Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von anita_30 am 11.04.2014, 18:06 Uhr

Krippenwechsel Erfahrungen

Hallo,

Mein Sohn 2 Jahre wird ab dem September in eine neue Krippe wechseln.
Was meint ihr mit welcher Eingewöhnungszeit ich rechnen soll?
Einerseits denke ich, er weiß ja jetzt schon was eine Krippe ist, andererseits sind ja wieder neue Erzieher und die neue Einrichtung..
Freue mich über euere Erfahrungen und Meinungen!

Vg
anita

 
3 Antworten:

Re: Krippenwechsel Erfahrungen

Antwort von emilie.d. am 12.04.2014, 7:31 Uhr

Hallo Anita,
ich hatte gerade ein Gespräch mit einer Kiga- Leitung am Schnuppertag (steht bei uns mit 3- 3 1/2 Jahren an, also in einem Jahr) und die gehen von maximal 3 Wochen Eingewöhnung aus. Sie hat aber betont, dass sie es für jedes Kind so lange machen, wie es das braucht. Und sie meinte auch, dass der Start das allerwichtigste sei. Wenn der vermurkst werde, ziehe sich das durch die ganze Kiga- Laufbahn.
Deshalb, vielleicht rechnest Du mit 4 Wochen und wenn es nach einer Woche schon prima klappt, dann hast Du Puffer zum Dableiben, falls doch noch mal ein Rückschritt kommt.



Re: Krippenwechsel Erfahrungen

Antwort von Susanne.75 am 02.05.2014, 11:21 Uhr

Habt ihr die Möglichkeit, die neue Krippe schon zu besuchen?

Ich bin damals mit meiner Tochter, sie war auch 2 Jahre, schon einige Mal (5 oder so) nachmittags für eine gute Stunde in der neuen Krippe gewesen, bevor sie ganz gewechselt hat.
Das hatte mehrere Vorteile. Erstens waren nachmittags schon nicht mehr so viele Kinder da, so daß es relativ ruhig war und meine Tochter die Räume und Spielsachen gut erkunden konnte. Zweitens hat sie ihre neue Bezugserzieherin so schon ohne jeden Druck kennen lernen können.
Unser Glück war es, daß sie zu ihr sofort einen super Draht hatte. Ich hatte bei meiner Tochter noch nie erlebt, daß sie sich einem Erwachsenen so schnell öffnet. Da stimmte einfach die Chemie.
Die eigentliche Eingewöhnung ging daher sehr schnell. Man merkte im Vergleich zur ersten damals, daß sie den Krippenalltag einfach kannte und gewohnt war.
Sie protestierte, als ich mich nach ein paar Tagen das erste Mal ins Elterncafe (Kaffeeecke im gleichen Gebäude) setzen sollte/wollte, ließ sich aber ganz schnell ablenken und beruhigen. Damit war die Sache eigentlich durch. Wir haben dann nur noch die Zeiten gesteigert. Nach -ich meine- einer Woche hat sie da Mittagsschlaf gemacht und auch das lief -wie schon früher in der alten Krippe- problemlos.
So war die Eingewöhnung nach 1 1/2 Wochen eigentlich durch.



Re: Krippenwechsel Erfahrungen

Antwort von anita_30 am 03.05.2014, 18:40 Uhr

Danke, für die Antworten.

Susanne: das finde ich gute Idee ihn schon mal schnuppern lassen, werde ich in der Krippe nachfragen.
Ich hoffe eben auch dass die Eingewöhnung dieses mal schneller geht, da er schon Krippenalltag kennt. Das erste mal hat er nämlich über 6 Wochen gebraucht bis es geklappt hat.

Lg
anita



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.