Spielen und Basteln

Spielen und Basteln

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von irene+nina am 05.02.2009, 20:12 Uhr

patchworkdecke (quilt) selber machen

hallo,

kann mir jemand erklären wie man eine patchworkdecke selber machen kann? also einzelne stoffreste zusammennähen, das weiß ich, bräuchte das etwas genauer? oder kann mir jemand sagen, wo ich eine anleitung bekomme?
hat es überhaupt einen sinn so eine decke zu machen, wenn man keine begnadete "näherin" ist?

vielen dank für eure hilfe!

lg irene

 
3 Antworten:

Re: patchworkdecke (quilt) selber machen

Antwort von Heike-SU am 06.02.2009, 11:06 Uhr

Hallo Irene,
möchtes Du "nur" eine einlagige Patchwork-Decke oder möchtest Du quilten?
Das letztere ist gar nicht so einfach, da da zum Schluß drei Lagen Stoff miteinander verbunden (= gequiltet) werden.

Je größer die Stoffreste sind, desto einfacher wird das Nähen. Auch wenn Du kein Muster später in der Decke haben möchtest, wird es einfacher - auch für "unbegnadete Näherinnen...
Je mehr Muster/geometrische Strukturen Du machen möchtest, desto schwieriger wird es, desto genauer musst Du die Teile zuschneiden und nähen.

Du schneidest die Stoffteile mit rundherum 1 cm Nahtzugabe zu, stecktst sie rechts auf rechts, so wie Du es magst, zusammen. Am besten immer nur eine Naht zusammenstecken, nähen, Naht ausbügeln, dann das nächste Stoffstück anstecken, nähen, ausbügeln usw,
Wenn die endgültige Deckengröße erreicht ist und Du noch quilten möchtest, musst Du eine Zwischenlage und eine Unterlage in der passenden Größe zurechtschneiden.
Die drei Lagen aufeinander legen und so viel wie möglich mit Nadel zusammenstecken, eventl. mit Reihstichen fixieren.
Dann wird gequiltet: Man steppt über alle drei Lagen Stoff gleichzeitig, meist in parallelen schrägen Linien, so dass nachher ein Rautenmuster entsteht. Man kann aber auch anders steppen - frei Schnauze halt.
Zum Schluß weden die Ränder eingeschlagen und abgesteppt.

Vielleicht versuchst Du zunächst ein Kissen bzw. kleines Stück, bevor Di Dich an die Decke wagst.
Viel Spaß!!
Lg
Heike



Re: patchworkdecke (quilt) selber machen

Antwort von roti120392 am 06.02.2009, 12:57 Uhr

Das ist gar nicht so einfach..

Ich habe vor 2 Jahren eine Tischdecke gequiltet. Nach Anleitung in einem Kurs. Und obwohl ich schon seit vielen Jahren nähe, hätte ich das nicht so einfach hinbekommen ohne Anleitung. Denn da muss ja jede Naht 100% stimmen, sonst ist die Decke am Ende schief bzw. die Nähte passen nicht aufeinander.

Vielleicht gibt es ja irgendwo in der NÄhe einen Kurs für so was, z.B. VHS.

LG Tina



Nahtzugaben zur Seite bügeln, nicht auseinanderbügeln^^

Antwort von 32+4 am 06.02.2009, 14:02 Uhr

Ach, sooo schwer ist das gar nicht.
Beim Nähen soll man Spaß haben, die (perfekte?) Technik kommt beim Üben, Üben, Üben.... ;-)

Volumenvlies benutze ich auch bei einer Patchworkdecke. Du kannst auch deine fertige Decke nachher in einen Stickrahmen klemmen und dort dann die Lagen mit Mustern verzieren. Oder ganz einfach überall neben den Nähten nähen.


Anfänger schaffen das auch;-)
Eine Decke mit 3-4 unterschiedlichen Stoffen nur in kleinen Quadraten nebeneinandergenäht, kann auch klasse aussehen.

Nervig wird das BÜGELN! Ich habe immer das Gefühl, man näht nicht sondern bügelt Patchworkdecken/Quilts

Etwas sorgfältiger solltest Du die Schwachstelle => den Rand (binding) nähen. Es wäre schade, wenn Dein kleines Werk dort kaputtgeht.
z.B. hier gut erklärt:
http://www.patchwork-quilt-forum.de/bilder-anleitung-fuer-binding-t1778.html



schade, ich hatte noch online eine suuupereinfache Schritt-für-Schritt Anleitung. Diese scheint aber nicht mehr vorhanden zu sein (lovequilts)



Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.