Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Branka am 16.06.2014, 13:27 Uhr

Suche Übergangslösung - Elternzeit ende und KiGa-Platz

Hallo,

ich suche Rat:

Meine Zwillinge werden Februar 2016 drei Jahre alt. Ab dann muss ich wieder arbeiten gehen.

Ich hatte gehofft und auch so bei 2 Nichten und 1 Neffen erlebt, dass Kinder in dem Jahr in den Kindergarten kommen, in dem sie 3 Jahre alt werden. Wäre bei mir Sommer 2015.

Jetzt teilte mir der Kindergarten mit, dass die Kinder 3 Jahren alt sein müssen, um in den Kindergarten zu gehen. Für meine Kinder beginnt das Kindergartenjahr somit Sommer 2016. Dann muss ich schon seit einem halben Jahr wieder arbeiten.

Jetzt bin ich am hin und her überlegen.
Gebe ich die Kinder in einen Kindergarten der eine U3-Betreuung hat und mir gar nicht gefällt (altes Haus, dunkle Gegend) ?
Oder gebe ich die Kinder zuerst zu einer Tagesmutter und dann in den Wunschkindergarten?

Was ist für die Kinder besser? Wie sind eure Erfahrungen?

Eine sehr große Auswahl an Kindergärten ist hier in der Gegend leider nicht.
Lange Fahrtzeiten und somit längere Betreuungszeiten versuche ich zu vermeiden.

Danke
Gruß
Branka

 
7 Antworten:

Re: Suche Übergangslösung - Elternzeit ende und KiGa-Platz

Antwort von golfer am 16.06.2014, 15:09 Uhr

Tagesmutter ...keine Frage......



Re: Suche Übergangslösung - Elternzeit ende und KiGa-Platz

Antwort von Steffi528 am 16.06.2014, 15:34 Uhr

Wenn Du eine passende Tagesmutter findest, dann das. ODER, wenn Du jemand passendes findest, dann stellst Du eine Nanny ein ;-)
Ich weiß ja nicht, wie Du arbeiten muss.



Re: Suche Übergangslösung - Elternzeit ende und KiGa-Platz

Antwort von Susanne.75 am 16.06.2014, 18:39 Uhr

Ich würde sie dann auf jeden Fall schon vorher betreuen lassen. Oder hättest du finanziell und arbeitstechnisch die Möglichkeit, erst im Sommer 2016 wieder anzufangen? Falls eine Vertretung für dich eingestellt wurde, ist das ja vielleicht so frühzeitig noch zu regeln.
Wenn nicht, dann würde ich die Kinder aber schon vor Ende der Elternzeit zumindest stundenweise betreuen lassen, auch wenn es zeitlich nicht notwendig wäre. Sie zum Feb 2016 bei ner Tagesmutter einzugewöhnen und kein halbes Jahr später da wieder rauszuholen, finde ich nicht gut.
Dann können sie lieber schon mit 2 1/2 immer mal (vielleicht 2mal die Woche) dorthin mit langsamer Steigerung bis zum Februar. Dann gibt es nicht so schnell wieder einen totalen Wandel in ihrem Leben.
Und dir tut das als Zwillingsmutter bestimmt auch ganz gut.

Ich würde nicht den anderen Kindergarten wählen, der dir nicht gefällt. Die Kinder sollen da schließlich anschließend auch noch 3 Jahre hin. Das ist eine verdammt lange Zeit.



Re: Suche Übergangslösung - Elternzeit ende und KiGa-Platz

Antwort von Branka am 17.06.2014, 19:23 Uhr

Danke für eure Beiträge. Das hilft mir sehr weiter.



Re: Suche Übergangslösung - Elternzeit ende und KiGa-Platz

Antwort von seestern1978 am 18.06.2014, 22:32 Uhr

Für ein halbes Jahr lohnt sich noch eine Tagesmutter zwischenzuschalten...das ist dann ja kein ewiges Hin- uns Her, sondern ein einmaliger Wechsel.

Gruss Katrin



Re: Suche Übergangslösung - Elternzeit ende und KiGa-Platz

Antwort von leonessa am 22.06.2014, 23:05 Uhr

Bei Zwillingen kannst du ja eigentlich erst 2 Jahre Elternzeit nehmen und dann nacheinander noch einmal 2 x 1 Jahr - somit 4 Jahre insgesamt. Wenn es finanziell bei Euch klappt, würde ich das so machen und die Kinder dann mit 3,5 Jahren in den Kindergarten geben.

Vielleicht kannst Du ja auch schon vorher wieder bei Deiner alten Arbeitsstelle zum Wiedereinstieg für ein paar Stunden vorher einsteigen, bevor es dann im Februar wieder richtig losgeht.


LG, Leonessa



einschleich...

Antwort von Nachtwölfin am 26.06.2014, 12:47 Uhr

Können sie nicht ab Februar, wenn sie 3 sind, in den Kiga? Dein
Mann, evtl Omas/Opas nehmen hintereinander Urlaub für die Eingewöhnung und du gehst arbeiten.

Bei uns nehmen die Kindergärten teilweise auch unterm Jahr neue Kinder an.

Ansonsten wäre für mich auchdie TaMu eine gute Überbrückung, falls du eine geeignete findest. Wenn nicht,dann halt der unsympathische KiGs. Wäre ja nur für ein halbes Jahr.



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.