Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Joggi am 05.11.2013, 7:30 Uhr

stillen & halbtags Krippe

Hallo zusammen,

Ende des Jahres fange ich wieder an zu arbeiten, erst wenige Std., aber es geht los, mein Kind wird dann vom Vater betreut. Ab Januar geht's mit 13 Monaten in die Krippe- von ca 8:30. - ca 12 Uhr.

Das ganze bereitet mir großen Kummer, obwohl es nur kurz ist.

Jetzt die Frage: Ich habe vor so lange zu stillen wie möglich und vom Kind gewollt.... Ich habe neulich einen Beitrag im Expertenforum gelesen, dass Stillen und Krippe zu große Widersprüche für das Kind sind. Erlebt Ihr das als Widerspruch? Bin nun etwas verwirrt.

Wer von Euch stillt trotz Krippe?
Ich möchte vor und nach der Krippe und wie immer nach Bedarf weiterstillen....

Schöne Grüsse

Joggi

 
7 Antworten:

Re: stillen & halbtags Krippe

Antwort von kefo am 05.11.2013, 7:54 Uhr

Guten Morgen,

Stillen und Krippe funktioniert bei uns sehr gut. Meine Tochter, 11,5 Monate, geht von 9 bis 15 Uhr, und hat damit keine Probleme. Bevor ich Sie abgebe, stille ich sie und gleich nach dem abholen im Auto. In der Krippe ißt sie ganz normal mit.

Denke das wird bei Euch auch klappen, zumal es weniger Stunden sind.

Alles gute



Re: stillen & halbtags Krippe

Antwort von Kacenka am 05.11.2013, 9:38 Uhr

Bei uns war es ähnlich: er war schon vor Krippeneintritt gewohnt nach dem Frühstück und dann erst wieder nach dem Mittagessen gestillt zu werden - dazwischen in dem Altern schon ganz normale Kost. Das liess sich mit den Krippenzeiten (bei uns auch erst mal nur vormittags) problemlos vereinbaren.
Die anfänglichen Erkältungen hat das Stillen bei uns aber nicht verhindern können - dafür war es wahrscheinlich schon zu selten (obwohl er noch nachts oft getrunken hat) und so viele Monate nach der Geburt sind ja auch nicht mehr so viele Abwehrstoffe in der Muttermilch drin.
Was ich lieber nicht machen würde: zwischendurch hingehen um zu stillen - das Abgeben danach könnte ihn enttäuschen und verwirren. So wird er es besser verstehen - sobald Du da bist, stehts wieder zu Verfügung, wenn nicht, ist er eh mit anderem beschäftigt und macht, was er bei den anderen Kindern sieht...
Ihr packt das schon...
Viel Glück!
K



Re: stillen & halbtags Krippe

Antwort von Murmeltiermama am 05.11.2013, 13:28 Uhr

Ich wüsste nicht, wo da der Widerspruch sein soll. Bei uns funktioniert es super. Sie ist von 8-12 bei der Tagesmutter. Gestillt wird nach dem Aufwachen, nach dem Abholen, am Abend und manchmal in der Nacht. Wenn ich abends mal weg bin, lässt sie sich auch vom Papa mit Kuscheln ins Bett bringen. Das war mit 9 Monaten schonso und ist es jetzt mit 17 Monaten immer noch.



Re: stillen & halbtags Krippe

Antwort von Joggi am 05.11.2013, 14:21 Uhr

Ihr baut mich auf ....danke.

Freu mich, dass es bei Euch klappt.

Erst mal abwarten, anfangen & weitersehen : ) heißt es also....

Viele Grüße

Joggi



Re: stillen & halbtags Krippe

Antwort von ursel7 am 05.11.2013, 17:24 Uhr

Hi,

ich wüsste nicht, wo da der Widerspruch sein soll. Ich habe meine Kinder solange gestillt, wie sie wollten. Kind 1 und 2 kamen mit weniger als 1 Jahr stundenweise in die Krippe, Kind 3 mit 13 Monaten. Kind 1 habe ich 13 Monate, Kind 2 24 Monate gestillt. Kind 3 ist 16 Monate und stillt morgens, abends und nachts auch noch. Manchmal auch nachmittags und am WE auch mal tagsüber. Also stillen und Kita hat hier immer sehr gut funktioniert. In der Krippe tranken/trinken meine Kinder Wasser und Tee, allerdings nur aus dem Becher, Flasche/Trinklernbecher mochten sie nie.

LG U.



Re: stillen & halbtags Krippe

Antwort von miamouse1 am 05.11.2013, 21:48 Uhr

meine (19 Mon.)geht von 8.30-12 uhr zur Tagesmutter,ich stille sie früh nach dem Aufstehen wie immer,kurz bevor wir losgehen und dann erst wieder wenn ich sie wieder zuhaus ist.Sie kommt also den Vormittag bestens ohne Brust aus.Schläft beim Stillen mittags zuhause ein,ich kann sie hinlegen,sie schläft weiter und macht ihren Mittagsschlaf 2-2,5 Stunden.
Wenn meine wieder zuhause ist und gestillt wird,weiß sie alles ist in Ordnung,sie ist wieder zuhaus,bekommt weiter ihre Brust,ihren sicheren Hafen...Die Eingewöhnung wird um vieles leichter für sie zu verkraften sein,wenn sie weiter stillen kann!



Re: stillen & halbtags Krippe

Antwort von Jollygirl29 am 26.11.2013, 17:33 Uhr

Das geht wahrscheinlich - kommt aufs Kind an. Ich habe meine Kinder neben Berufstätigkeit sogar fast das ganze erste Jahr voll gestillt. Ging mit Abpumpen. Das braucht ihr ja nicht und die Brust stellt sich auf die Stillzeiten ein. Nur Mut. Einfach versuchen.

Alles Gute
Jolly



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.