Frage im Expertenforum Kinderarzt an Dr. med. Ralf Brügel:

2 Fragen zu Scharlach/Fieber

Dr. med. Ralf Brügel

Dr. med. Ralf Brügel
Kinderarzt
Antwortet am Freitag

zur Vita

Frage: 2 Fragen zu Scharlach/Fieber

Zwillingsmama1986

Guten Tag Herr Brügel Meine Söhne 1+2 (beide 5) hatten Anfang April Scharlach. Beide hatten den typischen Ausschlag, ihnen war etwas übel über 2 Tage und ein paar Tage danach haben sich die Fingerkuppen geschält. Mitte Mai hatte Sohn 3 (1,5) rote Pünktchen am Gaumen, Appetitlosigkeit, bei Sohn 1 haben sich nur die Fingerkuppen geschält, Sohn 2 hatte gar nichts. Anfang Juni schälten sich wieder die Fingerkuppen bei Sohn 1, die beiden anderen hatten keine Symptome. Sollte ich dieses Fingerschälen bei Sohn 1 mal abklären lassen?  Meine Zwillinge hatten bis jetzt in ihrem Leben 3-4x Fieber (ich glaube mich so zu erinnern). Ich erinnere mich an das 3 Tage-Fieber, an eine Grippe 2022 mit einer Woche Fieber. Sie sind jetzt im ersten Jahr Kindergarten, haben ständig einen Infekt, aber nie Fieber. Mein Sohn 3 hat seit Herbst jeden Monat einen Infekt mit Fieber. Warum ist das so unterschiedlich? Freundliche Grüsse


Dr. med. Ralf Brügel

Dr. med. Ralf Brügel

Hallo Zwillingsmama,  das ist in erster Linie so, weil sie 3 Kinder im Kindergartenalter haben ( und jedes Kind theoretisch 8-12 Infekte pro Jahr haben darf, ohne dass wir KinderärztInnen nervös werden).  Sich schälende Fingerkuppen sind nach vielen Infekten , auch banalen Virusinfekten, ein häufiges Phänomen und braucht keine weitere Abklärung, wenn es Ihren Kindern sonst zwischen den Infekten gut geht! Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende  Ralf Brügel


Bei individuellen Markenempfehlungen von Expert:Innen handelt es sich nicht um finanzierte Werbung, sondern ausschließlich um die jeweilige Empfehlung des Experten/der Expertin. Selbstverständlich stehen weitere Marken anderer Hersteller zur Auswahl.

Ähnliche Fragen

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, meine Tochter war an Scharlach erkrankt. Nach 24 Stunden Antibiotika war sie wieder fieberfrei und es ging ihr gut. Nun, nachdem letzten Freitag das Antibiotika fertig war (7 Tage / 3x5mg), fiebert sie seit gestern wieder. Ich war mit ihr bei dem Kinderärztlichen Notdienst. Dieser meinte es sei kein Rückschlag, sond ...

Bei meiner kleinen Enkelin ( 2 3/4) wurde am Montag abend zum 3.ten Mal Scharlach diagnostiziert. Sie bekommt seit Montag abend Antibiotika aber irgendwie wird es nicht besser - sie hast nach wie vor ziemlich hohes Fieber - ist das normal? Ab wann sollte denn das Antibiotika Wirkung zeigen? Ich mach mir doch Sorgen denn sie hast erst vor kurzem ...

Hallo,mein Sohn bekam am Sonntag von Brust über Achsel und arme und rücken Leiste /Po Beine Füße Roten fein Erhabenen Ausschlag. Ihn selbst geht es gut,nur etwas Schnupfen.der Kinderarzt meinte Scharlach und wir sollten mit Penicillin beginnen. Auf meine Bitte wurde ein schnellsbstrich gemacht welcher negativ ausfiel .eitrig belegte Mandeln und ...

Sehr geehrter Herr Busse, bei meiner Tochter wurde ein Streptokkoken-Schnelltest gemacht. Dieser viel negativ aus. Durch ein Röntgen (der noch wegen einem Verdacht auf Aspiration gemacht wurde) wurde eine Bronchitis ferstgestellt. Sie hat aber kein Fieber oder andere eschwerden. Sie hustet in der Nacht und Tagüber hin und wieder. Daher vresuchten ...

Hallo Dr. Busse. Meine 3 Jährige Tochter fing letzte Woche Freitag an mit Husten und Schnupfen. Wobei ich mir nichts dachte. Am Samstag hat sie Fieber bekommen mit ca. 39,7 Grad. Am Sonntag kam noch Erbrechen dazu und ein kleiner Ausschlag um die Lippen herum und das Fieber stieg an. Wir waren dann Montag früh gleich beim Kinderarzt, der ziemli ...

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Der beste Freund meines Sohnes (6 Jahre) hatte vor 3 Wochen Scharlach, welches mit Antibiotika behandelt wurde. Bei der jetzigen Kontrolluntersuchung wurde festgestellt, dass er noch immer Scharlachkeime in sich trägt. Er war im Kindergarten und hat auch privat viel mit meinem Sohn gespielt. Nun zur Frage: Mein So ...

Sehr geehrter Herr Dr Busse, Mein Sohn (im März 3j., geht in die Kita) hatte im vergangenen Monat zwei mal Scharlach hintereinander, beide Male das selbe Antibiotikum für jeweils 10 Tage eingenommen (infectobicillin) Letzte Woche Mittwoch war die letzte Antibiotika Gabe doch seit zwei Tagen hat er meines erachtens erneut geschwollene Mandeln, ...

Hallo Dr. Busse, unsere 3jährige Tochter hat heute morgen plötzlich ein makulopapulöses Exanthem am Oberkörper, bisher aber kein Fieber oder sonstige Beschwerden. Sollte ich trotzdem zum Kinderarzt gehen? Würde denn überhaupt antibiotisch behandelt ohne Fieber? In der Kita gibt es einige Scharlach Fälle.

Hallo, Ich war gestern mit meinem Sohn im Krankenhaus, weil er seit 2 Tagen sehr hohes Fieber hat. Man sagte mir, er habe Scharlach (ohne Abstrich zu nehmen) und man verschrieb mir Medikamente. Diese nehmen wir auch mehr oder weniger brav ein, allerdings bekomme ich das Fieber, trotz Fiebersaft/Wadenwickel und Antibiotika, nicht richtig runter. ...

Hallo Herr Dr. Busse,  unser Sohn (7) hat Montag Abend Fieber bekommen. Dienstag war es dann über 39 Grad und er hatte am Arm Petechien, klagte über Kopfweh und etwas Halskrazen. Die Kinderärztin hat Rachen und Ohren etc angesehen und nichts festgestellt. Wir sollten wiederkommen wenn sich keine weiteren Symptome zeigen. Sein Hals war dann rech ...