Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von lalei am 04.01.2014, 21:40 Uhr zurück

Wird eine Haushaltshilfe komplett von der Krankenkasse übernommen?

Hallo

wird die Haushaltshilfe eigentlich komplett von der Krankenkasse übernommen?
Eine Bekannte meinte sie mussten zusätzlich 10€ am Tag zahlen.

Ich dachte immer das es die KK voll übernimmt.

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*9 Antworten:

Re: Wird eine Haushaltshilfe komplett von der Krankenkasse übernommen?

Antwort von Mel+3 am 04.01.2014, 22:38 Uhr

Ich hatte in der 4. Schwangerschaft ab der 30. SSW bis 8 Wochen nach der Geburt eine HHH.
Ich habe keinen Cent dazu bezahlt. KK ist DAK.
Bei 18Wochen wären wir ja arm geworden

 

Re: Wird eine Haushaltshilfe komplett von der Krankenkasse übernommen?

Antwort von lalei am 04.01.2014, 23:01 Uhr

Ohje das glaub ich.Musste beim Zwerg schon ab der 24.Ssw liegen,bzw viel ruhen bis zur 37.Ssw.
Und meine Ärztin meinte ich soll langsam machen,was ja mit nem Zwerg von 7 Monaten nicht einfach ist und mein Mann ist eigentlich nur am WE da,oder am Abend.
Und sie meinte auch das ich evtl ne HHH nehmen soll...
Ich bin bei der IKK,vlt frag ich da irgendwann mal.

 

Re: Wird eine Haushaltshilfe komplett von der Krankenkasse übernommen?

Antwort von mf4 am 05.01.2014, 0:13 Uhr

ich hatte mehrfach eine HH und habe nichts bezahlt

bei mir machte es aber der Partner
er nahm unbezahlten Urlaub und bekam Geld von der Krankenkasse

 

Re: Wird eine Haushaltshilfe komplett von der Krankenkasse übernommen?

Antwort von lalei am 05.01.2014, 10:12 Uhr

das geht?
ne bekannte von mir hat es so ähnlich gemacht,aber die durften kein Familien Mitglied nehmen.

 

Re: Wird eine Haushaltshilfe komplett von der Krankenkasse übernommen?

Antwort von mf4 am 05.01.2014, 10:35 Uhr

Ja das geht... ich hätte mein Baby (Kind 1 war noch sehr klein) niemals von Fremden betreuen lassen.

Wenn es z.B. die Oma macht die eh zu hause ist und helfen kann hat das natürlich nichts mit HH zu tun und sie bekommt natürlich auch kein Geld aber wenn jemand seinen Job dafür eine Weile aufgeben muss ist das so.

Ich hatte 1 mal HH, weil ich den Fuß gebrochen hatte und mit Krücken kein Baby versorgen konnte, tragen usw.
2 mal weil ich schwanger mit Kind 2 im KH war und Kind 1 noch sehr klein war
1 mal als ich nach der Geburt von Kind 2 im KH war

Jedes Mal war mein Partner und Vater der Kinder als HH eingesetzt.

 

Re: Wird eine Haushaltshilfe komplett von der Krankenkasse übernommen?

Antwort von Hailie am 05.01.2014, 13:00 Uhr

Bei der Schwangerschaft brauchte ich nichts zuzahlen, allerdings ist mein Mann daheim geblieben und bekam Geld von der KK. Anderweitig als ich ins KH musste, mussten wir zuzahlen, da kam eine Fremde......

 

Re: Wird eine Haushaltshilfe komplett von der Krankenkasse übernommen?

Antwort von Vanillepudding am 05.01.2014, 17:34 Uhr

Bei mir hieß es damals: Es dürfen keine Verwandten ersten Grades machen. Also weder Mutter und Vater noch Bruder und Schwester, auch nicht der Mann?! Wundert mich bei euch, dass das mit euren Männern ging.

Haben die Arbeitgeber eurer Männer das so akzeptiert, dass eure Männer lange ausfielen?

 

Re: Wird eine Haushaltshilfe komplett von der Krankenkasse übernommen?

Antwort von mf4 am 06.01.2014, 8:59 Uhr

Der AG ist ein anderes Problem... wenn der das nicht unterstützt und er ggf. den Job riskiert dann hätte eine fremde HH her gemusst. Das erste Mal HH hatten wir als Baby wenige Monate alt war und es war undenkbar es einfach einer fremden Person den ganzen Tag zu übergeben.

Die KK sagte damals sie wäre froh, wenn man selbst wen kennt, der das machen kann, denn spontan eine HH über die Kasse zu beschaffen ist nicht leicht.

Ich denke die Kassen werden das genau prüfen.
Wenn es um eine Betreuung geht die sowieso verfügbar wäre und es gratis machen kann wird sie keinen Cent bezahlen. Hier gab es keinen außer meinen Partner, der das tun konnte und der musste dafür unbezahlt Urlaub nehmen. Das waren allerdings nie viele Wochen... da wäre der Job in Gefahr gewesen.

Wenn du zu hause bist und liegen musst kann man ja eine fremde Person nehmen. Du bist ja da. Ein so kleines Kind den ganzen Tag von wildfremden betreuen zu lassen, wenn ich im KH liege würde ich nur machen, wenn es gar keine andere Lösung gibt.

 

Re: Wird eine Haushaltshilfe komplett von der Krankenkasse übernommen?

Antwort von mutti6 am 06.01.2014, 12:16 Uhr

Wenn es der Mann macht, dann wird er nicht wie eine Haushaltshilfe bezahlt, er bekommt von der Krankenkasse einen Verdienstausfall, weil er dafür unbezahlten Urlaub nimmt, das ist was Anderes. Macht es eine fremde Person, bezahlt die KK dafür einen bestimmten Stundensatz, allerdings nicht bei Verwandten 1. Grades, die müssen für lau arbeiten.
Wenn die Haushaltshilfe mit dem Stundensatz zufrieden ist, muss bei Schwangerschaft nichts dazu gezahlt werden, da der Stundensatz aber zum Teil sehr gering ist, sind einige Haushaltshilfen nicht bereit, für den Stundenlohn zu arbeiten, dann muss man eventuell noch aus eigener Tasche was dazu legen, damit die überhaupt arbeiten kommen.

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im 2 unter 2 - Elternforum:

Haushaltshilfe...

... Hallo alle zusammen. Wenn unser kleiner Sohn zur Welt kommt ist meine Große 20 Monate alt. Nun wurde mir von der Krankenkasse eine Haushaltshilfe angeboten. Mein Mann hat zwar Urlaub, aber nicht lange. Hattet ihr eine Haushaltshilfe? Und wie wart ihr zufrieden? Wie ...

dani-mama   22.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Haushaltshilfe
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht