Betreuung bis zum KIGA

Betreuung bis zum KIGA

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von 3Zwerge am 21.06.2014, 17:10 Uhr

@3Zwerge

Zum einen ist es so, dass ich den gesamten Jahresurlaub spätestens im Oktober des Vorjahres mit den Eltern abspreche und die Termine rausgebe, so dass man sich da eigentlich gut was organisieren kann. Zum anderen gibt es bei uns nur ganz wenige Vertretungsplätze, eigentlich nur 1, max. 2.
Ich bin außerdem der Meinung, dass es in der Kindertagespflege, wie in jeder Betreuung Vor- und Nachteile gibt - in der Tagespflege ist es einfach der Vertretungsfall bei Krankheit und Urlaub.
Der Kontakt zwischen den hier ansässigen Tamus ist einfach nicht so intensiv, da weite Entfernungen, so dass sich die Tamus untereinander kennen, aber die Kinder kennen die anderen Tamus nicht - selbst eine Eingewöhnung von 1-2 Nachmittagen ändert daran nicht viel (bei den meisten Kindern). Ein 3-jähriger steckt das anders weg, weil man es erklären kann, ein 1-jähriges Kind versteht es halt nicht und ist im dümmsten Fall mitten im Fremdeln und dann kann ich es nicht vertreten.

Wenn die Kitas hier im Sommer 3 Wochen haben (ohne Notplätze) oder im Winter 2 Wochen und zwischendurch immer mal Brückentage oder pädagogische Tage, fragt übrigens auch keiner.

Ich bin übrigens auch der Meinung, dass auch Kinder ein Anrecht auf Urlaub haben mit den Eltern und glaub mir, ich habe hier Eltern kennengelernt, die das nicht so gesehen haben - die sind ohne Kind in den Urlaub gefahren und Oma und Opa haben dann das Kind hierher gebracht und geholt.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.