Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von ulina1810 am 17.10.2015, 7:35 Uhr

Wie wird es klappen?

Hallo ihr Lieben,

ich hatte schon berichtet, dass unsere Kleine 13 Monate gerade bei der Eingewöhnung mit mir ist.

Nun Sind wir beim leidigen Thema Schlafen angelangt. Zuhause schläft sie fast ausschließlich beim Stillen ein. Es geht einfach nicht anders bzw hat ich für Experimente keine Nerven. Nun hat es gestern in der Kita beim ersten Mal natürlich nicht geklappt. Sie hat sich zwar immer wieder hingeschmissen, aber war dann doch zu unruhig. Alle Kinder haben um sie rum geschnarcht und das waren bestimmt 15. Nun denke ich, dass auch viel mehr ihr nicht runterkommen das Problem ist, als das fehlende Stillen. Einschlafen war schon immer ein Problem, auch nachts. Eben deshalb stille ich ja. Selbst dabei wird noch oft gewurschtelt und sich abgedockt und wieder an. In der Kita gestern war alles um sie rum spannend, sie vom Schlaf Platz auf alles mögliche gezeigt.

Wie war das denn bei euch? Haben wir noch die Chance, dass sie auch mal ohne Stillen dort abschalten kann? Wie kann ich ihr helfen? Müde ist sie definitiv. Diese Woche muss zuhause schon mal der Papa ran, da ich wieder arbeiten muss und dann haben die beiden noch vier Wochen zum üben.

Liebe Grüße, Ina

 
5 Antworten:

Re: Wie wird es klappen?

Antwort von emilie.d. am 17.10.2015, 8:59 Uhr

Das war die Kita, wo schon die 1-Jährigen Videos auf dem Tablet gezeigt bekommen?
Mein Sohn ist bei mir auch immer einschlafgestillt worden, sein Papa, seine Nanny und die Betreuung haben aber alle ihre eigenen "Methoden" entwickelt, um ihn zum Schlafen zu bekommen. Das braucht vielleicht einfach ein bißchen Zeit.
Warst Du denn beim ersten Mal dabei? Ich kenne es so, dass neue Kinder häufig dann mit einer Erzieherin/Tamu auf einer Matratze liegen, weil sie noch den Körperkontakt brauchen.



Re: Wie wird es klappen?

Antwort von enanita am 17.10.2015, 13:44 Uhr

Wer hat sich denn wie um deine Tochter beim Einschlafen gekümmert?
Unsere (und auch andere Kinder) wurde anfangs in den Schlaf getragen, später hat sich dann jemand zu ihr gelegt. Und nach ein paar Wochen konnte sie ganz allein einschlafen. Es wird dort aber nach wie vor darauf geachtet, ob ein Kind "Hilfe" beim Einschlafen braucht.
Einfach nur hinlegen und warten, dass die Kleinen einschlafen, funktioniert sicherlich in den seltensten Fällen. Aber der "Gruppenzwang", dass drumherum auch alle schlafen, hilft meistens schon.
Zu Hause wird sie übrigens nach wie vor einschlafgestillt. Sie braucht das wie deine hauptsächlich zum Runterkommen.



Re: Wie wird es klappen?

Antwort von Nannilein am 17.10.2015, 22:45 Uhr

Sowas braucht einfach Zeit. Sie muss sich an die neue Schlafsituation gewöhnen. Geb ihr Zeit, das klappt dann schon.
Meine Jungs bekommen bei mir zum Mittagschlaf auch ne Milch und in der Krippe keine und das geht wunderbar.
Lass dich drauf ein, vertrau deinem Kind und gib ihr bitte Zeit. Die wenigsten Kinder schlafen beim ersten Mal gleich 2 Stunden.



Re: Wie wird es klappen?

Antwort von ulina1810 am 19.10.2015, 8:30 Uhr

Eure Beiträge machen mir auf jeden Fall Mut. Jetzt muss sie die Woche ohnehin beim Papa erstmal irgendwie einschlafen. Das wäre so schön. Im Moment wird noch doll geweint, aber mit der Zeit habt ihr sicherlich Recht.
Ja, leider ist es die Tablet-Kita. Dazu haben wir auch noch Termin die Woche mit der Leitung. Beim Einschlafen scheinen sie aber erstmal ganz fürsorglich gewesen zu sein. Hatte kurz durch die Tür geschaut und die Erzieherin lag halb neben ihr. Tragen ist nicht so ihrs, da würde sie leider nicht einschlafen, höchstens Trage. Sie hat sich dann zwar immer wieder hingeschmissen, als die Erzieherin meinte, wir schlafen jetzt (macht sie bei mir zuhause auch), aber dann wieder Kopfstand, Rumgewurschtel und hinsetzen und auf alles zeigen. Aber gut, ich habe beim ersten Versuch auch nicht erwartet, dass es gleich klappt.

Vielleicht hilft es ihr, wenn es jetzt erstmal mit Papa, aber in gewohnter Umgebung stattfindet.

Liebe Grüße, Ina



Re: Wie wird es klappen?

Antwort von aus 4 mach 3 am 03.11.2015, 0:37 Uhr

Es ist alles neu, alles ungewohnt, es riecht anders, es ist heller/ dunkler, die anderen Kinder und und und........

Gib ihr Zeit, das ist Gewohnheitssache. Sie wird das Einschlafen nicht über den Kopf steuern können (ich bin jetzt müde und ich muss jetzt schlafen weil alle schlafen) sondern über das "wohl"Gefühl.

Und wenn sie mal richtig "drin" ist, den ganzen Vormittag herumwuselt und das alles kennt, dann wird sie auch mittags schlafen.....



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.