Frage im Expertenforum Kinderarzt an Dr. med. Andreas Busse:

Ansteckung Gürtelrose

Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse
Kinderarzt
Antwortet von Samstag - Mittwoch

zur Vita

Frage: Ansteckung Gürtelrose

Murmel880

Sehr geehrter Herr Dr Busse, mein Mann hat Gürtelrose. Mein 17 Monate alter Sohn hat bisher nur eine Impfung gegen Windpocken bekommen. Er hatte zwar engen Kontakt zu meinem Mann, aber mein Mann hat noch keine Bläschen gehabt zu dem Zeitpunkt. Wann ist mein Mann nicht mehr ansteckend? Er bekommt seit heute Aciclovir. Vielen Dank Murmel


Dr. med. Andreas Busse

Dr. med. Andreas Busse

Liebe M., das ist nicht so eindeutig zu sagen bei Gürtelrose, die ja leider lange dauern kann. Warum lassen Sie denn Ihren Sohn nicht einfach das 2.Mal sofort impfen gegen Windpocken, dann ist das Thema erledigt? Alles Gute!


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Guten Tag Dr. Busse, ich habe einige Fragen an Sie. Vorab, ich haben zwei Kinder (7 Jahre und drei Wochen - und der Siebenjährige hat sich gerade einen eine Virusinfektion mit Husten, Fieber,... eingefangen). Nun zu meinen Fragen: Meine Mutter ist an Gürtelrose erkrankt - wie lange ist sie ansteckend? Können sich meine Kinder bei ihr anstecken? ...

Hallo Herr Dr. Busse, wie ansteckend ist eine Gürtelrose? Mein Schwager hat eine Gürtelrose am Auge. Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr für meine 10 Mo. alte Tochter und für uns? Mein Schwager hat Meine kleine auf dem Arm genommen und mit ihr gespielt, kann es zu einer Ansteckung gekommen sein und wie lange ist die Inkubationszeit?

hallo herr dr. busse, mein mann hat seit 5 tagen eine gürtelrose. er hat zostex (tabletten) und zinksalbe verschrieben bekommen. wie lange ist der allgemeine krankheitsverlauf einer gürtelrose und die ansteckungsgefahr für die familie? unsere tochter (3 jahre) hat noch keine windpocken, ist auch nioch nicht geimpft dagegen, zeigt aber auch ke ...

Hallo Dr. Busse! Meine Schwiegermutter hat Gürtelrose, wie sie mir gerade mitgeteilt hat und zwar an Brustkorb und Rücken. Eigentlich Stellen wo meine Tochter nicht einfach so ankommt. Wie leicht kann es zu einer Ansteckung kommen, sollte ich einen Kontakt für eine gewisse Zeit unterbinden? Sie ist auch nicht gegen Windpocken geimpft, wir ...

Hallo Herr Dr. Busse, ich habe mich heute ohne meinen Sohn, 6 Monate, mit einer Freundin getroffen. Ich habe ihr Handy benutzt und sie hat mir später geholfen meine Einkäufe ins Auto zu laden. Danach erzählte sie mir, dass ihr Sohn an der Gürtelrose erkrankt sei. Ich selbst hatte als Kind die Windpocken. Nun habe ich Angst, dass ich so über mein ...

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn, fast vier Jahre alt, ist gegen Windpocken bzw. Variazellen geimpft. Meine Frage ist, kann er sich über seinen Opa, der mit seiner Mutter vor ein paar Tagen Kontakt hatte, diese Gürtelrose im Gesicht hat, anstecken? Die Inbukationszeit kann m.W. bis zu 28 Tage dauern. Wie verhält es sich in dieser Zeit des nicht ...

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, unsere Tochter wird im März 2 Jahre alt. Sie wurde im Alter von 11 und 13 Monaten 2x gegen Varizellen geimpft. Nun wurde bei mir (Mutter) eine Gürtelrose diagnostiziert. - Kann ich unser Tochter anstecken (Windpocken oder Gürtelrose)? - Muss ich irgend etwas im Umgang mit ihr beachten? (Sie wird komplett dahe ...

Guten Morgen Dr. Busse, schon einmal vorab vielen Dank für Ihre Hilfe und ein frohes Weihnachtsfest! Unsere Tochter (14 Monate) wurde vor 2,5 Wochen das erste Mal gegen Masern/Mumps/Röteln + Varizellen geimpft. Die 2. Impfung steht noch aus. Nun würden Opa und Oma uns an Weihnachten gerne besuchen. Opa leidet jedoch aktuell an einer Gür ...

Lieber Herr Dr. Busse, Bei mir wurde leider am Mittwoch eine Gürtelrose diagnostiziert und ich habe einen kleinen Sohn (wird im Sommer 2 Jahre alt) zu Hause. Er ist nicht gegen Varicellen geimpft (in Österreich ist die Impfempfehlung laut Kinderärztin etwas anders als in Deutschland) und hat diese auch noch nicht durchgemacht. Ich habe seit Mon ...

Guten Tag! Unser Sohn (12) ist komplett gegen Keuchhusten geimpft. Nun haben wir erfahren das in einem Ferienlager ein Kind mit Keuchhusten neben ihm geschlafen hat für einige Tage.  Nun (7 Tage später) hat unser Sohn  etwas Husten. Unser Kinderarzt hat ihn abgehört und gesagt daß er keinen Grund für einen Abstrich sieht da sich der Husten nich ...