Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von snuffi am 12.09.2016, 22:11 Uhr

Abholen aus dem Kindergarten...

Soo hoffe es passt hier.

Mein Sohn wird im KiGa meistens von mir oder meinem Mann abgeholt, bzw. nach dem Essen, oder am Nachmittag usw. Zeitweise auch mit meiner Mama (Oma).

ABER jetzt ist eben das Mädchen einer Freundin im Kindergarten und wenn diese abgeholt wird, möchte mein Sohn oft mitgehen... da er ja älter ist bleibt er auch länger dort bzw nach dem Essen. Das Mädchen wird von seiner Mutter oder Großmutter abgeholt.

Ich hab ihm schon oft erklärt, daß das eben nicht geht... meine Freundin hat schon mal gesagt sie würd meinen Sohn mitnehmen, aber das wäre ja eine einmalige Sache und ich befürchte, daß er das dann öfters möchte, wenn sie ihn einmal mitnimmt. Also kommt das nicht infrage.

Ich bin arbeiten und kann ihn halt öfters nicht früher holen und meine Freundin ist zuhause. Haben aber nicht so viel Kontakt, nur zeitweise spielen am Spielplatz. Ich würde es gar nicht wollen das sie ihn mitnimmt.

Er bleibt dann schon im Kindergarten, da die Betreuer auf ihn einreden.. aber es ist schon anstrengend, wenn er 3x die Woche eben darauf besteht. Komme mir da ja doof vor :/

 
16 Antworten:

Re: Abholen aus dem Kindergarten...

Antwort von snuffi am 12.09.2016, 22:12 Uhr

das geht jetzt ca. eine Woche so



Re: Abholen aus dem Kindergarten...

Antwort von MayasMama am 13.09.2016, 20:21 Uhr

Hmm und wie können wir dir bei dem Dilemma helfen?

Dein Sohn will früher abgeholt werden, genauso wie das Kind deiner Freundin und viele andere Kinder wahrscheinlich auch. Er muss aber bleiben, bis ihr ihn abholen könnt. Genau wie ebenfalls viele andere Kinder auch.

So ist es nun mal und da wird euch nichts helfen, als konsequent zu bleiben und ihm immer wieder zu erklären, dass du bis xy Uhr arbeiten bist und es deshalb bis xy Uhr mit seinen Freunden im KiGa spielen darf und dass sich daran leider nichts ändern wird.



Du lehnst ein soziales Netz ab

Antwort von Sternenschnuppe am 15.09.2016, 19:07 Uhr

Warum?
Ich habe lange gebraucht eines aufzubauen, welches gut funktioniert und greift wenn ich es brauche.
Da nehme ich Kinder mit, meinr werden mitgenommen etc.
Dein Kind möchte, die Frau die Du sogar als Freundin bezeichnest möchte, deren Kind will , ...... nur Du nicht.
Schade.

Das Kind wird lernen dass es nicht jeden Tag so sein wird.
Genau so wie es mal ein Eis in der Stadt gibt und mal nicht.

Ich bekomme gelegentlich Nachrichten wo ich mein Kind abholen darf und alle sind happy.



Re: Abholen aus dem Kindergarten...

Antwort von snuffi am 16.09.2016, 15:10 Uhr

Hm naja das mit dem Mitnehmen glaub ich hat sie nur so gesagt.. sie wohnt in der Nachbarortschaft. "Freundin" habe ich sie deshalb bezeichnet, weil es ja keine Fremde ist, wir öfters tratschen im KiGa usw. Aber wir haben privat nicht sooo viel Kontakt.

Wenn andere Kinder sagen sie mögen zu uns zum spiele kommen sage ich ja auch nicht nein bzw. sage ich, daß sie ihre/seine Mutter fragen soll und dann machen wir uns was aus.

Weiters geht's mir mehr um die "Problematik", daß, wenn es einmal der Fall ist und wo "wo anders" hingeht, er das ja öfters will...



Re: Abholen aus dem Kindergarten...

Antwort von Nannilein am 16.09.2016, 20:42 Uhr

Das ist doch nicht schlimm, das zeigt doch nur, dass er integriert ist.
Mein Sohn würde gerne jeden Tag zu einem anderen Freund gehen oder diese zu uns. Oft treffen wir uns auch einfach am Spielplatz.
Und wenn es halt zeitlich nicht geht, dann gehts nicht. Auch das müssen die Kinder lernen.



Aber das lernen sie doch dann.

Antwort von Sternenschnuppe am 17.09.2016, 11:48 Uhr

Dann dürfte es nie ein Eis in der Stadt geben, nie mal eine Kleinigkeit zwischendurch , nie Spielbesuch Zuhause und so weiter.

Sorry, aber ich verstehe Deinen Grund nicht.

Was ist der wirkliche warum er nicht mitgehen soll?



Re: Abholen aus dem Kindergarten...

Antwort von snuffi am 18.09.2016, 22:10 Uhr

ja natürlich möchte er jeden Tag (bzw. so oft wie möglich) mit anderen Kinder spielen und nachmittags Zeit verbringen.

Genau das machen wir ja wenn es sich zeitlich ausgeht treffen wir uns mit anderen Müttern/Kindern am Spielplatz der werden gegenseitig eingeladen...

Mir geht's eigentlich nur darum, daß er eben in letzter Zeit nachmittags gerne "mit anderen mitgehen möchte" weil er dann vermutlich denkt er hätte mehr Spaß oder so ^^ ich möchte einfach Tipps bzw. Ratschläge, wie ich ihm klarmachen kann, daß dies eben nicht geht aber wenn Zeit ist wird nachmittags mit anderen gespielt, oder man bleibt zuhause oder fährt zur Oma, Tante usw



Re: Abholen aus dem Kindergarten...

Antwort von Oktaevlein am 19.09.2016, 10:47 Uhr

wieso "geht" das nicht? Mir wäre das lieber, als wenn jeden Tag ein Kind mit zu uns wollte. Allerdings würde ich das Treffen bzw. mit einem Freund mitgehen gerne am Vortag mit der jeweiligen Mutter absprechen.

Oder möchtest du nicht, dass er sich mit besagtem Freund trifft?



Re: Abholen aus dem Kindergarten...

Antwort von snuffi am 19.09.2016, 16:48 Uhr

Verstehe das jetzt vielleicht nicht richtig aber ich versuch mal zu antworten :

Du sagst es ist dir SO lieber als wenn jeden tag ein Kind zu euch kommt? Meinst du also du würdest drin Kind lieber jeden tag wo abgeben als das ein Kind zu euch kommt?

Ich mein, wenn ich meinen Sohn ständig zu der bekannten geben würde mach ich im Prinzip ihr ja auch keine Freude, wenn sie so wie du denkt....

Weiß nicht ob das richtig verstanden oder ausgesprochen War...

Ich möchte ihn halt nicht ständig wo anders hingeben, sonst wird er es vermutlich noch gewohnt und ausserdem muss ich ja dann gegen einladen und nach der Arbeit hab ich ehrlich gesagt nicht immer Lust.

Finde es nach wie vor besser, ungezwungen am Spielplatz zu sein wann eben jeder zeit hat...



Re: Abholen aus dem Kindergarten...

Antwort von Oktaevlein am 19.09.2016, 18:27 Uhr

Naja, jeden Tag ist vielleicht etwas übertrieben ausgedrückt. Aber wenn deine Bekannte schon anbietet, dein Kind mal mitzunehmen, dann kann das doch mal so sein und muss deshalb nicht gleich jeden Tag so sein.

Und ich finde, wenn sie es immer wieder anbietet und quasi schon darauf drängt (so hörte es sich für mich an), dann bist du nicht verpflichtet, unbedingt eine Gegeneinladung auszusprechen, vor allem wenn du arbeitest. Natürlich NICHT jeden Tag, so meinte ich das nicht, aber wenn es z. B. alle 2 Wochen wäre - warum nicht?



ach das steckt dahinter

Antwort von HSVMarie am 21.09.2016, 12:54 Uhr

Du willst selbst keine anderen Kinder einladen!

Bei uns ist sowas nicht ständig und wir haben häufiger Kinder bei uns, als dass unsere woanders hin gehen. Aber ich finde es viel einfacher, wenn man das Kind mal nicht aus der Kita abholen muss, weil es mit nem Freund mit fährt und ich es dann abends irgendwann abholen kann. Da hat man mal nen freien Nachmittag für sich. Zumindest, wenn man nur ein Kind hat. Ich hab 3 Kinder und ein gutes Netz in der Familie, so dass ich meine Kinder auch mal zur Oma geben kann. Andere haben das nicht und da biete ich gerne mal an, dass ich deren Kind mit zu uns nehme, wenn die Kinder das gerne möchten.

Und Kinder sind ja nicht dumm und verstehen sehr wohl, wenn sowas nur mal ist und nicht immer.



Re: Abholen aus dem Kindergarten...

Antwort von snuffi am 21.09.2016, 22:11 Uhr

@HSVMarie:

Also deine Aussage find ich schon unpassend... warum sollte ich keinen Kinder einladen wollen? Hab ich das je wo geschrieben??? NEIN.

Mein Anliegen ist und bleibt nach wie vor, daß mein Sohn eben jetzt seit kurzem am liebsten zu dem oder dem heimgehen möchte, weil er vll. denkt, das Spielen im Kindergarten geht dann beim dem-/derjenigen Zuhause so weiter ;)

Wir haben ohnedies unsere Treffpunkte am Spielplatz, wo jeder ungezwungen hingehen kann ODER aber es wird sich was ausgemacht, wir laden wen ein oder sind so eingeladen...

Nur wenn ich Mittags von der Arbeit heim komme, bin ich halt auf das "Theater" meines Sohnes nicht eingestellt bzw. ist es recht anstrengend... wenn ich ihm dann sage, daß wir ja eh heue NACHMITTAG zu dem und dem gehen, will er trotzdem JETZT SOFORT mit einem anderen Kind mitgehen. Dann gibt es eine Streiterei usw. Nachmittags weiß er dann eh nichts mehr von seinem Aufstand von vorher ^^ ich frage ihn zwar danach aber er kann mir keine Antwort geben.

Nächsten oder übernächsten Tag geht das von vorne los...

@Oktaevlein:

Ich denke sie "drängt" sich auf, weil sie Freundschaften knüpfen möchte... ihr Kind ist ja jetzt ganz neu im Kindergarten.

Und ehrlich gesagt, bevor ich mein Kind jemand anders mitgebe, möchte ich die andere Person schon näher kennen lernen, nach dazu kann sie mein Kind ja gar nicht mitnehmen (Kindersitz usw).

Bezüglich Abholen ist es halt so, daß ich dann direkt von der Arbeit hinkomme oder meine Mutter hinkommt und das muß schon im Vorfeld abgeklärt werden...



Re: Abholen aus dem Kindergarten...

Antwort von HSVMarie am 22.09.2016, 4:04 Uhr

"...ausserdem muss ich ja dann gegen einladen und nach der Arbeit hab ich ehrlich gesagt nicht immer Lust."

Ich finde dich ehrlich gesagt komisch! Lass dein Kind doch die Erfahrung machen wie es ist, nach der Kita zu einem Kitafreund zu gehen. Da lernt er, doch draus. Bei dem einen ist es toll und bei dem anderen vielleicht langweilig und blöd und er will da nicht nochmal hin. Natürlich geht das nicht so ganz spontan. Da spricht man sich vorher ab, sagt in der Kita Bescheid, dass Kind x heute mit zu Kind y geht und von der Mama abgeholt wird und lässt einen Kindersitz da. Dann fährt man zur Arbeit und genießt nach Feierabend etwas Freizeit und holt dann sein Kind bei der anderen Familie ab. Bei uns ist es auch üblich, dass Kinder bei Kindergeburtstagen von der Geburtstagskindfamilie direkt aus der Kita abgeholt werden, wenn der Geburtstag unter der Woche gefeiert wird.

Wenn deine einzigen Bedenken sind, dass du die noch kaum kennst, dann ist das okay. Aber du scheinst es halt generell abzulehnen, dass dein Kind nach der Kita woanders hin geht. Ich kenne die meisten Eltern aus der Kita auch nur flüchtig. 2 mal im Jahr ist Elternabend und manchmal sieht man sich beim Bringen oder Abholen.



Re: Abholen aus dem Kindergarten...

Antwort von snuffi am 22.09.2016, 15:05 Uhr

@ HSVMarie :

Also was bildest DU dir eigentlich ein?? So unverschämt wie du redest und schreibst muß bei dir was nicht stimmen...

Ein bisschen Höflichkeit würde dir bestimmt nicht schaden.

Wenn DU deine Kinder gerne zu Fremden abschiebst, ist das Deine Sache. Ich möchte die Leute schon kennen lernen, bei denen mein Sohn den Nachmittag verbringt.

Die meisten Mütter aus meinem Bekanntenkreis sind wie ich arbeiten, da ist die Freizeit dann etwas eingeschränkt. Da treffen wir uns - wenn Zeit ist - eben nach dem Essen am Nachmittag, die Kinder eben meistens von Eltern/Großeltern abgeholt werden. Da sehe ich nichts falsches dran.

Lässt du deinen Kindern also alles durchgehen? Wenn sie sagen "heute möchte ich dem und dann zu dem" geht das alles bei dir einfach so?



ich finde dich jetzt ziemlich unverschämt

Antwort von HSVMarie am 22.09.2016, 22:34 Uhr

Ich schiebe meine Kinder sicher nicht ab, aber ich erfülle Ihnen wenn möglich den Wunsch sich mit Freunden zu treffen. Und zwar, wenn gewünscht, auch direkt nach der Kita und nicht irgendwann später aufm Spielplatz. Klar das machen wir auch, aber eben nicht nur. Hier arbeiten die meisten Eltern auch Vollzeit. Das hat ja damit nichts zu tun.

Ich hab doch geschrieben, dass ich verstehen kann, wenn du die erst besser kennen lernen willst. Aber es wirkt so, als würdest du es niemals tolerieren, dass dein Kind von anderen aus der Kita mitgenommen wird. Das finde ich halt etwas komisch. So ein Spielnachmittag ist doch ganz schön für die Kinder. Und auch, dass man das natürlich vorher plant. Also nicht "heute will ich", sondern "ich würde gerne mal zu xy" "okay Kind, dann spreche ich mal mit den Eltern von xy und wir gucken nach einem Tag an dem es passt".

Abgesehen davon gehört sowas meiner Meinung nach zum sozialen Netz. So weiß ich, im Notfall, kann mein Kind auch mal von xy abgeholt werden und xy kann mich fragen, ob ich ihre Kinder mal mitnehmen kann, wenn dort mal ein Notfall ist. Nicht alle haben eine große hilfsbereite Familie in der Nähe.



Re: ich finde dich jetzt ziemlich unverschämt

Antwort von Mickie am 23.09.2016, 22:12 Uhr

Hi Snuffi,

ich habe jetzt mal mitgelesen und gaaanz viel geschmunzelt und leider auch ein bissl traurig gestimmt, weil jeder Vorstoss das ist doch Normal gleich niedergemetzelt wurde.
Mein Kind ist inzwischen ein Vorpubertier und dem Kiga entwachsen und ich gehöre zu den Muttis mit dem Luxus Zeit zu haben wann immer ich will.
Erstmal das dein Kind am Liebsten jetzt und sofort da mit will ist normal und dieser Wunsch wird in den nächsten Jahren mehr und Kinder sind kreativ warum ausgerechnet jetzt und sofort es gehen muss das Sie spielen können.
Egal ob du es grad nu unterbindest weil du die Mama nicht so kennst, es wird mehr, versprochen.
Und ja es gibt Eltern da gehen die Kids ein und aus, weil es grad so passt und die Lebensumstände es grad ermöglichen und ich sprech da mal von mir, ich habe keine Gegenrechnung aufgestellt, x war x mal dann dann muss y x mal dahin, ist mir viel zu kompliziert. Betrachte es doch mal als Freizeit für dich und wenn die Kids wollen dann werden sie sagen sie wollen bei euch spielen und dann guckst wann es passt.
Im Kindergarten sollten die Kids lernen i.d.R. werden Spieltermine ausgemacht usw. aber es gibt auch die Ausnahmen.
Glaub mir je älter sie werden, desto mehr wollen sie und spätestens wenn sie irgendwie es machen können, machen sie es so wie du es nicht willst. Freu dich das dein Kind erproben will, wie es ist bei anderen.

Es ist normal.

Lieben Gruß

Mickie



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.