Entwicklung im 1. Lebensjahr

Entwicklung im 1. Lebensjahr

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Danny P. am 04.08.2001, 14:09 Uhr

Lasst Ihr Eure Kinder impfen ??? oT

oT

 
18 Antworten:

Re: Lasst Ihr Eure Kinder impfen ??? oT

Antwort von Manu-mit-Julian am 04.08.2001, 14:29 Uhr

ich lasse julian auf alle fälle impfen. wir wurden damals auch alle geimpft und es hat niemandem geschadet. lieber nehme ich evtl. kleine nebenwirkungen in kauf, als dass ich mir dann ewig vorwürfe mache, wenn mein kleiner an etwas ernstem erkrankt.
viele grüsse manu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lasst Ihr Eure Kinder impfen ??? oT

Antwort von JD am 04.08.2001, 14:40 Uhr

Bin der gleichen Meinung wie Manu und bis jetzt sind keine Nebenwirkungen aufgetreten, Alex ist 6 Monate alt.

LG
Janina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lasst Ihr Eure Kinder impfen ??? oT

Antwort von Katie22 am 04.08.2001, 15:32 Uhr

Hab Christoph auch impfen lassen.
Er ist jetzt 7Monate alt,wurde 3mal geimpft und hat es super vetragen!!
Ich werd ihn gegen alles impfen lassen,auch gegen Masern etc.Find ich einfach sicherer!

Gruss Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Na, Klar ist doch selbstverständlich.Ich kenne auch keine Nebenwirkungen!! oT

Antwort von Chalet am 04.08.2001, 19:29 Uhr

s

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja selbstverständlich ist das nicht mehr. ot

Antwort von Michaela :-) am 04.08.2001, 19:42 Uhr

ot

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Naja selbstverständlich ist das nicht mehr. ot

Antwort von kling am 04.08.2001, 20:51 Uhr

hallo!!

das liebe thema....

ich bin da auch immer im zwispalt....
schließlich gibt es auch solche die durch die impfung z.b. kinderlähmung bekommen.

habe meine kinder dann aber beide doch impfen lassen, und sie haben es auch recht gut vertragen.
rebeca ist jetzt gute 6 monate und bekam zwei mal die 6fach impfung - beim ersten mal hat sie am abend etwas geschrieen, beim 2.mal haben wir gar nicht gemerkt das sie geimpft wurde :-) *freu*. mir tut sie nämlich immer soooo leid, und ich kann gar nicht zugucken!

liebe grüße
doris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nicht gegen alles kommentar-/kritiklos zum empfohlenen Zeitpunkt...

Antwort von chris-lee am 04.08.2001, 20:58 Uhr

Hallo zusammen,
klar, Diphterie, Tetanus, Polio sowieso. Aber z. B. Hepatitis B erst bei der sowieso anstehenden Auffrischung mit ca. 12 Jahren, ebenso (bei den Mädels) Röteln - Lars wird gegen Röteln gar nicht geimpft werden und bei den Mädels werde ich vor der Impfung den Titer überprüfen lassen.
Außerdem werden wir nicht gegen Keuchhusten impfen, denn bis alle Impfungen komplett sind, ist die gefährlichste Zeit schon rum.
Und wir werden mit den ersten Impfungen möglichst bis nach dem 1. Geburtstag warten.
Liebe Grüße
Christiane mit Lars, Lea und Sara

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ja, Rebecca und nun auch Jessica o.T.

Antwort von schneggal am 04.08.2001, 22:03 Uhr

o.T:

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

alles AUSSER MMR (röteln bekommt sie wenn sie älter ist) o.t

Antwort von elke-lucia am 05.08.2001, 9:47 Uhr

da

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

nachtrag und keuchhusten NICHT

Antwort von elke-lucia am 05.08.2001, 9:48 Uhr

w

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Masern können tödlich sein und Mumps unfruchtbar machen. Nur weil sie Kinderkrankheiten genannt werden, sind sie nicht harmlos. o.T.

Antwort von Dorle 2 am 05.08.2001, 10:11 Uhr

dddddddddddddd

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für Eure Antworten. Wir haben ja, Gott sei Dank, keine agressiven Impfgegnerinnen im Forum. Aber jeder hat halt seine Meinung. Ich lass Max auch impfen. LG Danny.

Antwort von Danny P. am 05.08.2001, 15:30 Uhr

oT

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bin zwar kein aggressiver Impfgegner, aber ...

Antwort von Pinguin am 06.08.2001, 12:21 Uhr

wir lassen im ersten Lebensjahr gar nicht impfen.
Mit einem Jahr bekommt Felix die Tetanus und Polio. Die anderen Krankheiten wie Keuchhusten, Hepatitis A+B und MMR lassen wir nicht machen. Uns ist die Gefahr eines Impfschadens zu gross ist.(Es gibt nur deshalb kaum Impfschäden, weil sie nur anerkannt werden, wenn sie innerhalb der ersten Woche nach der Impfung auftreten.) Bin nicht total gegen Impfungen und selber auch geimpft. Aber nachdem ich mich etwas mehr informiert habe, traue ich mir nicht mehr, mein Kind bereits mit 3 Monaten mit so vielen Viren zu bombardieren.
(Und jetzt könnt ihr mich zerreissen ;-)

Viele Grüße, Pinguin mit Felix (*18.5.2001)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin zwar kein aggressiver Impfgegner, aber ...

Antwort von Jenny & Emily am 06.08.2001, 12:45 Uhr

Hallo Pinguin!!
*zerreiß*!!!!
Nein im Ernst ich finde deinen Beitrag gut! Ich finde es gut wenn man nicht allzu leichtgläubig in die Pharmaindustrie vertraut.
Ich selber habe einen ziemlichen Respekt vor dem ersten Impftermin, ich habe einfach Angst dass gerade MEIN Kind einer der vielleicht wirklich seltenen Impfschäden bekommt! Andererseits habe ich auch Angst, dass gerade mein Kind eine durch die Impfung zu vermeidende schwere Krankheit bekommt ....
Wir haben beschlossen unsere Kleine mit 6 Monaten 5-fach impfen zu lassen. (Auch wenn es mir deshalb jetzt schon schlecht wird ....)
MRM impfen wir nicht.
Mein Cousin wurde MrM geimpft, kurz darauf bekam er die Impfmasern. Ein Jahr später bekam er schon wieder Masern... die im er im KH verbrachte!
Er bekam auch trotz Impfe Mumps - und verlor dadurch die Hörfähigkeit auf einem Ohr.
Niemand wird sagen können, ob die Krankheiten durch die Impfung verschlimmert oder verbessert wurden ... aber mein Vertrauen ist dahin.
Ich selbst bin nicht geimpft und außer Keuchhusten als ganz kleines Baby hatte ich (trotz etlicher Masern-Partys!!) nie etwas...
Ich denke schon, dass die Impfung das Immunsystem belastet ... aber ich traue mich auch nicht, nicht impfen zu lassen!
Wie man es macht - es ist ja doch immer verkehrt *seufz*

Unsichere Grüße kommen von Jenny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Eindeutig JA

Antwort von Sonja mit Nico am 06.08.2001, 13:18 Uhr

Ich habe schon sehr oft hier geschrieben und werde auch nicht müde es immer wieder zu tun. Ich bin Krankenschwester und habe in meinen 10 jahren Praxiserfahrung so einiges erlebt. Ich kann nur jedem der zweifelt raten sich nicht auf Aussagen anderer zu verlassen sondern sich seriöse Fachliteratur (und damit meine ich NICHT diese Seiten im Netz wie impf-info - die halte ich schlichtweg für Quatsch) über die zu impfenden Krankheiten und deren Folgen zu lesen!! In jedem Beipackzettel eines jeden Medikamentes stehen Nebenwirkungen und genauso ist das auch bei Impfungen. Aber die Folgen durchgemachter "Kinder"Krankheiten wie Masern, Mumps oder Keuchhusten können sehr, sehr schwerwiegend sein - auch heute stirbt noch 1 Kind von 1000 an Masern!!! Die Krankheiten haben erst durch Impfungen ihren Schrecken verloren und deshalb gibt es immer mehr angebliche "Fachleute" die meinen Impfungen wären nicht notwendig. Ich liebe es gerade bei diesem Thema zu provozieren...gäbe es einen Impfstoff gegen SIDS - würden viele "Impfgegner" sofort zum Arzt rennen - wetten??
Nun ja, muß jeder selber wissen - mein Kind wird gegen ALLES empfohlene geimpft, und auch ich und mein Mann gehen regelmäßig zu Auffrischimpfungen!
LG
Sonny

http://www.familie-voormanns.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja , aber erst wenn sie 1 Jahr alt geworden ist ! o.T

Antwort von Sandra&Aurora*12.4.01 am 06.08.2001, 13:28 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MMR wird auch erst ab dem 15 Monat geimpft.

Antwort von Dorle 2 am 08.08.2001, 0:23 Uhr

Hallo

Und die Impfung gegen MMR heißt nicht, das die Kinder die Krankheit nicht mehr bekommen.
Sie können die Masern sehr wohl noch bekommen, nur verläuft die Krankheit bei geimpften Kinder weitaus harmloser als bei nicht geimpften.
Und nochmal: MASERN sind keine harmlose Kinderkrankheit, sondern können bei nicht geimpften Kindern TÖDLICH verlaufen.

Gegen Kinderlähmung last ihr doch auch impfen.

Gruß Dorle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke für Eure Antworten. Wir haben ja, Gott sei Dank, keine agressiven Impfgegnerinnen im Forum. Aber jeder hat halt seine Meinung. Ich lass Max auch impfen. LG Danny.

Antwort von Annabel am 23.09.2001, 22:12 Uhr

Hier bin ich. Ich bin absolut gegen das Impfen. Vor allem bin ich dagegen, daß so derart kopflos geimpft wird. Meine Tochter hat nun schon knapp zwei Jahre ohne jede Impfung gesund überlebt. Solange sich die Mediziner nicht endlich Gedanken über das Individuum Kind machen und weiterhin jedem Kind und Erwachsenen, zu jeder Zeit, in jeder Situation, egal was für gesundheitliche Vorerkrankungen vorliegen, immer die gleiche Dosis Impfgift verpaßt, ohne dabei auf Nebenwirkungen und Risiken hinzuweisen, kann das kein Arzt des Vertrauens für mich sein. Und daß es die Risiken und Nebenwirkungen gibt, kann selbst der optimistischste Impfbefürworter nich leugnen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.