Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von schnubbelline am 22.06.2014, 13:01 Uhr

keine kitaplatz und nun?

Hallo zusammen,
meine Tochter wird im November 2 und ich brauche ab März 2015 einen Kita platz für sie, da dann meine Ausbildung beendet ist und sie nicht mehr in den Betriebskindergarten gehen kann.
Jetzt hab ich sie bei den 3 Kindergärten vor Ort (also in der Stadt selbst, ohne Ortsteile) angemeldet und von allen eine Absage bekommen (telefonisch).
Wie geht es jetzt weiter? Wir haben auch zwei Tagesmütter vor Ort, aber ich glaube nicht, dass es finanziell drin ist eine Tagesmutter voll zu bezahlen (lerne Krankenpflegerin und bin alleinerziehend).
Was hab ich noch für Optionen? Kann mir jemand einen Tipp geben?
Grüße

 
8 Antworten:

Viel Druck beim JA machen

Antwort von Marianna81 am 22.06.2014, 13:08 Uhr

da du AE und berufstätig bist SOLLEN sie was machen. Falls du keine Familienangehörige in der Nähe hast die sich um die Kleine kümmern können bleiben dir ja keine Optionen.



Re: keine kitaplatz und nun?

Antwort von PiaMarie am 22.06.2014, 19:53 Uhr

Hallo,

ich würde mich an deiner Stelle ans Jugendamt wenden, die können dir alles genau erklären, wie das finanziell vllt. unterstützt wird und wo deine Tochter betreut werden kann.

Lg



Re: keine kitaplatz und nun?

Antwort von schnubbelline am 22.06.2014, 19:59 Uhr

Laut Jugendamt bleibt nur die Tagesmutter. Prinzipiell ja auch ne super Idee aber ich muss ja auch von irgendwas leben. Meine Eltern arbeiten noch beide vollzeit und die andern Großeltern auch. Naja dann werd ich wohl nochmal rumtelefonieren.



Re: keine kitaplatz und nun?

Antwort von PiaMarie am 23.06.2014, 8:52 Uhr

Also ich weiß ja nicht ob das wieder eine Bundesland abhängige Sache ist,

aber man bekommt doch nen Zuschuss und wenn man sehr wenig verdient, bekommt man doch fast alles bezahlt?
Man muss halt so ein Formular ausfüllen, wo man alle Einnahmen, Ausgaben wie Miete, Schulden etc. einträgt und dann dürfte doch auch eine Tagesmutter finanzierbar sein?
Also zumindest ist das so, wenn diese Tagesmutter quasi über das Jugendamt läuft.
Wir zahlen den Zusatzbeitrag ja auch dem Jugendamt und dieses bezahlt dann die Tagesmutter...


Lg



Re: keine kitaplatz und nun?

Antwort von PiaMarie am 23.06.2014, 8:55 Uhr

http://www.hilfreich.de/kosten-einer-tagesmutter-was-traegt-das-jugendamt_12445



Re: keine kitaplatz und nun?

Antwort von Pamo am 26.06.2014, 14:12 Uhr

Meines Wissens trägt das JA die Differenz zwischen Kita-Kosten und TM, wenn dein Kind keinen Kita-Platz bekommt.



Re: keine kitaplatz und nun?

Antwort von Danyshope am 01.07.2014, 23:03 Uhr

Hier kostet tagesmutter und Kita das gleiche für die Eltern. Freie Wahlmöglichkeit eh für alle, heißt man kanne s sich aussuchen. Eltern überweisen je nach Einkommen, Stundenanzahl ihren "Sockelbeitrag" an das Jugendamt, die überweisen dann entsprechend an KiTa/KiGa/Krippe oder tagesmutter.

Würde auch mal nachfragen wie es da bei euch genau gehandhabt wird.



Re: keine kitaplatz und nun?

Antwort von DieOl am 05.08.2014, 22:11 Uhr

Jugendamt, eine Tagesmutter wird bezuschusst, je nach Einkommen wird es berechnet, ich denke du würdest in Vollzeit so um die 150 € zahlen. Ich weiß nicht was deine Kindergarten kostet unserer kostet genau soviel.



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.