2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von käfer73 am 02.08.2009, 19:20 Uhr

Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Wie schon oben geschrieben, ist mein Sohn jetzt sechs Wochen alt und mein Mann und ich überlegen, wann der zweite Nachwuchs kommen soll ( obwohl man das nicht wirklich planen kann ). Aus der finanziellen Sicht wäre es am besten, wenn das zweite Kind gleich im Anschluss an die Elternzeit kommen würde, körperlich... na ja. Somit müsste ich schon wieder im Okt Nov schwanger werden. Gibt es jemanden der auch so kurz hintereinander Nachwuchs bekommen hat? Ist das schwanger werden während der Stillzeit wirklich schwieriger? Woher weiß man, wann bzw ob man einen Eisprung hat (außer Temp.messen) und reden die Leute evtl etwas blöd daher, wenn das so schnell geht. Schafft man das überhaupt mit einem 1jährigem und einem Neugeborenen?
Danke und lg
luise

 
17 Antworten:

Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von efuma am 02.08.2009, 22:01 Uhr

Blöd daher kommen die Leute immer irgendwie, hat nichts mit Altersabstand zu tun, manche Leute fühlen sich eben genervt, es gibt aber auch durchaus positive Erlebnisse.
Meine Kinder sind 23 Monate und 17 Monate auseinander, war anstrengend und ist es auch immer noch, aber es ist auch einfacher, wenn sie so 2 - 3 Jahre alt sind. Würde immer wieder einen kleinen Abstand wählen, dann bist du irgendwann mal aus dem Windelalter raus, sonst muss man jahrelang wickeln.
Mit dem 2. Kind bin ich schwanger geworden, 6 Monate nachdem ich abgestillt hatte und mit dem dritten Kind wurde ich schwanger, als ich überlegt habe, wann ich abstille, also noch während der Stilltzeit.
Eine Freundin von mir hat 13 Monate zwischen ihren Kindern, die zweite Schwagnerschaft hat nicht sie sondern eine Freund bemerkt, sie klagte immer über Magenprobleme, und der Bekannte meinte, das seien wohl Kindsbewegungen. Da war sie bereits im 5. Monat und noch immer schwer am Stillen.
Fazit: 2 Kleinkinder finde ich manchmal schwieriger als Zwillinge, weil die ein unterschiedliches Programm haben, aber für die Kinder und die Mutter wird es einfacher, wenn sie anfangen, voneinander Notiz zu nehmen. Du wärst nicht der erste und nciht der letzte Mensch auf der Welt, der 2 Kinder kurz hintereinander groß ziehen würde. Nur Mut!!



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von Johnnymami am 02.08.2009, 22:18 Uhr

man schafft es klar, wenn man muss.

empfohlen wird von fachleuten, dass ein kind ca. 2 bis 2einhalb jahre seine eltern für sich haben sollte...

meine sind (geplant) 22 monate auseinander. war eine harte anfangszeit aber jetzt finde ich es großartig.

mlg
nadja



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von Sophie26 am 02.08.2009, 23:11 Uhr

Hallo.
meine beiden sind 12 Monate und 7 Tage auseinander. Ich habe ca. 3 Monate gestillt und bin dann geplant schwanger geworden.
Ich werde schon in der Stadt angeguckt und auch oft angesprochen. Anfangs war die Frage "War dass denn geplant?!" an der Tagesordnung.
Es ist super anstrengend. In den ersten 3 Monaten hatte ich gar keine Zeit für mich. Der Tag fing morgens um sieben an und endete abends um elf.
Durch das zweite Kind fühle ich mich schon sehr viel abhängiger. Wenn ich mal ohne Kinder zu einem Arzttermin möchte, ist das schon eine Herausforderung für mich. Denn für mich ist es kein Problem ein Kind abzugeben, aber bei zwei so Kleinen wird es schwierig.
Ich habe anfangs oft meinen Sohn (jetzt 4 Moante) gestillt und meine Tochter (16 Monate) gleichzeitig gefüttert. Mein Sohn hatte die Dreimonatskoliken und am Anfang war zu Hause furchtbar viel Weinerei. Meine Tochter hat und macht ja zudem noch die Entwicklungsphasen (laut "oje ich wachse") durch, sie musste sich außerdem mit der neuen Situation auseinandersetzen und bekommt momentan noch die Backenzähne. Oft herrschte zu Hause echt der Ausnahmezustand.
Nachts muss ich momentan mindestens 4 Mal raus.
Aber ich würde es trotzdem immer wieder so machen. Meine Tochter interessiert sich langsam für ihren Bruder. Es ist total schön zu sehen, wie die Beziehung zueinander entsteht.
Aber "frau" muss anfangs unheimlich zurückstecken und für die Beziehung ist es auch eine echte Herausforderung!
Bei Bekannten (die Kinder sind 17 Mo. auseinander) hat der Partner anfangs zwei Partnermonate genommen. Dass fand ich eine super Idee.



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von NoaB am 03.08.2009, 7:30 Uhr

Wie es ist, wenn das zweite Kind da ist, kann ich Dir noch nicht berichten. Mein zweites Kind kommt Ende September/Anfang Oktober, dann ist meine erste gerade mal 12 Monate. Ich hatte direkt wieder einen geregelten Zyklus von 28 Tagen und bin trotz stillen nach 3 Monaten wieder schwanger geworden. Hatten uns aber nicht auf das Stillen verlassen, sondern auf meinen geregelten Zyklus. Bin aber trotzdem nach der "heißen Phase" schwanger geworden!!! Mein Umfeld hat sehr positiv reagiert. Jeder kennt einen, oder hat sogar selber einen kurzen Abstand zwischen den Kids. Für die Kinder soll es super sein, für uns erst mal ein wenig stressig! Aber ich denke, dass es immer stressig mit Kindern ist, egal wie der Altersunterschied ist. Finanziell ist es perfekt, da man genauso viel Elterngeld bezieht, wie fürs erste Kind + den Geschwisterbonus von mind. 75 € monatlich. Wichtig ist auch eine gute Schwangerschaft. Fänd es schlimm, wenn ich wegen Problemen nicht für mein erstes Kind da sein könnte, denn es ist noch so klein und braucht mich auch!!!
Viel Glück...



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von Citra am 03.08.2009, 12:19 Uhr

Ich habe einen Abstand von 14 Monaten zwischen meinen ersten beiden. Bin also nach 5 Monaten geplant wieder schwanger geworden.
Nach weiteren 19 Monaten kam das dritte Kind.

Ob man so schnell wieder schwanger werden kann, hängt von dem eigenen Körper ab, bei manchen dauert es mehr als ein Jahr.

Ich freue mich sehr an meinen Kindern und sie können gut miteinander spielen und streiten. Aber wenn ich ganz ehrlich sein soll im Nachhinein:
Einen Abstand von 2 Jahren hätte ich besser gefunden, weil es weniger Stress ist. Kinder mit 2 Jahren Abstand können noch sehr viel miteinander anfangen, aber sie sind auch nicht mehr ganz in der Konkurrenz-Zwillings-Situation. Es ist ein wesentlicher Unterschied, ob man mit einem 2,5 Jahre alten und einem 6 Monate alten Kind irgendwohin geht, oder ob sie 1 3/4 und 6 Monate alt sind.
Wenn Beruf und anderes nicht drängten, dann hätte ich wohl die Abstände
2 Jahre - 4 Jahre - 2 oder 4 Jahre
also insgesamt 4 Kinder.
Es ist ja auch nicht schön, wenn später mal alle gleichzeitig ausziehen....
Ich habe jetzt meine drei und werde vielleicht in 4-7 Jahren noch eins bekommen, dass ich dann richtig "genießen" kann. Das bleibt bei kurzen Abständen nämlich mitunter auf der Strecke.



und noch ein Nachtrag

Antwort von Citra am 03.08.2009, 12:21 Uhr

sie bleiben nicht so knuffig und pflegeleicht, wie sie als 6 Wochen Babys sind. Mit ca. 9 Monaten bzw. sobald sie mobil werden, hat man deutlich mehr zu tun.
Ich kam mir nie überfordert vor, aber ich habe keine bewußte Erinnerung mehr an meine zweite Schwangerschaft und die Zeit, in der mein Sohn 5-14 Monate alt war, außer dass ich immer sehr müde war.



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von Linda761 am 03.08.2009, 13:10 Uhr

Hallo Luise,

ich bin recht bald mit Nr. 2 schwanger geworden als ich bei Nr. 1 mit dem Zufüttern anfing. Die Kinder haben einen Abstand von 16 Monaten. Volles Stillen ist eine relativ (aber nicht völlig) sichere Verhütung.

Elterngeld gab es bei meinem 1. noch nicht, von daher spielten die Finanzen keine Rolle für den Abstand. Ich habe aber als der Große 11 Monate alt war wieder gearbeitet und kann das sehr empfehlen. Der Große ging weiter zur Tagesmutter als die Kleine kam. Das war für uns alle sinnvoll, der Große konnte sich dort austoben und ich hatte auch für die Kleine allein Zeit.

Ich denke schon, dass es mit 2 kleinen Kindern gut zu schaffen ist. Es hängt aber immer von einem selbst, vom Umfeld und auch von den Kindern ab. Z.B. ist ein eigener Garten hilfreich, wir haben keinen und mussten daher immer raus (da der Große toben muss), was der Kleinen nicht so gefiel (hätten wir einen Garten, hätte sie einfach drin bleiben können).

Ich habe die 2. Schwangerschaft locker weggesteckt, ich weiß aber nicht wie es gewesen wäre, wenn ich noch schneller schwanger geworden wäre. Das Frühgeburtsrisiko ist ja bei geringem Abstand schon höher. Du solltest auf jeden Fall überlegen wer Dein 1. Kind betreuen könnte, falls Du wochenlang im KH liegen müsstest. Da sollte man einen Notfallplan zur Hand haben.

LG
Linda



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von Mugi0303 am 03.08.2009, 13:18 Uhr

Also meine sind 24 Monate auseinander und ich fand es schon sehr stressig, und das obwohl der Große schon in der Krippe war. Hätte es mir nicht so vorgestellt, der Kleine war aber auch sehr anstrengend.
Soll keine Entmutigung sein, aber im Nachhinein hätte ich den Abstand gern etwas größer gehabt (bin gleich beim 1. versuch wieder schwanger geworden). Zum 3. KInd soll der Abstand mind. 3 Jahre sein bei uns.

Periode hatte ich beim 1. Kind nach 7,5 Monaten wieder (2 Mahlzeiten ersetzt), beim 2. Kind nach 8,5 Monaten (habe da noch vollgestillt).

Yvonne



ehrlich...

Antwort von mamafürvier am 03.08.2009, 17:59 Uhr

Ehrlich?

1. Kann ich den so schnellen Kinderwunsch nicht verstehen, wenn man doch erstmal so happy ist über das gerade geborene Baby.

2. Warte mal, ab bis dein zwerg mal Stress macht und dann denk mal über so eine Frage nach, ob du das mal 2 willst... so schnell.

Meine Kids sind 13 Monate auseinander, das war nicht so geplant, natürlich nie bereut und es macht auch oft viel Spaß aber auch jede menge Arbeit.

Die Vorteile kommen erst später... wir nähern uns dem gerade erst an... sie sind 5 und 6 Jahre alt.
Meine ebiden Großen sind 1 3/4 Jahre auseinander (geplant), jetzt 20 und 22 Jahre alt... ich verfüge also über Langzeiterfahrung ;o)

lG Kerstin



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von naphro am 03.08.2009, 21:40 Uhr

Mein Sohn ist jetzt 16 Monate alt und im November kommt unser zweites Kind, sind dann also knappe 20 Monate auseinander. Und das war auch so geplant.
Aber ehrlich gesagt, ich würde warten bis das Kind laufen kann bevor ich noch mal schwanger werden würde. Mein Sohn mit 16 Monaten läuft jetzt noch nicht und ich darf ihn mit seinen 12kg immer noch viel tragen. Allerdings muss ich jetzt da durch und hoffe er läuft bald :)
Ansonsten bin ich auch gespannt wie das dann mit zwei Kindern in so kurzem Abstand wird.



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von anja&die**** am 04.08.2009, 10:51 Uhr

Hallo,
unsere ersten beiden hatten einen Altersabstand von 14 Monaten und ich fand es jetzt nicht soo anstrengend.Allerdings war das anders als unser 3. 13 Monate später(nicht ganz so geplant) auf die Welt kam.
Allerdings würde ich aus heutiger Sicht auch noch warten, wenn das Alter nicht zu baldigem Nachwuchs antreibt.Es ist einfach schön, die Kleinen in Ruhe aufwachsen zu sehen.Unsere anderen Kindern kamen demnach auch in größeren Abständen(20-28 Monate).In diesem Alter machen ein paar Monate einfach schon ganz viel in der Entwicklung aus.
LG,Anja mit klein Johan 10 Wochen



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von knuffelbär am 04.08.2009, 11:19 Uhr

Wir hatten "geplant" einen Abstand von ca 2 Jahren und nun kommt unser zweites (diesen Dezember) wenn unser Sohn 21 Monate alt ist (also recht nah am Plan dran). Viel Näher hätte ich nicht planen mögen, da ich meinem Körper auch etwas Ruhe gönnen wollte, also erstmal die Rückbildung ordentlich abgeschlossen und so, mein Sohn hat sich nach 9 Monaten abgestillt, wir hatten etwa einen monat vorher nicht mehr verhütet und es hat dann noch etwas gedauert.
Ich glaube nicht, dass ich während des stillen schwanger geworden wäre, ich hatte auch keine Periode, nicht mal als ich nur noch einmal am Tag gestillt hatte, aber es gibt auch immer Frauen, die haben gleich wieder voll ihre Tage und die können natürlich auch gleich wieder Schwanger werden.

Ich finde diese SS schon anstrengender als die erste, obwohl alles bestens läuft, aber mein SOhn fordert mich schon sehr und auch wenn er schon sehr gut läuft will er noch viel auf den Arm und das muss man auch immer mit berücksichtigen. Mir geht das ziemlich in den Rücken...

Nach diesem ist auf jeden Fall erstmal 3 Jahre Pause, auch weil ich ein Jahr nach der Geburt mein Ref machen will und das abschließen will, dannach schauen wir mal, entweder sagen wir dann es sollen 2 bleiben oder wir werden noch mal 2 im Abstand von etwa 2 Jahren versuchen, aber bis dahin ist noch etwas Zeit...



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von MelanieHewig am 05.08.2009, 22:27 Uhr

Hallo Luise,
also, meine Schwester hat im Februar einen Sohn bekommen und da war ihre Tochter gerade mal 1 Jahr und 2 Monate alt!!! Ich kann nur eins sagen, für sie ist es der blanke Horror gewesen, sie war total fix und fertig am Anfang, die kleine konnte das überhaupt nicht verstehen und hat sich total zurückgezogen! Meine Schwester, die immter total cool mit der Kleinen umgegangen ist, war und ist einfach immer nur genervt und denkt immer ein Kind ist vernachlässigt!!! Ehrlich, ich würde noch etwas warten, auch wenn es später bestimmt ganz toll sein wird, aber der Anfang ist wirklich sehr schwer! ich habe selber eine kleine Tochter (6 Monate) und werde mindestens noch 2 Jahre warten! Viel Glück bei der Entscheidung und bei der Familienplanung!
Melanie



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von SilvanaR am 07.08.2009, 23:15 Uhr

meine beiden Mädels sind 15 Monate auseinander - anfangs kein problem, da die 2. ein pflegeleichtes baby war. jetzt sind sie 7&8 Jahre und bringen sich jeden tag fast um, da die große große sein will, die "Kleine" aber ihr nicht wirklich nachsteht - somit sind die Fronten nicht wirklich geklärt und es gibt immerwieder Reibereien. Sehr sehr anstrengend!!!!



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von Ljuka am 09.08.2009, 21:46 Uhr

Lernt doch erstmal euren Sohn richtig kennen. Der ist erst 6 Wochen alt! ich habe zwei Kinder gleichen Alters und ich kann dir nur sagen: Sehr, sehr anstrengend! Denk mal nicht an das Elterngeld, sondern daran was du körperlich zu leisten hast, wenn zwei Kinder deine volle Aufmerksamkeit wollen?! Ich würde mir Zeit lassen.



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von Caro345 am 14.08.2009, 12:11 Uhr

Noch ein finanzieller Aspekt, viele wissen das nicht: Das Elterngeld wird immer für die letztens 12 Monate vor Gebrt des Kindes berechnet. Monate, in denen du Eltenrgeld oder Mutteschaftsgeld für ein 1. Kind bezogen hast, werden dabei ausgeklammert und die davorliegenden Monate als Zeitraum genommen.

Das heißt, bei kurzer Geburtenfolge wird das Elterngeld anteilmäßig noch augrund deines früheren Gehalts berechnet. Ein Abstand von z. B. 18 Monaten ist daher finanziell auch nicht so schlecht, musst du mal duchrechnen.



Re: Sohn sechs Wochen alt, nächstes Kind "geplant"

Antwort von D.G.31 am 15.08.2009, 21:31 Uhr

Ich war schwanger als mein Sohn neun Monate wurde und ich wollte es auch so. Es war sehr stressig und man geht gut an seine Grenzen. Meine zwei Mäuse sind recht pflegeleicht aber das erste halbe Jahr bin ich auf dem Zahnfleisch gegangen.Heute ist es sehr schön gerade weil sie so nah aneinander sind. Aber ich würde es nicht wiederholen. Ich bin jetzt ungeplant ss mit dem dritten und ich genieße diese ss da ich die zweite nur so durchflogen habe. Jetzt sind es drei Jahre unterschied und ich weiß das es auch vor und Nachteile hat. Genießen werde ich das die anderen beiden schon viel selbständiger sind und ich doch etwas mehr Zeit fürs Baby habe. Auch schön finde ich das die zwei diese ss bewußt erleben und sich so auf unseren Krümel freuen. Lass dein Baby noch ein bißchen größer werden und genieße die Zeit ,sie Kommt nicht wieder. Wenn die Hormone zur Ruhe gekommen sind und der Kopf wieder klar ist wäge gut für dich ab



Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.