Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Murmeltiermama am 05.11.2013, 13:38 Uhr

Mittagessen

Frage an diejenigen, deren Kinder über Mittag in die Krippe oder zur Tagesmutter gehen:

Wie ist das mit dem Essen bei euch geregelt und wir viel kostet es!

Unsere Tagesmutter hat 5 Kids (üblich hier im Osten) und kocht deshalb aus Zeitgründen nicht selbst. Find ich auch verständlich und sie soll sich ja auch in erster Linie um die Kleinen kümmern. Jetzt gibt es drei Varianten: Entweder ein Caterer für 3-3,50 Euro pro Portion, Gläschen oder Selbstgekochtes mitgeben. Caterer find ich für die Miniportionen ganz schön teuer, zumal es oft auch nur Griesbrei etc. gibt. Ich verstehe, dass es so teuer sein muss, weil es sich sonst nicht rechnet, finde es aber aus unserer Perspektive schon ganz schön viel. Gläschen ist etwas einseitig und kennt sie auch nicht so. Für Selbstgekochtes fehlen mir irgendwie die Ideen. Vieles lässt sich ja auch nicht so gut aufwärmen. Bielleicht hat ja noch jemand Ideen für mich. Werde mich wohl erst einmal fürs Selbstgekochte entscheiden.

Meine Tochter ist übrigens 17 Monate.

 
7 Antworten:

Re: Mittagessen

Antwort von Pamo am 05.11.2013, 14:21 Uhr

Ich habe in die Krippe ein (kaltes) Mittagessen mitgegeben. Was das Kind eben mag.



Re: Mittagessen

Antwort von SEAGLD am 05.11.2013, 14:39 Uhr

Unsere Tochter hat bei der TaMu, als sie noch komplett nur da war, von der TaMu gekochtes Mittagessen bekommen. Sie hat selber drei Kinder (gehen alle schon zur Schule) und bis zu 5 Tageskinder und kocht so oder so und hat eben entsprechend mehr gekocht.
Jetzt geht meine Tochter halb in den KiGa und da holt sie die TaMu um 14 Uhr ab.
Im KiGa muss ich das Mittagessen mitgeben und dort wird es - so es warmes Essen ist erwärmt. Wir kochen grundsätzlich Abends warm und essen gemeinsam. Unsere Tochter bekommt dann immer die 'Reste' vom Vorabend mit, bzw. wir kochen eben direkt so dass sie für den nächsten Tag dann etwas zum mitnehmen hat.


LG Sabine



Re: Mittagessen

Antwort von Oceansongs am 05.11.2013, 20:11 Uhr

unsere TaMu hatte damals 6 Kinder. Sie hat immer selbst gekocht. Für das Essen bekam sie Zuschuss vom JA und dazu hat sie mit uns Eltern besprochen das jeder monatlich 20 Euro dazu zahlt. Da es mit den Zuschüssen vom JA nicht ausreichte.



Re: Mittagessen

Antwort von Foxi23 am 06.11.2013, 6:27 Uhr

Unsere Kita wird von einer Zentralen Küche beliefert, die vorwiegend für Schulen und Kitas im Landkreis kocht.
Es gibt täglich 3 Menüs zur Auswahl (aber nicht individuell, es wird für die ganze Kita ausgesucht) und die Portion kostet ca. 1,60 €.
Finde ich auch schon ganz schön viel, bei den paar Löffelchen, die mein Kind immer mittags isst ... jedenfalls am WE, vielleicht schmeckt ihm mein Essen ja auch nicht



Re: Mittagessen

Antwort von Sandri_plus_1 am 06.11.2013, 8:04 Uhr

In der Krippe zahlen wir pro Essen 2,80€. Ist schon ein sehr stolzer Preis für das Essen eines 18 Monate alten Kindes wie ich finde!

Dafür gibt es meist Hauptgericht und Nachtisch oder Vorsuppe und süßes Hauptgericht. Brotzeiten für Vormittags und Nachmittags müssen extra von zu Hause mitgebracht werden.

Kenne es aber auch in anderen Einrichtungen, die bis 14.30 Uhr geöffnet haben, dass es dort gar kein Mittagsessen gibt. Wird dann alles als Brotzeit mitgebracht. Das finde ich dann auch nicht gut. Daher zahlen wir lieber die 2,80€ und bekommen dafür ein kindgerechtes Mittagsessen.



Re: Mittagessen

Antwort von hamnavoe am 06.11.2013, 18:51 Uhr

Unsere Tagesmutter kocht für max. fünf Kinder selbst. Erst hat sie 1,50 dafür genommen, jetzt 2€. Das finde ich völlig ok so,



Re: Mittagessen

Antwort von kia-ora am 14.11.2013, 20:10 Uhr

Als TaMu nicht selbst zu kochen, finde ich irgendwie traurig. Meine TaMus haben immer selbst gekocht. Eine hat dafür Geld genommen und die andere nicht. Sie meinte, dass die Kleinen ja nicht viel essen. War super, denn unsere hat das Mittagessen immer verweigert und warum hätte ich dafür zahlen sollen, wenn sie gar nicht isst.

Jetzt ist Tochter Nummer 2 im KiGa und verträgt das Essen vom Caterer nicht. Daher bekommt sie immer etwas von zu Hause mit, was die Erzieherin schnell in die Mikrowelle tut.

Essen im KiGa kostet 2,50 Euro und ich nenne es immer meine teuersten 2 Kartoffeln, denn mehr isst Tochter Nummer 1 nicht.



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.