Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von Lucy28 am 05.05.2006, 6:40 Uhr zurück

Was mache ich nur ?

test

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*7 Antworten:

Re: Was mache ich nur ?

Antwort von Lucy28 am 05.05.2006, 6:44 Uhr

So aber jetzt ;O)

Hallo ich hoffe Ihr könnt mir helfen, bin im mom ziemlich am Ende.

Hab Zwei Kinder ( 2,5 Jahre und 6 Monate ) und einen Hund ,nun das Problem.DER HUND !! Er hört überhaupt nicht mehr,haben schon ärger mit den Nachbarn weil er immer auf Ihr Grundstück pinkelt.
Er kläfft bei jedem Auto was vorbei fährt, wenn es bei uns schellt ist ein Konzert vom feinsten. Dann pinkelt er jeden Besucher an und springt an Ihm hoch.Man mus Ihn meist wegsperren wenn Besuch kommt.Was ich sehr schade finde.
Früher hat er besser gehört doc seit Nr.2 auf der Welt ist eben nicht mehr,gut ich habe auch weniger Zeit aber seinen Auslauf bekommt er immer.
Meine Geduld ist am Ende.Will Ihn aber nicht abgeben :O(
Er macht Spielzeug von den Kids kaputt und und und es ist einfach traurig das er sich so geändert hat mit Nr. 2.

Baut mich mal auf, bin grad wieder am heulen deswegen !!


Lg Lucy

 

Re: Was mache ich nur ?

Antwort von ginibus24 am 05.05.2006, 9:01 Uhr

hunde sind ja wie babys und da ihr jetzt wieder eins habt sucht er wohl aufmerksamkeit

 

Re: Was mache ich nur ?

Antwort von cory69 am 05.05.2006, 21:12 Uhr

Hi,

versteh mich bitte nicht falsch, aber ich würde ihn versuchen in liebe Hände abzugeben oder ins Tierheim bringen.
Was du da beschreibst hört sich ziemlich *nervig* an. Es ist doch für alle beteiligten keine schöne Situation mehr.

 

Re: Was mache ich nur ?

Antwort von mialisas am 06.05.2006, 5:40 Uhr

Hi Lucy! Ich hab auch schwierige Zeiten mit meinem letzten Hund mitgemacht (war aber was ganz anderes) und würde ihn auch auf keinen Fall abgeben, ohne erst alles zu versuchen. Wenn er früher eigentlich ganz gut gehört hat, dann hat er wohl mit Ankunft von Kind Nummer Zwei sein gutes Benehmen "vergessen" :-) Hast Du schon mal mit einem Hundetrainer/einer Hundeschule gesprochen? Ich könnte mir vorstellen, dass das in ein paar wenigen Stunden mit professioneller Hilfe wieder hinzukriegen ist. Wir sind mit unserem jetzigen (jungen) Hund gerade in der Hundeschule und es ist erstaunlich, was die Trainer da so alles an Problemfällen wieder hinbiegen. Wir erwarten Nummer Zwei übrigens im Juli und ich bin auch schon gespannt, wie das klappt mit zwei Kindern und Hund...

Drücke Euch die Daumen dass alles wieder ins Lot kommt!

Birgit

 

Re: Was mache ich nur ?

Antwort von LoonaLu am 06.05.2006, 18:10 Uhr

Hmm.. ich weiß is nicht so einfach... wir haben auch einen schwierigen Kandidaten.. was Hund angeht.... dennoch haben wir festgestellt, wenn wir total viel mit ihm unternehmen und er eben nicht nur mal eben seinen Auslauf bekommt.. sondern wir ihn so richtig auspowern. das er dann super hört und auch nix kaputt macht...

Er räumt nämlich gern den Müll aus und die WIndeln von der Kurzen sind auch super lecker... aber bitte nicht auf unserer Couch :-)

Aber ich würde auch vorher alles versuchen.. Hundeschule z.B... Wir waren auch manchmal kur davor ihn doch wieder herzugeben... aber das können wir ihm nicht antun.. er is erst 15 mon.. haben ihn seit 7 mon und wir sind schon die 3... noch einen wechsel würde er nicht durch stehn.

Was ich dir sagen will... zeig ihm einfach, das ihr trotz 2.Kind für ihn da seit und viel mit ihm unternehmt..
Das kann manchmal wunder bewirken.. ich seh es ja selber:-)
Was is es für ein Hund, den ihr habt?

 

Re: Was mache ich nur ?

Antwort von Sassi1 am 07.05.2006, 9:24 Uhr

das sind doch nun wirklich alles dinge, die man mit konsequentem training hinbekommt. aber sowas passiert leider, wenn ein hund nicht richtig aufgezogen wird. ich trainiere mein halbes leben hunde und sehe sowas immer wieder. ab in die hundeschule - aber darauf achten, dass der trainer wirklich ahnung hat. es wird tägliche, konsequente arbeit bedeuten - und die regeln, die er da lernt, müssen das leben lang beibehalten werden. es wird einige monate dauern, bis das wieder gerichtet ist (ganz abstellen wird man bellen u. ä. aber nie). mit dem kind wird es übrigens weniger zu tun haben. hunde sind nicht so falsch - eher katzen.
wie kann er überhaupt dem nachbarn in den garten machen? wenn ich mir einen hund anschaffe, habe ich doch wohl auch einen zaun. verstehe ich wieder nicht. die menschen verziehen den hund und bringen ihm nicht auf die richtige weise bei, wie er sich zu verhalten hat (oft eben auch aus unwissen), und der hund muss es dann ausbaden, indem er entweder mit gewalt "erzogen" oder weggegeben wird. das kann's ja nicht sein. also: trainer suchen und drum kümmern.
das spielzeug-zerbeißen lässt sich bei einigen hunden übrigens gar nicht ganz abstellen, genau wie einige andere angewohnheiten. es ist eben ein HUND und kein mensch.
wenn man einen hund und kinder hat, muss man nunmal dafür sorgen, dass alles kinder- UND hundesicher ist.
ist jetzt nicht böse gemeint, aber wenn ich schon wieder lese, dass einige den hund weggeben, weil er "blödsinn" macht, der ihm so anerzogen wurde, geht mir die hutschnur hoch!
lg

 

Re: Was mache ich nur ?

Antwort von Lucy28 am 07.05.2006, 20:09 Uhr

Weg geben werden wir ihn sicher nie.Werde es mit Bachblüten und mehr Zeit probieren, weiß zwar noch nicht wirklich woher ich die nehmen soll.Aber wir sind zuversichtlich und denken an das Gute.

Zum Zaun, wir sind erst hier her gezogen und ich werde sicher keinen Zaun ziehen lassen.Denn wir müssen uns den Garten mit den Nachbarn teilen.

Wir hatten vorher nur eine Wohnung ohne Garten daher kennt er es noch nicht so. Hundeschule waren wir.
Und er hat ja bis jetzt auch immer gehört-also kann es nicht daran liegen.

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht