*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von biggi123 am 15.10.2011, 20:27 Uhr

Unterstützung durch Familie

Hallo,

habe eigentlich tolle Unterstützung durch die Familie was die Kinderbetreuung angeht. Habe jetzt aber festgestellt, dass es mir oftmals eigentlich doch gar keine Hilfe ist, wenn Mutter oder Schwiegermutter im alltäglichen Tagesablauf mitrumwurschteln. Meine Große regagiert z.B. mit extremen Trotzreaktionen, wenn zu viele Erwachsene um sie herumturnen und jeder was anderes sagt und die Kleine fremdelt sowieso z.Z. extrem und weint alle anderen an.
Es ist zwar für mich allein mit den Kindern auch oft anstrengend, aber manchmal komm ich echt besser klar, weil ich meinen eigenen Rhythmus fahren kann. Hätte ich nicht gedacht. Gleichzeitig macht es mich aber auch traurig, dass man trotz allem letzendlich doch immer wieder auf sich allein gestellt ist bzw. alleine besser zurecht kommt.

Geht euch das auch so? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

 
 
 
9 Antworten:

Re: Unterstützung durch Familie

Antwort von Bajuli am 16.10.2011, 8:07 Uhr

Ich hab keine Unterstützung durch Familie und brauche sie auch nicht.

Re: Unterstützung durch Familie

Antwort von KeksundKrümel am 16.10.2011, 8:31 Uhr

Hallo,

was bei uns trotz Anhänglichkeit des Großen (fast 3) und Fremdeln der Kleinen (knapp 1) eigentlich immer geht, sind tolle Ausflüge mit dem Großen (mit Oma in den Zirkus, Wald, Zoo ...) oder die Kleine im Kinderwagen durch die Gegend kutschieren (meist schläft sie dabei ein und der "Babysitter" ist dann so 2 Stunden mit ihr unterwegs, meine Mutter erledigt dabei dann sogar noch Besorgungen für mich ). Vielleicht wäre sowas auch bei dir möglich. Mir ist das jedenfalls eine echte Hilfe, gerade wenn ich mal mit nur einem Kind zur U beim Kinderarzt muss oder so. Da muss ich gerade im Winter nicht noch ein zweites Kind rumrutschen haben, vor allem keins, was alles in den Mund steckt ). Was mir sonst immer noch eine große Hilfe ist: wenn meine Mutter mir (z.B. wenn hier alles krank darnieder liegt oder wenn eine Party ansteht) einen großen Pott Gekochtes vorbeibringt. DAS finde ich auch immer super .

Ich wünsche dir weiter viel Spaß mit deinen Zwergen,
Tine

Re: Unterstützung durch Familie

Antwort von AstridP am 16.10.2011, 10:19 Uhr

Hi,

kann dich sehr gut verstehen. Bei uns ist/war es auch so, bis ich mich von allen immer mehr abgewand hab. Es ist mehr nervig wenn ständig jemand kommt, als Entlastung. Mag es nicht wenn dauernd so viele Leute um mich rum sind. Lieber hab ich bisschen mehr zu tun, möchte es auch alleine schaffen, sind doch meine Kinder (Zwillinge, 13 Mon.).
Lass dir nicht rein reden und ich hoffe du kannst mit den Beteiligten darüber reden.

ich versteh dich zu 100%

Antwort von DecafLofat am 16.10.2011, 14:44 Uhr

meine kinder sind 3 (seit juni) und der zweite 18 monate.
meine familie und die meines mannes wohnen in der selben stadt wie wir. allerdings ist zu keiner seite das verhältnis SO gut dass ich die sehen möchte. und davon wich ich auch jeweils kurz nach der geburt nicht ab... da hat seine mama mal nen topf gulasch gebracht, und das wars. auch wenn sie sich gewünscht hätte 24h hier rum zu wurschteln, ich wollte das nicht. da bin ich nicht entspannt.
sie hat mir dann ne zeitlang nach der geburt von nr 2 mit beiden helfen wollen, aber ganz ehrlich, das war eher ne mehrbelastung für mich als ne hilfe, sie ist schon 60+ und etwas datterig, ich hab sie dann schnell wieder ausspannen können als hilfe.
meine mama arbeitet noch, kommt also nicht in frage.
und so ist jeder mit seinem eigenen kleinen kosmos beschäftigt. wenn, dann helfen wir mädels (freundinnen udn ich) uns eher untereinander, haben kinder im gleichen alter, man kennt die handgriffe, kennt die kinder, weiß, was zu tun ist ohne große worte der erklärung.
ne freundin von mir hat gerade entbunden (nr2) der stell ich öfter mal nen topf gekochtes vor die tür, sie ist unter der woche quasi alleinerziehend da ihr mann im ausland arbeitet und nur wochenends daheim ist. die große geht schon in den kindergarten, daher kommt sie ganz gut klar.
bei mir steht im frühling 2012 geburt nr 3 an, meine beiden anderen jungs sind dann fast 4 und fast 2. mal sehen wie das wird. aber auf die familie kann ich wirklich verzichten.
mein älterer sohn ist jetzt seit nem guten monat im kindergarten, es wird nciht wirklich leichter, man hat nen anderen tagesablauf (gestraffter) und ich bin abends noch platter als vorher.
wie alt sind deine kinder?

Re: Unterstützung durch Familie

Antwort von mf4 am 16.10.2011, 20:02 Uhr

Ich hatte nie Unterstützung, außer dem Vater, wenn er abends zu hause war.
Ich hätte niemanden gebraucht, der in meinem Haus herumwuselt. Aber eine Oma, die nur 1h mit den Kindern raus geht, dass ich was in ruhe machen kann, oder mal 2h abends die schlafenden Kinder bewachen, dass man mal Essen gehen könnte... wäre ein Traum gewesen.

Re: ich versteh dich zu 100%

Antwort von biggi123 am 16.10.2011, 21:01 Uhr

Also meine Beiden sidn 2 Jahre und 5 Monate.
Die Große geht vormittags auch in den Kindergarten. Einerseits ne große Erleichterung, andererseits, wie Du schon sagst, ein strammes Tagesprogramm. Außerdem bringt sie viele Infekte mit nach Hause, von denen dann die ganze Familie was hat

Glückwunsch zur neuen Schwangerschaft. Drücke die Daumen, dass alles gut verläuft.
Kind Nr.3 wird bei uns definitiv ein Nachzügler. 2 reichen mir vorerst

hihi nr 3 war ein unfall

Antwort von DecafLofat am 17.10.2011, 11:43 Uhr

hat sich eingeschlichen. war auch erst -wenn überhaupt - in drei, vier jahren geplant. irgendwer im universum wollte es wohl so.

Re: Unterstützung durch Familie

Antwort von Mädl81 am 17.10.2011, 21:15 Uhr

Kann Dich total gut verstehen.
Meine Schwiegermama wohnt zwar nur gegenüber, aber ist keine große Hilfe. Meine Kleine schreit seit der Geburt sie nur an, wenn sie die Oma sieht und die Große will zwar gerne mit ihr Ball spielen oder so, aber da meine Schwiegermam schlecht zu Fuß ist (da sehr übergewichtig), kann sie leider net viel machen. Kochen muß ich immer für Schwiegermama mit, da sie alleine ist und mein Mann will, das sie mit uns isst. (Sie würd zwar auch für uns kochen, aber Dose oder Tüte aufmachen ist für mich kein kochen).
Bügeln kann ich bei ihr auch vergessen, da sie mir schon einiges kaputt gebügelt hat und mir es nicht mal sagt. Das ärgert mich einfach.
Und bevor ich mich immer nur ärgere, mach ich lieber alles selber und meine Nerven sind für meine Kinder da und nicht für meine Schwiegermam.

Hab einen ganz tollen Kumpel, der mir mal die Große für 2Stunden abnimmt oder mal Babysittet. Da mein Mann auch Selbstständig ist, hilft er zwar, aber hat einfach so gut wie keine Zeit.
Meine Eltern sind leider weiter weg, da kann ich keine Hilfe erwarten, außerdem sind sie schon fast 70, und nicht mehr so fit.

Lg

Re: Unterstützung durch Familie

Antwort von Slavonka86 am 17.10.2011, 22:31 Uhr

Ich kann da leider nicht viel dazu sagen, da meine Eltern etwa 70 km entfernt wohnen, Schwiegervater ist vor 8 Monaten plötzlich mit 46 Jahren an nem Herzinfakrt gestorben und SChwiegermutter ist sehr krank, zudem wohnt auch die etwa 40km entfernt, hat die Kinder bisher nur 3 oder 4 Mal gesehen...!!
Und meine Eltern sehen sie höchstens am WE...manchmal auch 3 oder 4 Wochen gar nicht, sodass ich immer alleine bin mit den Kindern, aber muss sagen, mir geht es echt gut damit, zum Glück nicht wirklich stressig...!!! Die Große war shcon 5-6 Mal bei meinen Eltern zum Übernachten oder auch mal übers WE...wobei meine Eltern diejenigen waren, die sie unbedingt da behalten wollten, wenn es nach mir und meinem Mann gegangen wäre, hätten wir sie am liebsten mitgenommen...aber da sie ja sonst nicht so viel vopn ihr haben, haben wir ihnen den Gefallen getan. Vor etwa 5 oder 6 Wochen, waren beide das erste Mal zusammen bei meinen Eltern...allerdings sind mein Mann und ich damit gar nicht zu Recht gekommen....die Kinder haben uns total gefehlt und wir konnten gar nicht richtig entspannen...sind auch nicht weggegangen oder so...!!! War eigentlich alles wie immer, nur das eben die Kinder und deren Getobe gefehlt hat...!!!

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im 2 unter 2 - Elternforum:

die liebe familie......

wie sieht es denn bei euch so aus. die schwiegereltern wohnen 600km weit weg. wenn man die besuchen will kommt man sich vor als würde man sich aufdrängen. und die eigenen die um die ecke wohnen haben greoße sprüche geklopft als man mit dem ersten schwanger war und jetz haben ...

von püppi82 21.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familie

Neuer Familienalltag zu viert zu Hause

Hallo, ich habe seit 2 Wochen ein kleines Baby zu Hause. Meine Große ist 21 Monate alt. Versuche jetzt beide abends zu festen Zeiten ins Bett zu bringen: Erst die Große gegen 19 Uhr, danach die Kleine. Z.Z. ist mein Mann noch in Elternzeit zu Hause. Da klappt das, weil ...

von biggi123 27.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familie

Wie hat die Familie bei Euch reagiert??

Hi! Ich werde bestimmt jetzt öfters bei Euch reinschauen, denn habe heute erfahren, dass ich wieder schwanger bin. Mein Sohn wird in wenigen Tagen 14 Monate! Wir freuen uns zwar, aber haben ein bisl Angst vor der Reaktion der Family. Wie hat die Familie bei Euch ...

von Mäusekindmama 25.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familie

Familienplanung abgeschlossen? Wir haben 4 Kinder.

Darf ich euch fragen ob eure Familienplanung schon abgeschlossen ist oder ob ihr noch mehr Kinder haben wollt. Wir haben 4 und ich könnte mir später noch zwei Nachzügler vorstellen. Ich dachte eigentlich auch das die Familienplanung ...

von KiarasMum08 30.06.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familie

Fragen zum Familienbett

Hallo, meine Kleine ist 13 Mon alt und unser Zweites kommt Mitte März auf die Welt. Unsere Tochter schläft seit Monaten nicht mehr durch und ich muß sie nachts hochnehmen damit sie wieder einschläft. Ich denke wenn Nr. 2 da ist, wird es nicht mehr so weitergehen, schließlich ...

von manira 16.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Familie

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.