Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Niky89  am 08.04.2014, 22:24 Uhr

Eingewöhnung wie lange und wie genau?

Hallo erstmal :)
Ich hab diesen Teil des Forums neu für mich entdeckt und bräuchte von euch einen Rat oder zwei?

Erstmal zu unsrer Situation.
Mein Sohn ist bald 8 Monate alt. Ich gehe nach einem Jahr wieder Arbeiten - Teilzeit - jedoch 2 volle Tage heißt 9 Stunden am Stück.
D.h. ich hab noch 5 Monate Elternzeit.
Anders ist es mit den Fahrtkosten nicht machbar.
Bisher stille ich noch sehr viel, tagsüber zum Einschlafen und nachts und morgens, eigentlich immer...
Brei bekommt er zwischendurch 3 Mahlzeiten.

Mein Vorhaben:
1 Tag komplett meine Omi/ Opa - 70/75 - sehr mobil - passen derzeit auch schon immer mal 1/2 Stunde auf meinen Süßen auf und sehen ihn 2 x die Woche
1/2 Tag meine Mutter und Stiefmutter wochenweise im Wechsel. Beide sehen den Kleinen nur 1 x die Woche.
1/2 Tag mein Mann (das wird das kleine Problem sein)

Wie fang ich denn jetzt am Besten an?
Bei meiner Oma wäre es kein Problem unter der Woche einen festen Tag auszumachen und die Betreuungszeit stückweise zu erhöhen.
1 Tag in der Woche oder jeden Tag?
Bei meiner Mutter und Stiefmutter ginge das nur an den Wochenenden.

Ich denke es ist sinnvoll ihn erstmal meinen Großeltern zur Betreuung zu überlassen. Sicherlich ist das zu viel für ihn, wenn ich ihn in der gleichen Woche auch noch meiner Mutter und Stiefmutter gebe.

Brei füttern von den jenigen klappt auch ohne Probleme.

Ich hänge auch noch sehr an ihm.
Wie schaff ich das "loszulassen"?
Ich meine, natürlich weiß ich, dass er in guten Händen ist.
Das die 4 Personen sich an meine Regeln halte und ihm auch nur das zu essen geben was ich ihm gemacht habe. Aber dieses Gefühl schnell wieder nach Hause zu müssen ist echt schrecklich...

Hat jemand ein paar Tips für mich?
Ein Plan wie ich das am Besten angehe?

Dankeschön fürs lesen & für die Hilfe :)
Niky

 
1 Antwort:

Re: Eingewöhnung wie lange und wie genau?

Antwort von SallyBW am 09.04.2014, 10:22 Uhr

Hallo
Das Loslassen ist schon eine "Gewöhnungssache". Ich musste nach 14 Wochen wieder arbeiten gehen (Vollzeit, Schweiz). Mein Mann hatte dann Elternzeit (er hatte Anspruch drauf, da er in Deutschland arbeitet). Die ersten Tage waren schon echt "komisch". Mein Mann hat mir dann jeden Tag per email ein neuen Foto mit dem Kleinen drauf geschickt um zu zeigen wie gut es ihm geht.
Eine Freundin hat meinen Mann auch gefragt, wie der Kleine das so verkraftet. Mein Mann hat gesagt: "Der Kleine verkraftet es gut, nur Mama nicht".
Mit der Zeit gewöhnt man sich dran, vor allem, wenn man weiss, dass der Kleine gut versorgt ist.



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.