusten impfen lassen. Wäre mein Baby ausreichend geschützt bis zur baldigen 1. Impfung? Falls meine Tochter Keuchhusten abbekommt und ihn quasi ansteckt. Mehrere huster hat er leider die Tage abbekommen, da ich mich ja um beide zuhause kümmern muss ist das kaum zu vermeiden. Habe Angst um mein Baby. Ich bin auch ein bisschen erkältet.  Kann der Sohn, trotz Impfung, ansteckend sein? Die Tagesmutter betreut ja zuhause, wenn er da mal eher aus der Schule kommt oder so, sehen die kinder ihn auch mal und die Tagesmutter ist ja nun mal seine Mama und hat Kontakt.  Sollte meine Tochter zuhause bleiben? Wann wirkt die erste Impfung denn bzw. Wäre das dann überhaupt erstmal ausreichend???  


Dr. med. Ralf Brügel

Dr. med. Ralf Brügel

Hallo Luisa,  da Sie sich in der Schwangerschaft haben impfen lassen ist alles gut ! Ihr Baby hat dadurch ausreichend Schutz und wir brauchen etwaige Infektionswege gar nicht weiter theoretisch durchspielen!  Und für Ihre große Tochter wäre ein Keuchhusten zwar unangenehm,aber medizinisch undramatisch! Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende  Ralf Brügel 


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Sehr geehrter Dr.Brügel, vielen Dank für Ihre unaufgeregten Antworten und entschuldigen Sie bitte meinen langen Text. Ich habe heute (leider) zwei grundsäzzliche Fragen an Sie; 1) Unser Sohn, 6 Jahre alt, ist laut STIKO geimpft. Im Moment geht ja Keuchhusten ziemlich stark herum und ich hatte gelesen, dass gerade der Keuchhusten Schutz ...

Guten morgen, ich hatte gestern bereits eine Frage an Herr Dr. Brügel gestellt bzgl. dem Thema Nestschutz bei Keuchhusten durch die Impfung in der Schwangerschaft. Er meinte hier, dass der Nestschutz sehr sehr gut sei. Mein Sohn ist heute genau 1 Monat alt. Seine Oma wurde 2019 geimpft. Ende letzten Jahres wurde bei ihr COPD diagnostiziert, da ...

Hallo Herr Busse , ich habe eine Frage meine Tochter ist 8 Jahre und ist laut Schema geimpft Tetanus, Diphterie und Keuchhusten vor zwei Jahren die letzte Impfung, nun ist in der Schule Keuchhusten aufgetreten , ist man trotz Impfung geschützt ?  vielen Dank 

Hallo Herr Busse , ich habe eine Frage meine Tochter ist 8 Jahre und ist laut Schema geimpft Tetanus, Diphterie und Keuchhusten vor zwei Jahren die letzte Impfung, nun ist in der Schule Keuchhusten aufgetreten , ist man trotz Impfung geschützt ?  vielen Dank 

Lieber Hr. Dr. Busse, bei meinem Sohn (4 J.) wurde am Dienstag im Kindergarten Keuchhusten bestätigt. Am Montag hatte er noch engen Kontakt mit dem erkrankten Kind. Davor war kein Kontakt wegen Ferien. mein Sohn und ich sind beide geimpft, müssen wir uns trotzdem Sorgen machen über eine mögliche Ansteckung oder können wir etwas entspannt sei ...

Hallo Herr Dr. Busse. Wir hatten am Montag, also genau vor einer Woche, Kontakt zu jemandem mit Keuchhusten. Am Freitag wurden wir darüber informiert und ich habe daraufhin mit dem hausärztlichen Notdienst telefoniert, weil gesagt wurde, dass wir direkt alle AB nehmen müssen. Sie war keine Kinderärztin und klang auch nicht ganz sicher. Ich soll ...

Sehr geehrter Herr Dr Busse,in unserem Bundesland sind die Keuchhustenfälle derzeit extrem Hoch, nun sind auch noch genau in dem Dorf wo wir wohnen in der Schule Fälle aufgetreten. Ich habe große Panik, dass jemand in unserer Nachbarschaft Keuchhusten hat, da ich ein 2 Monate altes Baby habe, was nächste Woche erst die erste Impfung bekommt. ...

Sehr geehrte Frau Althoff, ich habe eine generelle Frage. In unserem Bekanntenkreis gibt es einige ungeimpfte Kinder. Wie gefährlich ist Keuchhusten für ungeimpfte Kinder über einem Jahr? Es kann ja leider auch von geimpften übertragen werden 😕  Vielen Dank für ihre Antwort.

Hallo Frau Althoff, vielen Dank für Ihre tolle Aufklärungsarbeit. Mir geht es um das Thema Keuchhustenimpfung während der Schwangerschaft zum Schutz von Neugeborenen. Keuchhusten ist ja aktuell stark auf dem Vormarsch. Meine Frage: Ich habe verstanden, dass die Impfung der Schwangeren im dritten Trimester das Risiko einer Keuchhusten-Erkrank ...

Hallo bei meiner fast dreijährigen Tochter ist Keuchhusten in der Kita ausgebrochen.  Zuhause haben wir eine 4 Wochen alte Tochter.  Ich wurde in der Schwangerschaft geimpft. Reicht der Schutz fürs Baby aus sodass ich meine Tochter (ebenfalls geimpft) wieder in die Kita bringen kann?    Liebe Grüße