Frage: Bradykardie

Guten Abend! Heute war ich beim Frauenarzt zum 2.Screening. Bei der Untersuchung ist das Herzschlag des Babys plötzlich langsamer geworden. Der Arzt hat gesagt, dass ich mich auf die Seite legen soll. Es ist dann gleich besser geworden. Er hat dann während der Untersuchung immer wieder die Herztöne kontrolliert. Es war weiterhin alles gut. Trotzdem habe ich "zur Sicherheit" eine Überweisung zum Feindiagnostik bekommen. Das Baby ist sonst zeitgerecht entwickelt. Ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich davon denken soll. Ich bin extrem verunsichert. Könnte es nur eine ungünstige Position sein? Muss ich mir Sorgen machen? Ich würde mich auf Ihre Antwort freuen!  Dankeschön im Voraus!  SSW: 22

von Kolnidur am 16.11.2023, 20:37



Antwort auf: Bradykardie

Es ist ein bekanntes Phänomen. Das Kind hat lagebedingt auf Ihre Hohlvene gedrückt, und dann kann es reflektorisch zu einer fetalen Bradycardie kommen. Wenn die Lage geändert wird, erledigt sich das Problem meist von selbst. Die Kontrolle in der Klinik oder Praxis für Pränatalmedizin ist eine Sicherheitsmaßnahme.   Alles Gute !!   Gruß Dr. Mallmann

von Dr. med. Helmut Mallmann am 16.11.2023