*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von sternchen1410 am 28.06.2013, 9:45 Uhr

Trotzphase beim Kind 18 Monate alt... Wer kennt das?

GUten Morgen
ich versuche mich mal kurz zu fassen. Unser Sohn ist 18 Monate alt. Vor 2 Wochen hat er eine kleine Schwester bekommen. seit die SS immer schwerer wurde, hat Papa mehr mit ihm getobt als ich. Logisch und auch völligst in Ordnung. NUn sind wir zu viert. Wir beziehe ihn überall mit ein. Er liebt die kleine, knuddelt sie und möchte sie den ganzen Tasg küssen. Wir achten auch sehr darauf daß er viel zeit für sich mit uns bekommt. Bis neulich war das Ins Bett gehen eine Katastrophe. Große Verlustängste. Aber nun schläft er abends friedlich ein und alles ist gut.
Zur Schwierigkeit:
Wenn wir z.B: Morgens in der Küche sind zum Frühstücken, ( Ohne die kleine) fängt er an mt Jähzorn. Kreischt, schmeiß sich auf den Boden , haut mot dem Kopf gegen die SChränke, kneift uns.... Dann kommt er auf einen Stuhl inder Ecke. Da bleibt er dann auch, schreit aber einfach imer weiter. Selbst wenn wir später sagen er darf wieder kommen. Wenn er uns z.B. kneift bekonmt er einen auf die Finger nachdem ein klares Nein erfolgte.
Zeitweise will er sich nicht ausziehen lassen oder die Pampers wechseln lassen. Aber sein Töpfchen mag er auch im Moment nicht. ich habe einfach das Gefühl daß im Moment alles nein ist . Wenn er z.B. auf dem Stuhl sitzt und ich ihn frage ob er jetzt wieder leib ist, fängt er direkt wieder an zu schreien. Beim Essen z.b: läßt er sich überhaupt nicht helfen ( z.B. Essen auf den Löffel schieben). Dann macht er es wieder runter und probiert es weiter alleine. Was oft n einer riesen sauerei endet. Wo kann ich wie konsequent sein? Er hört uns nicht zu, verdreht oft die Augen, läuft einfach vor einem weg, und grinst oft auch noch wenn wir schimpfen. Wir wollen bestimmt unser Kind ncht hauen, aber ein Klaps hat uns damals auch nicht geschadet. Wie sind eure denn so drauf???

 
 
 
10 Antworten:

Re: Trotzphase beim Kind 18 Monate alt... Wer kennt das?

Antwort von Goggelsche am 28.06.2013, 12:30 Uhr

Also Grundlegend wirst Du mit Strafecke und auf die Finger hauen gar nichts bewirken...ganz im Gegenteil.
Er ist doch noch selbst fast ein Baby...
Sie es mal so...meine Großen Kinder sind 9 und 7 und jetzt wirst Du denken die sind aus dem Gröbsten raus...nein sind sie nicht, mein 9 Jähriger ist auch noch ein kleines Kind. Er weint wenn sein Luftballon wegfliegt oder er sich das Knie aufgeschlagen hat...er ist ein kleiner Junge. Oft habe ich zu viel von ihm erwartet, weil er eben mit 21 Monaten großer Bruder wurde...er kam mir so groß vor und war ja selber noch fast ein Baby.
Nun sehe ich den Unterschied...meine Jüngste ist 19 Monate und für uns ist sie noch ein Baby...sie spricht so gut wie nichts und braucht Hilfe beim Essen, macht noch in die Windel...sie ist ein Baby...
Weist du das ist alles so relativ...sie wie klein er noch ist. Ja er will alleine Essen...das ist toll...er will zeigen daß er das schon kann...macht doch nichts wenn es dabei dreckig wird...zieh ihm einen alten Pulli an und dann lass ihn gewähren.
Kneifen tut meine Lütte auch...sehr gerne sogar...wir ignorieren das einfach, oder ich gehe weg, aber niemals im Leben würde ich auf die Idee kommen sie auf einen Stuhl zu setzen oder ihr auf die Finger zu schlagen....er soll lernen nicht weh zu tun indem ihr ihm weh tut???
Wenn ihr sein Verhalten ignoriert wird er feststellen daß es gar nichts nützt sich so aufzuführen. Ich lenke meine Kleine einfach ab...mit einem Buch oder fange an sie am Arm zu streicheln...das liebt sie....

Er war halt Euer Schatz, die Nr. 1 und egal wie sehr ihr Euch gerade bemüht, er fühlt sich erstmal enttrohnt. Da ist ein kleines Baby was ständig an Mamas Busen hängt und was viel getragen wird...
Auch wenn ihr es nicht so empfindet, er fühlt sich sicher erstmal zurückgesetzt. Das hört wieder auf, lass ihm ein wenig Zeit sich an die neue Familienkonstellation zu gewöhnen und vor allem bestrafe ihn nicht. Mein Großer bekommt schonmal Fernsehverbot oder muß ins Bett oder der Nintendo kommt weg...aber er ist 9 und versteht das.......


LG Isi

Re: Trotzphase beim Kind 18 Monate alt... Wer kennt das?

Antwort von waterloosunset am 28.06.2013, 15:02 Uhr

Ich weiß, dass es mega anstrengend ist und du jetzt Nerven aus Stahl brauchst, aber da wirst du durch müssen. Am besten natürlich ohne Klaps, Finger hauen oder Strafstuhl, weil er dafür einfach auch noch viel zu klein ist. Du kannst ihm im Moment noch so viel Aufmerksamkeit schenken, er wird trotzdem kapieren, dass da noch das Baby ist. Und er wird um seine Aufmerksamkeit buhlen indem er manche Dinge macht, die er vielleicht davor nicht gemacht hat. Zumal er ja jetz in die Trotzphase kommt und einfach seinen eigenen Kopf entwickelt. Er will eigenständiger werden, Dinge selbst entscheiden und selber machen. Manche Sachen versteht er auch noch nicht und es braucht viel Geduld, seine Situation zu verstehen. Wie meine Vorrednerin schon sagt, man neigt leider dazu ältere Geschwister, wenn ein Baby nachkommt, größer zu machen, als sie sind. Sei in dem Sinn konsequent, dass du ihn teilweise mit seinem Missverhalten ignorierst bzw. ihm ein klares Nein aussprichst.
Viel Glück!

Re: Trotzphase beim Kind 18 Monate alt... Wer kennt das?

Antwort von sanctipetri am 29.06.2013, 9:06 Uhr

Ich weiß gar nicht was das Problem ist. Es ist völlig natürlich, dass Kinder in dem Alter alles alleine machen wollen und auch sollen (egal wenn mal was daneben geht). Und ihr als Eltern hemmt ihn total in diesem natürlichen Drang! Wem sollte man da wohl auf die Finger hauen?! Mal im Ernst - ihr habt einen ganz tollen Sohn, dem ihr mit eurem Hauen und auf einen Stuhl abschieben (in dem Alter!!) Schaden zufügt.

Ich würde nicht soviel Gedanken daran verschwenden konsequent zu sein
(das muss man in dem Alter nur bei wenigen z.B. gefährlichen Dingen).
Liebevoller Umgang ist doch viel wichtiger.

LG + Alles Gute

sanctipetri (deren Große schon mit 12 Monaten alleine mit Löffel essen
konnte und sich jetzt mit zwei schon fast alleine anzieht)

Alle kennen das - aber halt mehr oder weniger heftig je nach Charakter des Kindes.

Antwort von Dor am 30.06.2013, 8:24 Uhr

LG

Re: Trotzphase beim Kind 18 Monate alt... Wer kennt das?

Antwort von aensky am 30.06.2013, 8:34 Uhr

ach immer diese supermamis.

Was hat denn das bitte mit Supermamis zu tun????

Antwort von Goggelsche am 30.06.2013, 19:31 Uhr

Wenn jemand fragt muß er eben damit rechnen auch mal ne Antwort zu bekommen die nicht so ausfällt wie er es gern hätte. Soll ich sagen super daß Du deinem Kleinen auf die Finger kloppst, mache ich auch so????
Mal ehrlich ich hab 3 Kids, davon 2 Große und wenn ich eins weiß, dann daß Sanktionen wie die beschriebenen einem Kind ganz sicher nichts bringen. Natürlich habe ich auch schonmal einen Klaps auf den Po gegeben, obwohl ich genau weiß daß es Mist ist. Weil auch ich Situationen habe in denen ich überfordert bin. Aber deswegen kann ich es trotzdem nicht gut heißen und wenn ich gefragt werde gebe ich eben Ratschläge die besser sind als zu Hauen oder zu Bestrafen....echt dann fragt doch nicht und macht weiter so....

Re: Was hat denn das bitte mit Supermamis zu tun????

Antwort von aensky am 01.07.2013, 7:48 Uhr

hättest du etwas genauer aufgepasst, hättest du vielleicht gesehen, daß dies ein kommentar zu einer mama war, die noch (unpassenderweise wie ich finde) unbedingt anbringen muss wie toll und weit ihre kinder sind.
ansonsten find ich absolut richtig was ihr der mami ratet. schließlich bittet sie ja um hilfe..

Re: Was hat denn das bitte mit Supermamis zu tun????

Antwort von sanctipetri am 01.07.2013, 18:21 Uhr

Ich wollte nur klar machen, das meine Kinder trotz fehlender "körperlicher
Konsequenzen" alles genauso können wie andere Kinder auch.

Aber - wer sich davon angegriffen fühlt ...

LG
sanctipetri

Re: Was hat denn das bitte mit Supermamis zu tun????

Antwort von aensky am 02.07.2013, 9:44 Uhr

ach so. ich dachte du hättest einfach angegeben.

Na dann ist doch alles wieder gut...

Antwort von Goggelsche am 02.07.2013, 13:33 Uhr

manchmal versteht man Geschriebenes doch anders als Gesagtes...

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im 2 unter 2 - Elternforum:

Erste Trotzphase und Nerven liegen blank..

Hallo :-) Wollte mich auch mal melden und hallo sagen! Bin 29 und habe Anfang Februar das zweite Mal entbunden- unsere zweite Tochter :) Unsere Erste ist nun 17 Monate und befindet sich seit ca einem Monat in ihrer ersten Trotzphase- Wenn es was nicht gibt was sie möchte ...

von Vier_Jahreszeiten 10.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Eifersucht und/oder Trotzphase?!?!

siet der geburt unserer 2. tochter (jetzt 6 monate) ist unsere große tochter (23 monate) wahnsinnig eifersüchtig. am anfang war es noch nicht so schlimm, aber jetzt wo sie nun auch mobiler wird und nach spielzeug etc. greifen kann wird es immer kniffeliger. sie gönnt ihr einfach ...

von Scheriechen 03.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

welche war die erste trotzphase eurer kids ??

hallo seit 2 wochen darf ich mich auch offiziel zu euch gesellen:-) ich habe 2 kinder die nur 12 monate und 11 tage auseinander sind. der mittlere ist nun im august 1 jahr alt geworden und vor 2 wochen wieder ein baby auf die welt gebracht. kevin hat nun entdeckt das er ...

von muaddal 05.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

erste trotzphase bei der großen...

meine große tochter ist jetzt fast genau 16 monate alt. sie probiert natürlich alles aus und geht an viele grenzen und auch drüber hinaus. vor 10 wochen kam unser sohn zur welt. sie mag den kleinen und knutscht ihn gerne. kann es sein das sie trotzdem so früh in die trotzphase ...

von hasi06 17.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.