Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ulina1810 am 04.10.2015, 8:28 Uhr

Zustimmung der Eltern einholen?

Hallo ihr Lieben,

ich habe ja bereits geschrieben, dass ich ganz unglücklich mit unserer Krippe bin. Es hat sich jetzt erst bei der Eingewöhnung rausgestellt, dass sie Tablets mit den Kleinen benutzen. Also Musik abspielen und die Videos zeigen. Tiere etc. antippen lassen für Geräusche und Auch sonstige alberne Kindervideos und die Kleinen sitzen gebannt davor und starren rauf. Absolute miserable pädagogische Qualität. Ich bin echt verzweifelt und wollte die Kleine so lange es geht von solchen Medien fern halten. Ich kenne genug KInder, die nur noch mit sowas spielen können, weil ihnen andere Ideen fehlen.

Jetzt habe ich mir nochd ie Frage gestellt, ob solche Nutzung nicht der Zustimmung der Eltern benötigt? Im Vertrag steht nichts davon und in der Informationsbroschüre reden sie von ihrem Konzept auch nicht davon, erwähnen nur andere tolle bildungsbereiche. Ich meine, dann könnten sie die Kleinen ja auch vor den TV setzen und man kann nichts dagegen tun?! Es ist hier super schwer einen Platz zu bekommen, sonst hätte ich schon gewechselt.

Was meint ihr?!
Liebe GRüße, Ina

 
13 Antworten:

Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von Mädelsmama86 am 04.10.2015, 9:29 Uhr

Hallo,

Das finde ich schon sehr heftig, bei uns im Kindergarten wird einmal im Jahr ein Film geschaut aber mehr haben sie mit Medien nicht zu tun und meine Kinder sind (6 und 4) wie alt ist den deine kleine?
Hast du schonmal mit den Erziehern darüber gesprochen das du eine andere Erziehungsmethode hast und das du dies nicht wünscht? Wenn ja was haben sie gesagt? Ich würde erst mal das Gespräch mit den Erziehern suchen, wenn das nichts hilft mit der Kita Leitung und wenn alles abprallt würde ich mich an den Träger wenden, aber eins nachdem anderen.

Ob du es hin nehmen musst, weis ich nicht aber bei sowas würde ich nichts unversucht lassen um die Situation zu klären.

LG



Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von Johanna3 am 04.10.2015, 20:48 Uhr

Ich stimme dir vollkommen zu. Kinder in diesem Alter sollen die Welt be-greifen und nicht von Videos berieselt werden. Das scheint mir entweder Unwissenheit und/oder Bequemlichkeit von Seiten der Erzieherinnen zu sein!

Was die Bildungsbereiche angeht, erlebt man leider viel "Pseudopädagogik":

So dient das Tablet der Medienerziehung (Bilderbücher wären angemessener), das Betrachter der Tiervideos der naturwissenschaftlichen Bildung (draußen!), musikalische Förderung beim Abspielen von irgendeinem Gedudel (mit Kindern wird oft viel zu wenig selber gesungen) usw.

Ich würde dringend das Gespräch mit den Erzieherinnen suchen. Hast du schon Kontakt zu den anderen Eltern, insbesondere zu den Elternvertretern aufgenommen?



Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von ulina1810 am 05.10.2015, 11:17 Uhr

So sehe ich das auch. Ich danke euch. Meine Kleine ist gerade mal ein Jahr und da sind auch Kleine dabei, die noch jünger sind.
Die Erzieher denken darüber nicht nach und reden es schön, ist ja praktisch für sie. Hab mich auch noch nicht getraut mehr zu meckern, da man sich ja den guten Start nicht versauen möchte und die Kleine gut aufgehoben sein soll. Hab Angst, dass sie ihr dann aus Trotz das Teil erst recht oft vor die Nase halten. Leitung wollte wir jetzt mal sehen. Elternvertreter sind leider noch nicht öffentlich.

Hier übrigens mal ein Link, wie man das schön reden kann. Allerdings ist da nicht von der Krippe die Rede.
Darf ich den Link überhaupt angeben?

m.morgenpost.de/familie/article123981386/Wie-eine-Kita-Kindern-spielend-digitale-Medien-nahebringt.html



Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von Nadinnsche am 05.10.2015, 11:40 Uhr

Finde das sowas auch total doof. Bei uns in der Kita gibt´s einmal die Woche "Informatik" für die 2-3 jährigen, was für ein Schwachsinn. Dann dürfen 10 Kinder mal auf nem PC rumhauen und die Maus bedienen. Dafür sollen wir im Monat auch noch 15 EUR mehr zahlen. Auf dem Elternabend habe ich gemerkt, dass viele nicht so toll finden, aber es sei jetzt Pflicht, weil wenn das die anderen Kinder sehen und nicht mitmachen dürfen würde es viel Theater geben. Na ja, wir ertragen das mal, weil es ne Stunde in der Woche ist mit einem PC für alle, aber der Sinn erschliesst sich für mich nicht.

Wie oft wenden die das denn an? Jeden Tag? Nein, ich würde das auch nicht dulden. Evtl. mit anderen Eltern zusammenschliessen oder/und wie gesagt erst Erzieher ansprechen, dann Leitung....



Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von Anbob1987 am 05.10.2015, 12:05 Uhr

Ich finde das auch zu früh, allerdings sehen wir das glaube ich alles nicht ganz objektiv. Das ist eine der ersten Generationen seit Menschngedenken, die selbstverständlich mit diesen Medien aufwächst. Spätestens in der Grundschule wird damit gearbeitet und die Kinder sehen es auch bei ihren Eltern. Die Zeiten haben sich da nunmal geändert. Solange es keine Überhand nimmt, sie lernen, mit anderen , normalen Spielsachen zu spielen, sich alleine beschäftigen können und auch draußen ohne jede Elektronik spielen, finde ich es ok, dies heutzutage auch MAL mit den Kindern zu machen!



Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von Nadinnsche am 05.10.2015, 13:41 Uhr

Da hast du mich erwischt Anbob, vielleicht isses das.



Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von Johanna3 am 05.10.2015, 14:09 Uhr

Ich habe nichts dagegen, dass Kinder frühzeitig den Umgang mit dem PC erlernen. Allerdings finde ich, dass es für KRIPPENKINDER in jedem Fall zu früh ist.

Und es wird auch nicht SPÄTESTENS in der Grundschule am PC GEARBEITET, sondern frühestens. Und auch längst nicht in allen Grundschulen.



Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von Anbob1987 am 05.10.2015, 18:24 Uhr

Vielleicht nicht gleich in der ersten Klasse, aber das ist eine ganz andere Generation. Kenne sehr viele Grundschulkinder, die spätestens in der dritten Klasse z.T. Hausaufgaben über das Internet einreichen, Übungen am PC machen und bei denen z.T. auch Mitteilungen über die eigene Grundschulhomepage gemacht werden. Zeiten ändern sich und in Maßen ist es ok:).



Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von Johanna3 am 05.10.2015, 19:12 Uhr

Aber da können sie sich sicher nicht auf ihre "Kinderkrippencomputerkenntnisse" berufen, wenn es um wirkliche Arbeiten geht.

Dass immer mehr Kinder Probleme mit der Rechtschreibung haben, wundert mich nicht. Die Autokorrektur wird es schon richten....



Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von ulina1810 am 05.10.2015, 19:32 Uhr

Das sehe ich auch so!!!! Und mal ehrlich, solche Medien sind doch so interessant, dass die sich von alleine erklären, wenn sie zum Einsatz kommen müssen. Da muss nichts erlernt werden!
Kann man Kinder von diesem ganzen Wust nicht erstmal fern halten?! Die ganzen Möglichkeiten der heutigen Zeit überrollen einen noch früh genug.



Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von Nachtwölfin am 20.10.2015, 23:16 Uhr

Hast du dich schon mal an den Elternbeirat gewendet. Die könnten da vermittelnd eingreifen bzw könnte eine Umfrage gestartet werden, Wieviele Eltern für oder gegen den Einsatz solcher Medien zur Beschäftigung sind.



Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von ulina1810 am 21.10.2015, 8:21 Uhr

Danke Nachtwölfin für deinen Mut machenden Tipp.
Leider hinkt die Kita damit wieder hinterher, dass was wirklich wichtig ist. Es gibt noch keine Kommunikationsidee, wie alle Eltern und Verteter datenschutztechnisch kommunizieren können. Als wenn das der erste Fall ist und eigentlich ist es eine große Kette/ große Einrichtung.
Es nervt einfach, aber ich bleibe auf jeden Fall dran!



Re: Zustimmung der Eltern einholen?

Antwort von Nachtwölfin am 24.10.2015, 11:19 Uhr

Datenschutztechnisch? Ich sehe das so: Der Elternbeirat ist unter anderem dazu da zwischen Eltern und Erziehern zu vermitteln. Um das zu können, muss man einzelne Mitglieder kontaktieren können. Entweder nach Nummer fragen oder jemanden abpassen beim bringen oder holen. Dann kann eine Unterschriftenliste erarbeitet werden bzw notfalls bekommen alle Eltern einen Zettel zum ankreuzen und wieder abgeben. Oder wer das nicht so öffentlich will: Ein Aushang über den Sachverhalt mit der Bitte, sich persönlich zu melden...



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.