Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von tigermami am 19.11.2013, 13:47 Uhr

Tagesmutter - Ausbildung

Huhu,
da ich mir gerne ein zweites Standbein zulegen möchte, dachte ich an eine Tagesmutter-Ausbildung. Ich weiß, dass das keine staatlich anerkannte Ausbildung ist, wusste nur nicht, wie ich es anders nennen soll ;)

Gibt es hier praktizierende Tagesmütter?
Welche Form der "Ausbildung" durchläuft man?
Gibt es Altersgrenzen?
Andere Einschränkungen?
Über welche Instanzen wird dann abgerechnet?
Arbeitet man dann selbstständig?
Wirbt man für sich selbst oder wird man über irgendein Amt (JA, Arge, etc) vermittelt?
Welche Kompetenzen soll eine TaMu mitbringen?
Nach welchen Kriterien sucht ihr Mütter euch eure TaMu aus?
Werden die Kinder im Haus der TaMu betreut?

Ich will mir nur mal einen groben Überblick verschaffen. Es ist noch nichts konkretes, da ich ja momentan mein Studium noch beenden möchte.
Aber ich denke schon an die Zukunft und möchte nicht nur so festgenagelt sein auf den Lehrer-Beruf.

LG und danke schonmal für Antworten,
tigermami

 
4 Antworten:

Re: Tagesmutter - Ausbildung

Antwort von Fuchsina am 19.11.2013, 23:19 Uhr

Tagesmutter nebenbei? Das funktioniert m.E. nicht.

Ich also Mutter wähle aus- Reihenfolge ist jetzt nicht nach Priorität:

-Sauberkeit der Wohnung
- ansprechende Umgebung
- keine eignene Kleinkinder (wegen Ausfallrisiko)
- Sympathie
- soveräne Umgang mit den Kindern
- Zuverlässigkeit



Re: Tagesmutter - Ausbildung

Antwort von Hilke+Tabea am 20.11.2013, 7:43 Uhr

Ich bin Tagesmutter seit über fünf Jahren

Ich musste eine 160 Stunden Qualifikation mit anschließender Prüfung machen, eine erste-Hilfe-am-Kind-Kurs, die Hygieneschulung, es wurde ein Hausbesuch durchs JA durchgeführt und ein psychologisches Gespräch. Außerdem mussten alle Haushaltsmitglieder über 18 ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis abgeben.

Die Wohnung muss absolut kindersicher sein, d.h. Putzzeug weggeschlossen, Steckdosen gesichert etc.

Vermittelt werde ich übers JA und bekomme von denen auch mein Geld.
Bin aber trotzdem selbstständig und muss mich umKrankenversicherung etc.. selber kümmern.

Den Eltern ist meist am wichtigsten, dass die Chemie einfach stimmt und dass man flexibel ist



Re: Tagesmutter - Ausbildung

Antwort von tigermami am 20.11.2013, 15:54 Uhr

Nein, nicht nebenbei, sondern als zweites Standbein. Sollte ich nicht verbeamtet werden oder zu weit weg versetzt werden, oder vllt sagt mir der Beruf doch nicht so zu, dass ich ihn 40 Jahre machen möchte, etc.



Re: Tagesmutter - Ausbildung

Antwort von lael am 20.11.2013, 22:38 Uhr

Hallo,
ich bin Tagesmutter und habe ien staatliche anerkanntes Zeugnis von der IHK da ich über die IHK denn Lehrgang Fachkraft Kinderbetreuung absolviert habe. Mit diesem Zeugnis kann ich den Beruf der Tagesmutter ausführen (seit 2011 bin ich als Tm tätig) unter anderen kann ich auch in Betreibskindergärten mit diesem Zeugnis arbeiten.
Lg



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.