Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von drache782  am 17.11.2015, 18:57 Uhr

Tagesmutter - Mindestzeitraum?

Hallo zusammen,

Ich hab da mal folgende Frage...
Mein Kind wird am 28.03. 3 Jahre alt und ich muss ab diesem Tag wieder arbeiten. Unser Kiga nimmt leider keine Kinder im laufenden Jahr also haben wir den Platz erst zu nach den Sommerferien (Mitte August). Jetzt muss ich ja zur Überbrückung eine Tagesmutter haben (inner familiär nicht möglich), geht das für 4 1/2 Monate oder muss man da Zeiträume beachten die die Kinder mindestens untergebracht sein müssen?

LG und danke im voraus für eure Hilfe

 
5 Antworten:

Re: Tagesmutter - Mindestzeitraum?

Antwort von MayasMama am 17.11.2015, 22:28 Uhr

Klar geht das :-)

Eventuell wirst du dich aber schwer tun eine Tagesmutter zu finden, denn diese haben ja ebenfalls eine begrenzte Anzahl an Plätzen - im August/September kommen die Großen dann in den KiGa und Plätze werden frei.

Auch wollen viele Tagesmütter keine aufwändige Eingewöhnung etc. machen, wenn das Kind nur 4 Monate bleiben würde.

Aber natürlich werden auch immer mal wieder unter dem laufenden Jahr Plätze frei, wenn z.B. ein Kind wegzieht, einen KiGa Platz im laufenden Jahr bekommt, etc.

Also Fazit: Möglich ist es natürlich, einfach zu finden wahrscheinlich nicht, kommt drauf an wo du wohnst und wie die Sterne stehen ;-)

LG
Nadine



Re: Tagesmutter - Mindestzeitraum?

Antwort von Steffi528 am 18.11.2015, 22:00 Uhr

Das müsste ohne Probleme gehen. Alles andere steht in der Satzung Deiner Kommune. Sollte es da Probleme geben, wende Dich bitte sofort an die Gleichstellungsbeauftragte, denn da sehe ich dann wirkliche Defizite bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wenn Du die Satzung nicht findest, schreib mir eine PN mit deiner Postleitzahl, vielleicht finde ich sie.



Re: Tagesmutter - Mindestzeitraum?

Antwort von Johanna3 am 21.11.2015, 21:33 Uhr

Ich fürchte, dass wird schwer, zumal es auch noch so kurzfristig ist. Und auch die meisten Tagesmütter haben Wartelisten.



Re: Tagesmutter - Mindestzeitraum?

Antwort von Ani123 am 22.11.2015, 16:19 Uhr

Von dem zeitlichen her sollte es kein Problem sein.
Schwieriger könnte es aber sein eine Tagesmutter zu finden da dein Kind dann schon 3 Jahre alt sein wird. Das wird vermutlich auf einen Nachrückerplatz heraus laufen (auch schwer zu bekommen).
Melde dich nochmal bei dem Kindergarten den dein Kind besuchen soll schildere deine Situation aich due Not und lass dir schriftlich geben dass sie dir keinen Platz zu März/April geben können (mitten im Monat werden keine Plätze vergeben sondern immer zum 1 eines Monats. Somit müsstest du ggf ein paar Tage noch selbst im März betreuen insofern der Kindergarten erst ab 3 Jagre aufnimmt. Nehmen sie schon eher auf
dann kann die Betreuung im März starten). Wichtig schriftlich geben lassen wenn kein Platz da ist und zu wann ein Platz da ist. Um das am besten gleich morgen erledigen.
Zum Jugendamt gehen und um Hilfe bitten. Notfallplatz etc haben die ggf noch und können dir da weiterhelfen. Bearbeitungszeit gibt es dort allerdings. Daher am besten in diesem Monat noch melden.
Wie die Vorredner schon schrieben due Zeit rennt. Bis März ist nicht mehr lange Zeit zumal Weihnachten und Silvester dazwischen liegen. Tagesmutter planen früh. Daher jetzt versuchen einen Platz zu bekommen.
Stell auch schon mal einen Notfallplan auf wie die Betreuung ohne Betreuungsplatz gemacht werden soll. Tante, Onkel, , usw.. Ggf bleibst du noch zu Hause was du ja auch mibd drei Monate vorher deinem Chef mitteilen solltest.



Re: Tagesmutter - Mindestzeitraum?

Antwort von Johanna3 am 22.11.2015, 16:50 Uhr

Und melde dich auch in anderen Kindergärten. Es gibt welche, in denen die Wartelisten so lang sind, dass das Kind schulpflichtig wird, bis es einen Platz hätte!



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.