Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Haaze am 14.08.2018, 11:43 Uhr

Abholzeit laut Vorschrift?

Hallo!

Meine Tochter geht seit Anfang August in die krippe. Wir sind also noch in der eingewöhnung. Ich bring sie tun um 9 hin und hol sie um 12.30 ab. Ich muss erst im September zu arbeiten beginnen, drum haben wir keinen Stress, ich möcht sie jetzt noch nicht länger da lassen.

Heut morgen sagt mir die Erzieherin, dass ich sie um 13 Uhr erst abholen sollte. Weil sie hätten ihren Ablauf, und das ist halt so. Nein, ich möcht bitte um 12.30 uhr kommen, weil die kleine erst zu hause schläft und sie is da schon hundemüde. 13 uhr muss noch nicht sein. Hat sie bei ihrer Chefin nachgefragt, die mir "bewilligt" hat, dass ich diese Woche um 12.30 kommen darf, aber ab nä woche machen wir dann 13 uhr.

Das geht mir a bisserl gegen den Strich... Kann sie mir vorschreiben, wann ich mein Mädchen abholen darf? Ja? Ist das so üblich? Wenn das so üblich ist, dann, ja gut. Aber ich kann mir das nicht vorstellen...

Liebe Grüße!
Martina

 
14 Antworten:

Re: Abholzeit laut Vorschrift?

Antwort von Flötenschlumpf am 14.08.2018, 12:10 Uhr

Bei den beiden Kitas in denen meine Kinder bislang waren bzw. sind gab es festgelegte Zeitfenster, in denen die Kinder gebracht oder abgeholt werden durften. Das dient der Sicherheit (zwischendurch sind die Türen abgeschlossen damit keine Fremden reinkommen), den internen Abläufen (Morgenkreis, Mittagessen, Liederkreis, Bastelstunde...) sowie den Schlafzeiten der Kinder (= weniger Getümmel im Flur).

Wenn da jeder kommt und geht wann er will bringt das wohl zu viel Unruhe rein, deshalb macht das womöglich Deine Kita auch so.

Viel Erfolg bei der Eingewöhnung



Re: Abholzeit laut Vorschrift?

Antwort von mellomania am 14.08.2018, 16:22 Uhr

ist bei unsere kita ebenso. aus den o.g. gründen. wenn wir in urlaub fahren dann kündige ich vorher an, dass ich ihn früher hole, dann passt das. aber ansonsten festgelegte zeiten



Re: Abholzeit laut Vorschrift?

Antwort von Jeckyll am 14.08.2018, 19:07 Uhr

In den meisten Kitas die ich kenne gibt es Zeitfenster für das Bringen und das Abholen.

Ausnahmen werden sicher immer mal gemacht, aber nicht täglich über Wochen hinweg.

Für mich nicht immer nachvollziehbar, aber wegen ner halben Stunde auch nichts wo ich ein Fass aufmachen würde.
Da wird es immer Mal wieder so kickerlitzchen geben, die einem nicht gefallen oder die man nicht versteht.

Jeckyll



Re: Abholzeit laut Vorschrift?

Antwort von Haaze am 14.08.2018, 19:51 Uhr

Ok, wenn das so Usus ist, dann ist das halt so. Ich frag dort mal nach von/bis man die kinder bringen/holen darf.

Vielen Dank an euch!



Re: Abholzeit laut Vorschrift?

Antwort von Ani123 am 14.08.2018, 22:47 Uhr

In der Kita wo ich arbeite gibt es in der Krippe Bring-und Abholzeiten.
Bringzeit von 7-8.30 Uhr
Abholzeit von 12.30-13.00 Uhr und ab 13.45-16 Uhr.

Warum? Morgens findet der Morgenkreis, dann gemeinsames Frühstück an, danach Freispiel/Angebote.
Um 11.45 Uhr wird gemeinsam zu Mittag gegessen. Danach gehen die Schlafenskinder in den Waschraum (wickeln, unziehen) und dann in den Schlafraum zum schlafen. Die anderen Kinder spielen in der Gruppe und werden dann bis 13 Uhr abgeholt. Somit werden wir beim Essen nicht gestört.
Kinder, die von 13-13.45 Uhr nicht schlafen machen eine Ruhepause. Liegen auf Matten in der Gruppe, ein Bilderbuch wird vorgelesen und manche schlafen dann dabei ein. Andere ruhen sich einfach aus.
Ab 13.45 Uhr ist Abholzeit und die Kinder, welche in der Gruppe schlafen bzw ruhen wachen davon auf.

Wir hatten es auch eine Zeit, dass die Eltern kamen wie sie wollten. Das brachte Unruhe in die Gruppe. Eine Ruhepause war gar nicht mehr möglich, obwohl die Kinder diese brauchten.
Wir haben einen Elternbrief verfasst und da dann drauf hingewiesen inkl allen Zeiten. Zudem hängt ein Schild an der Gruppentür, dass bis 13.45 Uhr noch Ruhepause ist.
Die meisten Eltern haben es sofort verstanden, andere haben wir oft noch persönlich drauf hingewiesen.
Wir machen es so, dass wenn Kinder doch zwischen 13-13.45 Uhr abgeholt werden(manchnal abgesprochen, dann wieder nicht). Die Eltern dürfen nicht mehr in den Gruppenraum kommen, sondern ein Erzieher bringt das Kind raus. Wir bemphen uns noch so sehr, dass das Kind dabei nicht aufwacht, aber es passiert manchmal doch und da müssen dann die Eltern durch.
Inzwischen klappte es recht gut.

Jetzt ist Eingewöhnung und da ist eh alles anders. Ca. 2 Monate Ausnahmezustand, danach wird es wieder besser.

Ausnahmen gibt es immer. Nach Absprache kann ein Kind später gebracht werden oder auch irgendwann abgeholt werden.

Die Erfahrung ist aber, eine Regelmäßigkeit, abgepasst an due Gruppe, ist für die Kinder besser.

An September arbeitest du wieder. Von wann bis wann soll dein Kind dann in der Krippe betreut werden? Soll sie dann auch da schlafen? Wenn ja und sie ist jetzt schon so müde, dann soll sie doch jetzt schon mit in der Kita schlafen. Nutze die Müdigkeit aus. Sie länger wachzuhalten damit sie zu Hause schläft finde ich gut, wenn das der Plan ist, aber nicht, wenn das Kind sowieso ab September in der Krippe schlafen soll.



Re: Abholzeit laut Vorschrift?

Antwort von lilke am 15.08.2018, 0:40 Uhr

Ja, natürlich. Wenn du zu dem Zeitpunkt massiv die Abläufe störst, weil sie da halt zB gerade die anderen Kinder alle ins Bett bringen, Ruhe sein muss und die dann total überdreht sind, weil dein Kind abgeholt wird, ist das sehr störend.

Frag halt, ob du sie nochmal eher holen kannst und das besser passt. Vielleicht ist 12 Uhr eine bessere Lücke.

Bei uns wäre 12:30 auch eine total blöde Zeit zum Abholen in der Krippe. Bei uns muss 12 Uhr abgeholt werden oder dann erst wieder 14 Uhr.

Ansonsten sind Abholfenster normal. Im KiGa darf bei uns auch nicht vor 13 Uhr geholt werden, weil einige Gruppen da noch essen und das stört dann nun mal einfach. Krippe gibt es die 12 Uhr Ausnahme, weil die eher essen und dafür aber "Sperre" bis 14 Uhr wegen Mittagsschlaf.

LG Lilly



Re: Abholzeit laut Vorschrift?

Antwort von Felica am 15.08.2018, 17:57 Uhr

Völlig normal. Will man mehr Flexibilität, dann würde ich zur Tagesmutter raten.



Re: Abholzeit laut Vorschrift?

Antwort von Ani123 am 15.08.2018, 21:36 Uhr

Im Kindergarten ist das bei uns gruppenmäßig geregelt.

Betreuungszeiten von 7/8-13 Uhr. Bringzeit bis 8.30 Uhr. Abholzeit ab 12 Uhr.
Eltern, die ein Krippen- und Kindergartenkind haben können somit von 12.30-13 Uhr abholen.

Betreuungszeiten von 7/8-14 Uhr. Bringzeit bis 8.30 Uhr. Abholzeit ab 13 Uhr, weil bis dahin noch gegessen wird.
Eltern, die ein Krippen-und Kindergartenkind haben, können von 13.45-14 Uhr abholen.

Betreuungszeiten von 7/8-16 Uhr.
Da ist es gruppenverschieden.
Gruppe I: Bringzeit bis 8.30 Uhr. Abholzeit von 12.30-13 Uhr und ab 14.30 Uhr. 1) bis 12.30 Uhr wird gegessen. 2) von 13-14.30 Uhr ist Ruhepause.
Eltern, die ein Krippen-und Kindergartenkind haben, holen ab 14.30 Uhr ab.
Gruppe II: Bringzeit bis 9 Uhr. Abholzeit ab 14 Uhr.
Eltern, die ein Krippen-und Kindergartenkind haben, bribgen bis 8.30 Uhr und können ab 14 Uhr abholen.

Bis jetzt klappt das ganz gut.



Re: Abholzeit laut Vorschrift?

Antwort von Tini_79 am 16.08.2018, 8:45 Uhr

Gerade bei vielen Kindern kann es eben nicht immer ganz individuell zugehen, das ist doch doch verständlich.
Vielleicht sitzen einige noch am Tisch um 12.30 und da würde das Abholen Unruhe reinbringen? Wobei hier in dem Alter der Mittagsschlaf recht früh begann, so kurz nach 12 schon.
Deine Tochter muss sich ja eh an die Zeiten dort gewöhnen, ich würde die halbe Stunde noch abwarten.



Re: Abholzeit laut Vorschrift?

Antwort von Johanna3 am 17.08.2018, 21:34 Uhr

Üblich ist es wohl schon, vorschreiben kann dir aber keiner wann du dein Kind abholst. Da ist es auch völlig egal was im Vertrag steht.



Re: Abholzeit laut Vorschrift?

Antwort von Badefrosch am 18.08.2018, 9:48 Uhr

Viele Kitas haben sowas wie Mittagsruhe.

Bei uns musste vor dem Essen bis 12 Uhr oder 12:30 Uhr nach dem Essen geholt werden, dann erst wieder ab 14 Uhr.



Ja, bei uns gabs auch feste zeiten

Antwort von LaLeMe am 31.08.2018, 14:04 Uhr

.



Klar, aber...

Antwort von knuffelbär am 31.08.2018, 18:34 Uhr

... es ist nicht günstig sich dadurch mit der KiTa anzulegen und es kann schlimmstenfalls bis zur Kündigung führen.

Ich kenne es auch nur so mit Zeitfenstern. Glaub mir, für die Kinder ist das auch besser und einfacher...



Re: Klar, aber...

Antwort von Johanna3 am 03.09.2018, 21:48 Uhr

Nein, glaube ich dir nicht. Meine Erfahrung zeigt mir, dass es für die Kinder so wie du es schilderst, nicht einfacher und besser so ist. Im Gegenteil!



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.