Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Medconsult am 19.12.2013, 12:36 Uhr

Johanna3

man sollte dem arbeitgeber von johanna3 ihren standpunkt und ihre threads melden. sie nennt sich erzieherin und laestert ueber krippen etc. daraus zu interpretieren ist, dass sie ihre arbeit alles andere als gut macht. also sich quasi selber einen spiegel vorhaelt.

der ring ist eroeffnet, schlagt euch die koepfe ein.
johanna3: nein, ich beantworte deine threads immer noch nicht..gaehn
und ja, ich provoziere gerne streitigkeiten, sollte die frage aufkommen
decaflofat: dein gelaber interessiert mich nicht

 
16 Antworten:

Re: Johanna3

Antwort von Steffi528 am 19.12.2013, 13:46 Uhr

U3-Pädagogik wird nicht von jeder Erzieherin kritiklos befürwortet...
Es ist auch nicht jede Erzieherin automatisch für die Arbeit mit U3-Kindern geeignet

Ich gehe aber NICHT mit Johanna konform.
Es muss in der Familie passen. Dogmatische Meinungsmache weder pro noch contra U3-Betreuung bringt jedoch niemanden etwas. Ich bin für den lösungsorientierten Ansatz individuell auf die bedürfnisse der Familien abgestimmt



medconsult

Antwort von Johanna3 am 19.12.2013, 16:31 Uhr

Meine Chefin weiß schon lange was ich von der Krippenbetreung halte. Das ist nicht mein Geheimnis, auch nicht, dass ich in Foren schreibe.

Allerdings gibt es auch Träger die Personal in die Krippe versetzen, obwohl sie wissen, dass viele Erzieherinnen nicht dahinter stehen
Mit Standpunkten kann man da nicht beeindrucken.

Wie oft ich mir wohl noch anhören muss, dass du dich, erfolglos, bemühst meine Threads zu ignorieren. Nachdem du dich das letzte Mal als Foren-Elternsprecherin bemüht hast.....!

Nein, es wäre mir nicht eingefallen zu fragen, ob du gerne Streitigkeiten provozierst. Daran habe ich bisher nicht gezweifelt.

Ob medconsult es nun schafft, meine Beiträge zu ignorieren?



Medconsult, wie bist du denn drauf?!

Antwort von rabarbera am 19.12.2013, 21:00 Uhr

Niemand kann eine Erzieherin, die Kinder ÜBER 3 Jahre betreut, dazu verpflichten, U3-Betreuung/ Krippenbetreuung gut zu finden oder mit Kindern UNTER 3 zu arbeiten!!
Ich selber kenne übrigens auch mehrere Erzieherinnen bzw. Kinderpflegerinnen, die nicht in einer Krippe arbeiten möchten und die ihre eigenen Kinder auch ganz bewusst nicht in einer solchen betreuen lassen!
- Auch, wenn die Ansichten meiner Bekannten (und auch meine eigenen) zu dem Thema natürlich bei weitem nicht so extrem sind, wie die von Johanna... ;-)

@Medconsult: Eine derartige "Hetzjagd" gegen eine bestimmte Userin anzetteln zu wollen, nur weil sie ihren eigenen, etwas extremeren Standpunkt ausdrückt (den du ja nicht teilen musst! Und auch sonst niemand...) finde ich mehr als armselig!
Hast du Langeweile? Oder doch Zweifel an deiner Lebensplanung? Komplexe?

LG rabarbera



Re: Johanna3

Antwort von Indigoblau am 22.12.2013, 8:59 Uhr

Meine Schwägerin ist Kinderpflegerin und hält absolut nichts von U3-Betreuung.
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was ich mir schon alles anhören durfte...
Da ich aber ihre und Johannas Meinung nicht teile, fühle ich mich auch nicht angegriffen.

Und da das Kind meiner Schwägerin ein *sorry* absolut unerzogener Fratz ist, stelle ich hier auch ihre pädagogische Leistung in Frage, aber das ist ein anderes Thema.



@Indigoblau: Schon seltsam!

Antwort von rabarbera am 22.12.2013, 21:06 Uhr

Einerseits wird die erzieherische Leistung der Erzieherinnen/ Kinderpflegerinnen heutzutage ständig in den Himmel gehoben:
Stichwort: Krippe als "BILDUNGSEINRICHTUNG" ... Und die armen, armen Kinder, die das Pech haben, bis zum 3. Geburtstag ausschließlich zu Hause betreut zu werden - was die alles verpassen an Bildung und guter Erziehung!!! *ironieoff*

Aber wenn dann mal eine Erzieherin bzw. Kinderpflegerin den Eltern, die ihre U3-Kinder betreuen lassen, nicht nach dem Mund redet, sondern Zweifel äußert... DANN wird glech ihre pädagogische Kompetenz in Frage gestellt!

Man kann sich alles so hindrehen, wie man es gerade braucht, gell?!

LG rabarbera



Re: Johanna3

Antwort von Medconsult am 23.12.2013, 10:41 Uhr

schoen gesagt. danke! diese PA war - so primitiv auch sie geschrieben wurde von mir- einfach mal ein seitenhieb an johanna und extremisten wie rabarbera etc. gedacht. ungebildeten extremisten wie denen sollte man so richtig den....versohlen. die sollten mit ihren dummheiten hier gar keine plattform bekommen
ooooh ja...das war ja wieder gaaaaanz boese!



@Redaktion

Antwort von medconsult1 am 23.12.2013, 15:54 Uhr

liebe redaktion.
koennen sie bitte das vorhergehende posting von mir wieder loeschen? es war nicht gerade die vornehme art, bin mir bewusst, dass es bleidigend war. aber manchmal bringen gewisse eintraege einen einfach auf 180, dann kann man sich einfach nicht mehr kontrollieren.
danke



Re: Johanna3

Antwort von Nele3 am 23.12.2013, 16:15 Uhr

Johanna ist schon aus Erzieher-Foren geflogen.
Nicht, weil sie andere Meinung als die Mehrheit war/ist, sondern weil die Art und Weise irgendwann schlicht nicht mehr zu ertragen war.
Nun auf Elternforen zu gehen, dazu noch als Nicht-Mutter, ist nicht die feine Art - passt aber leider genau zu ihr.

Ich wünsch euch starke Nerven.
Die beste Methode ist nicht auch noch einen Thread zu widmen, sondern schlicht zu ignorieren.

Don't feed the Troll!



Re: Johanna3

Antwort von Johanna3 am 23.12.2013, 16:31 Uhr

Mir wurde im Kindergarten-Workshop der Account gesperrt (ohne Angabe von Gründen).

Aber aus welchen Foren soll ich denn noch "geflogen" sein?

Neles Wissen über mich ist begrenzt, ich habe nie privaten Kontakt zu ihr unterhalten.

Johanna



Re: @Redaktion

Antwort von Johanna3 am 23.12.2013, 16:33 Uhr

Da kann "man" sich einfach nicht mehr kontrollieren? Was soll denn diese Pauschalisierung?



Re: Johanna3

Antwort von Janalina_2 am 23.12.2013, 16:55 Uhr

War bisher nur stille Mitleserin, die sich auch genervt hat (u.a. über Johanna3 und ihre Mitstreiterinnen) , aber das ist nun die Höhe!: Johanna3 hat gar keine Kinder???? Das erklärt einige ihrer Einträge. Wenn jemand keine Mutter ist....



Re: Johanna3

Antwort von Johanna3 am 23.12.2013, 17:22 Uhr

Janalina, ich habe hier kaum private Informationen über mich gegeben. Und wenn Du Dich (!) genervt hast, ist das wirklich nicht mein Problem.

Falls du dich von MEINEN Beiträgen genervt fühlst, empfehle ich dir sie einfach zu ignorieren.



@Janalina_2, Nele3, Medconsult

Antwort von Blumen_frau am 23.12.2013, 20:16 Uhr

Regt euch nicht auf.
Solche die in Foren immer wieder vehement ihre falschen Ansichten an den Mann bringen wollen, werden in ihrem Lebensalltag nicht sehr beachtet; sei es zuwenig Beachtung durch den Ehemann, den Arbeitgeber etc.
Ihre Meinungen zählen nicht, also versuchen sie ihre Egos in solchen Foren zu stärken, um sich selbst das Gefühl zu geben, dass sie nicht unwichtig sind.
Sei es dadurch, dass sie euch suggerieren wollen, ihr sollt zuhause bleiben oder irgendwelche nicht fundierten Theorien zu Erziehungsmethoden reinschreiben.
Tut euch selbst einen Gefallen: ignoriert sie...denkt immer daran, die brauchen eure Aufmerksamkeit nur für ihr eigenes Ego, weil sie ausserhalb von hier wahrscheinlich nichts gelten, oder sich nur langweilen, oder sich winzig vorkommen.
Also nehmt euch für das neue Jahr vor ihre Beiträge einfach zu missachten. Damit es hier endlich wieder gute Beiträge zu lesen gibt.



Blumenfrau

Antwort von Johanna3 am 23.12.2013, 20:34 Uhr

Wer entscheidet denn, ob eine Ansicht falsch ist? Du etwa?Vielleicht vertreten sie vertreten aus Überzeugung schlicht eine andere Meinung.

Aber für User die ihre rudimentären hobbypsychologischen Kenntnisse veröffentlichen mochten, stehen ebenfalls Foren offen...



Re: @Indigoblau: Schon seltsam!

Antwort von Indigoblau am 23.12.2013, 21:35 Uhr

Rabarbera, du kennst weder meine Schwägerin, noch ihren Sohn. Wie ich schon schrieb, kann man mich da nicht treffen, weil ich von meinem Tun überzeugt bin. Bei diesem Thema gibt es weder richtig noch falsch... Wäre cool wenn auch du es mal einsehen würdest.

Bitte verallgemeinere meinen Post nicht, indem du mir Wörter in den Mund legst, die ich nie gesagt habe. Ich finde nicht, dass es arme arme Kinder gibt, die nicht in die Krippe dürfen.



Re: @Blumenfrau

Antwort von Jeckyll am 24.12.2013, 22:51 Uhr

Wie bist du denn auf dieses hohe Ross gekommen???
So vehement zu behaupten die Meinung und Ansicht andersdenkender wäre grundsätzlich falsch ist ein starkes Stück.

Dass es Menschen mit anderer Meinung und den dazu gehörenden mehr oder weniger guten Gründen gibt sollte einen nicht dazu verleiten diese so pauschal abzuurteilen.

Jedem seine Meinung. Auch Dir. Aber "richtig" und "falsch" können diese nicht sein. Nur eben "auch deine" oder "nicht deine". In diesem Fall bist du auf der gleichen flaschen Spur wie alle "eine Krippe schadet immer und in jedem Fall" (was ich nebenbei hier noch nie gelesen habe) wie auch "nur eine arbeitende Mutter ist eine gute Mutter"

Jeckyll



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.