*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von luminis am 02.09.2010, 14:43 Uhr

Thema Eifersucht...

Unsere kleine ist vor 4 Wochen geboren, meine grosse ist vor 2 Wochen 2 Jahre alt geworden.

Die grosse war immer super pflegeleicht, hat (auch als Baby) nie geweint... Sie redet schon ziemlich gut (wird zweisprachig erzogen) und ist "eigentlich" ein Sonnenschein! Die kleine schreit viel, braucht viel Koerpernaehe und ist ziemlich unausgeglichen...

Die Grosse ist jetzt dementsprechend aggressiv. Ihrer Schwester gegenueber ist sie ein Engel - moechte immer viele Bussis geben und helfen. Aber der Tag faengt schon mit Traenen an, da sie lieber Kuchen zum Fruehstueck will usw... So gehts den ganzen Tag. Alles ist "meins" und die Antwort auf alle meine Fragen lautet "nein". Zudem schlaegt sie jetzt oft - mich, andere Kinder und sich selbst! Das hat sie noch nie gemacht. Sie will staendig auf meinen Arm usw...

Ich versuche mich schon NUR auf die Grosse zu konzentrieren (zumindest solange die kleine schlaeft) aber wenn die Kleine wieder bruellt geht das natuerlich nicht...

Habt ihr Tipps? Ich geh schon am Stock. Jede Nacht stehe ich 1-2 Mal auf bin aber dann immer so 1-2 Std wach (da Babygirl viel weint nach dem Essen) - dementsprechend kurz sind die Naechte und die Nerven duenn!!! Ich erkenn mich teilweise schon selbst nicht mehr wieder. Geh total schnell in die Luft, bruell auch mal fuer eine Kleinigkeit rum usw...

Noch am Rande: Ich stille nicht, und Familie haben wir auch keine in der Naehe. Meine Grosse geht einen Tag pro Woche in die KITA...

 
4 Antworten:

Re: Thema Eifersucht...

Antwort von naphro am 02.09.2010, 20:53 Uhr

Hallo!
Also ich weiss nicht ob so manches nicht einfach altersbedingt ist, wie Deine grosse Tochter reagiert. Mein grosser Sohn ist 2 1/4 und benimmt sich ähnlich. Alles ist seines, das Grenzen testen geht den ganzen Tag über so (Mama ich will dies und jetzt sofort, dann einen Bissen, nein ich will doch was anderes...) Mein Kleiner ist 9 Monate und ist zum Glück pflegeleicht, aber jetzt da er krabbelt kommt er natürlich an das Spielzeug vom Grossen. Und da gibts Theater ohne Ende (der grosse haut und beisst, etc...)

Also ich denke dass vieles einfach das Alter mit sich bringt, und manches sich auch wieder legt (hauen, beissen, etc.).
Mein Rat ist, versuch Qualitätszeit mit der grossen zu haben, vielleicht dass einfach nur Du mit ihr was zusammen unternimmst, das hilft unserem Grossen unwahrscheinlich.

Das schafft ihr schon und es wird dann auf jeden Fall wieder besser. Für sie ist es ja auch eine Umstellung dass noch ein Kleines da ist.
Kopf hoch!

LG

Re: Thema Eifersucht...

Antwort von Yvonnel am 03.09.2010, 12:33 Uhr

Hallo,
bei uns ist es zum Glück bisher nciht so schlimm, wie bei dir. Unsere Große (14Monate, die Kleine ist 6Wochen) ist zwar auch etwas anhänglicher, aber nur wenig zickig. Ist sicher auch altersbedingt. Vielleicht kommt es noch.

Was mir dazu einfällt ist, die Große noch wichtiger zu nehmen. Also sie helfen zu lassen in allem, auch wenn dadurch alles viel länger dauert. Sie wird sich dadurch sicher ganz toll fühlen, dass sie so wichtig ist und gebraucht wird.Viel loben, negatives lieber mal ignorieren, ablenken und für was anderes lieber gleich wieder positives Feedback geben. So bekommt sie unheimlich viel Aufmerksamkeit, die sie auf jeden Fall jetzt enorm braucht, ohne Aufmerksamkeit für "ihre Aktionen" also ihre Negativ-verhalten zu bekommen. Möglicher Weise holt sie sich ihre Aufmerksamkeit ja durch ihre schlechten Verhaltensweisen, weil es so ganz einfach geht.

Nicht vergessen sie ist sicher maßlos überfordert, mit der neuen Familiensituation und ihrer neuen Rolle. Sie ist jetzt nicht mehr die einzige kleine Süße... Das Geschrei des Babys will auch eingeordnet und verarbeitet sein...

Für dich, meine Nerven sind auch angegriffener als damals mit einem und durchgeschlafenen Nächten. Trotzdem: Immer einmal tief durch atmen und kurz in dich rein denken, wie süß und lieb sie doch im Großen und Ganzen eigentlich ist, wenn auch in der momentanen Situation nicht.
Und nicht vergessen, sie werden älter, verständiger und alles wird wieder entspannter...

Weiterhin viel Kraft und alles gute...

Re: Thema Eifersucht...

Antwort von D.G.31 am 04.09.2010, 19:56 Uhr

Hey meine Zwei unter Zwei sind heute fast fünf und drei. Wir hatten einen Abstand von 18 Monaten und dein Posting kommt mir sehr bekannt vor. Uns hat damals geholfen das ich mir keinen Stress gemacht habe. Setz dich selber nicht unter Druck. Nicht zuviel Aktion, ruhe für euch alle. Deine "grosse" testet dich jetzt um Aufmerksamkeit zu erlangen. lobe alles positive und geh über unerwünschtes hinweg ohne es hervorzuheben. Versuche Machtkämpfen durch Kompromissen aus dem Weg zu gehen. Das schont deine Nerven und kommt deinen Kindern zu Gute.Nutze Ruhephasen der Kinder um für dich Kraft zu tanken.Ja der Haushalt ist auch noch da aber läuft auch nicht weg. Ich fand das erste Jahr sehr anstrengend aber dann fand ich es sehr schön. Meine zwei (Junge, Mädchen) spielen sehr schön mit einander auch wenn es immer mal Tage gibt wo ich beide unter die Decke hängen könnte. Denke das hat jede Mama mal. Also in der Ruhe liegt die Kraft. Machtkämpfe zehren nur an deinen Nerven. Liebe Grüsse Ach übrigens ist jetzt Nr Drei geboren und die geniesen wir grad alle in vollen Zügen...........

ich kann dich super verstehen

Antwort von BärundMaus am 04.09.2010, 21:40 Uhr

Mein Großer ist gerade 2 geworden und der Kleine 7 Wochen.
Ich bin heute total fertig. Der Kleine war, bis auf eine halbe Stunde, den ganzen Tag wach. Er hat so starke Blähungen. Wenn ich ihn nicht trage, brüllt er. Der Große stellt auch nur noch Blödsinn an um meine Aufmerksamkeit zu bekommen. Er tut mir so leid, aber ich kann das Baby nicht brüllen lassen, um mit ihm zu spielen. Wir haben auch keine Großeltern in der Nähe. Und ich bin auch total schnell auf 180. Ich kann mich selber nicht mehr leiden.
Mir hilft es ein bisschen, wenn ich mir vor Augen halte, dass die Blähungen eine Phase ist, die hoffentlich bald vorbei geht. Ich sage den Großen auch immer wieder, dass ich ihn lieb habe, knuddel ihn so oft ich kann und sage ihn, dass ich es auch blöd finde, wenn das Baby schreit und ich nicht mit ihm spielen kann.

Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute und denke daran du bist nicht allein.

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.