*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von SaureGurke am 31.05.2007, 22:06 Uhr

Schwanger mit Nr. 2

Hallo,

unsere Tochter ist 14 Monate und ich bin schwanger mit Nr 2,jetzt Anfang 9. Woche.
Wir freuen uns sehr,aber mir ist den ganzen Tag schlecht.
Ich hasse es zu kochen etc.
Außerdem habe ich oft mieseste Laune ,bin gereizt und meckere viel.
Also zickig und so...
Daher ist für mich momentan alles zu viel...
Und nun kommt mein Mann von der Arbeit und möchte was leckeres zu essen,aber ich könnte beim Gedanken dran gleich würgen.

Er versteht es nicht,da ich doch die Hausfrau bin,und doch wenigstens was zu essen machen könne.....

Ich habe aber den Tag viel mit unserer Tochter zu tun,ich habe wenig bis kaum Zeit für mich.

Wie schafft ihr das,wie war das ,als ihr mit dem 2. Kind ss ward?

Bitte antwortet mir!!!

Anne

 
 
 
13 Antworten:

Re: Schwanger mit Nr. 2

Antwort von Maminka am 31.05.2007, 22:35 Uhr

Hi
Ich kann dir zwar noch nicht so viel dazu sagen. mein kleiner ist 5 1/2 monate alt und ich bin jetzt in der 10.ssw.Schlecht ist es mir nicht, aber ich bin immer saumüde. das gute ist, dass mein kleiner noch so jung ist,da braucht er noch nicht so viel aufmerksamkeit. er spielt öfters mit sich selber auf der krabbeldecke oder rollt in der wohnung umher :-).
Ich habe das Glück, dass mein Freund es nicht so schlimm findet, wenn der haushalt nicht gemacht ist, oder dass Essen noch nicht parat steht. ich bereite meistens so bald ich zeit habe, was vor und koche es dann erst fertig, wenn mein Freund daheim ist. so verhungern tut er ja auch nicht und in der zeit bis dass Essen fertig ist kann er dann noch mit dem kleinen spielen.
Rede mal mit deinem Mann, vor allem auch darüber wie es sein wird wenn das zweite da ist.dann wirst du nicht immer zeit haben ein super menue zu kochen.
ich habe meinem freund auch jetzt schon gesagt, dass wenn das zweite kind da ist, er damit rechnen muss, das der haushalt liegen bleibt, er einkaufen muss und das essen nicht immer parat steht. er hat nur gelächet und gemeint, dass er sich jetzt schon darauf freut,weil er dann öfters einen Döner essen darf oder in Mc kann:-).
Ich denke, dein mann wollte, das zweite kind auch, oder? dann soll er sich mal in dich hinein versetzen und überlegen was du alles leistest.Aber rede unbedingt mit ihm und bereite ihn langsam darauf vor, was sich jetzt während der schwangerschaft und nach der geburt ändern könnte.

liebe Grüsse

simi

Re: Schwanger mit Nr. 2

Antwort von Linda761 am 01.06.2007, 12:07 Uhr

Hallo Anne,

ich bin auch schwanger mit Nr. 2, schon 39. SSW :-)

Schlecht war mir in beiden Schwangerschaften nicht und ich hatte nie Probleme, das zu Hause zu erledigen, was ich erledigen wollte.

Allerdings wird bei uns abends sowieso selten gekocht und zweitens ist mein Mann unter der Woche auch meist gar nicht da. Wenn ich was mache, dann einen Salat oder einen Auflauf. Das ist praktisch, weil man es gut vorbereiten kann und nicht stundenlang in der Küche steht bevor es Essen gibt. Das ist nämlich mit einem Kleinkind schwierig (mein Sohn lässt mich zumindest wenig machen wenn er wach ist und er schläft halt nicht vor dem Abendessen).

Vielleicht kannst Du ja was machen, das nicht so intensiv riecht und was Du auch essen kannst. Wenn es da nichts gibt, muss Dein Mann eben verstehen, dass Du zur Zeit wegen Übelkeit nicht kochen kannst. Dann kannst Du ihm ja öfter mal was bestellen.

LG
Linda

Re: Schwanger mit Nr. 2

Antwort von mamasteffi2 am 01.06.2007, 12:44 Uhr

Hallo,

Bin auch ss mit Nr.2,bin in der 21 Woche und bis zur 14 ssw hatte ich mit schlimmerster Übelkeit und Erbrechen zu tun und dass nicht nur morgens sondern den ganzen Tag!!!Auf gut Deutsch da muss man durch!
Wenn mal wa sliegen bleibt ist das ja nicht so schlimm oder?Es gibt ja auch einen Tropf beim FA wenns ganz schlimm ist oder auch pflanzliche Tabletten,Tropfen,Tees,etc!!!
Also dass du den ganzen Tag mit deiner Tochter zu tun hast kann ich nicht verstehen!Du sagst du hast kaum Zeit für dich,was meinst du denn wie das mit 2 Kindern ist die noch klein sind???Unsere ist nur 2 1/2 und dass sie alt war ist noch nicht lange her!Gehe auch noch arbeiten,auch am Anfang,habe den hasuhalt gemacht,gekocht UND mich sehr viel mit der Kleinen beschäftigt...je mehr man sich reinsteigert desto schlimmer wirds...versuche positiv zu denken und dich abzulenken.Glaube mir es hilft und es werden bessre Zeiten kommen!

Liebe Grüsse
Steffi

Re: Schwanger mit Nr. 2

Antwort von Leuz am 01.06.2007, 14:41 Uhr

Ich hatte keinerlei Schwangerschaftsbeschwerden - viel. war es deshalb problemlos für mich.
Was mich störte, war, daß ich auch wenig Hilfe von meinem (damaligen) Partner bekam - nur auf bitten hin.
Laß deinen Mann links liegen und kümmere dich um deine kleine Tochter und sprich viel mit ihr über das Baby, geht viel raus, macht euch einfach ein paar schöne Stunden am Tag.
Es wäre wirklich total schade, wenn du diese Schwangerschaft nicht genießt, es sind doch nur ein paar Monate und hinterher ist man traurig, daß man nicht jede Sekunde genossen hat.
GLG

Re: Schwanger mit Nr. 2

Antwort von estelle77 am 02.06.2007, 19:52 Uhr

Ich hatte immer mit Erbrechen und Co zu tun. Als unsere Jüngste geboren wurde waren ihre Geschwister 9,4 und 20 Monate alt. Also ich hatte 3 Kids daheim. Und die wollen jeden Tag was zum Mittag (hole die mittlere immer vor dem Mittag essen von der Kita ab). Ich denke Du musst Dich auch mal ein bisserl zusammen nehmen. Sicher gibt es Tage wo absolut nix geht, aber die Regel sollte das doch nicht werden. Ich meine Du hast 1 Kind daheim. Sicher, dass stresst mal, aber ehrlich? Die stressige Zeit kommt noch wenn Krabbel, Trotz und was weiß ich für Phasen kommen...
Später wenn das 2. da ist wird es doch nicht einfacher. Da geht es Dir auch mal nicht gut und Du hast dazu auch noch 2 "am Rockzipfel"
Ich kann Deinen Mann schon ein wenig verstehen. Wenn es Dir ganz mies geht, dann nimmt er doch sicher Rücksicht, aber wenn das natürlich ein Dauerzustand ist...naja, dann kann man das halt auch als Ausrede sehen.
Ich weiß das möchtest Du jetzt nicht lesen, aber ich wollte Dir ehrlich antworten. Ich mein es nicht bös mit Dir, nur Denkanstöße helfen manchmal. Versuch Dich so viel wie möglich mit Deiner Maus an der frische Luft zu bewegen, vielleicht kannst Du abends was vorbereiten zum essen, wenn die Übelkeit nicht so stark ist?

estelle

Antwort von SaureGurke am 02.06.2007, 23:08 Uhr

Hallo,

ja,abends ist mir in dieser SS besonders übel.
Ich verdaue einfach nichts und es kommt eben schon nach oben...um es vorsichtig auszudrücken.
Und MIR fällt es dann eben schwer,den Mülleimer zu öffnen,um Kochabfälle zu entsorgen etc.
Nun gut,habe verstanden,dass ihr fast alle so super perfekte Frauen seid,die ALLES können und das auf einmal.
Ihr habt 2 Kleinkinder,arbeitet vollzeit,seid evtl. noch mit dem 3. ss und kocht dennoch tolle Menüs für Eure Männer,mit denen ihr dann abends natürlich noch superguten Sex habt.
Wunderbar.
Ich bin eben nicht so toll wie ihr,ich habe Schwächen,...

Anne

Re: Schwanger mit Nr. 2

Antwort von mimadot am 03.06.2007, 1:04 Uhr

Hi,
ich bin Schwanger mit Nr.3,die anderen beiden sind noch unter drei Jahre.
Klar versteh ich Deinen Mann auch...aber auch Dich!Mein Mann hat sich dran gewöhnen (müssen),dass es die "tollen Menüs",aufwendige Sachen fast nur noch gibt wenn er frei hat und auch mal einen Stunde die Kinder nehmen kann.Ansonsten bin ich umgestiegen auf schnelle Essen wie Aufläufe,Schnitzel,Nudeln...die tollen Rouladen oder so gibts nur eben wenn er daheim ist.Allerdings schimpft er auch nicht wenn ich Frikadellen und Salat auf den Tisch stelle.Er hat mal zwei Tage allein mit den kindern verbracht--seitdem weiß er,was die Kleinen fordern;-)
Ich koche dann auch oft was vor--zb mache ich gleich die dreifache Menge Frikadellen und friere die Restlichen ein.So hab ich, wenns mir ganz mies geht oder die Kinder krank und quengelig sind immer was in der Truhe--das geht mit ganz vielen Sachen und Du kannst es vorbereiten wenn Dir dannach ist.
Also...dass Du was zu Essen machst und den Haushalt halbwegs in Schuss hältst ist schon richtig denk ich-aber perfekt muss es nicht sein und kann es auch nicht sein wenns dir so schlimm geht-- aber red mal mit Deinem Mann drüber ob er nicht auch mit der "abgespeckten Version" zufrieden ist- das Erbrechen und die Übelkeit und auch die "Launen" gehen ja vorbei...und bis dahin müssen ja alle klar kommen mit irgendeinem Kompromiss...
Viel Glück beim Mittelweg suchen wünscht Mima

@saure gurke

Antwort von estelle77 am 03.06.2007, 10:06 Uhr

och mensch, nun sei doch nicht gleich beleidigt.
es ging hier doch nicht darum, dass du alles perfekt machen sollst. du darfst und sollst schwächen haben, das ist doch normal. aber ich meinte, du solltest dich auch ein wenig zusammen nehmen, denn es wird nicht einfacher. und man kann auch einfachere sachen kochen die schnell gehen. den müll kannst du nicht öffnen? dann lass ihn doch in einer tüte (den "kochmülL")und dein mann entsorgt ihn. aber du hattest geschrieben, du kannst nicht, weil deine kleine dich so fordert ect. du bist nun mal hausfrau und mutter im moment. da gehört das halt dazu und ich denke wenn es mal nicht so läuft, dann ist dein mann dir nicht böse - nur wenn es eher der regelzustand ist dann schon.
wie schaut es denn aus mit aufläufen, suppen und co? da kannst du gut vorkochen oder ein stück fleisch brutzelt doch auch fast von allein. sicher geht schlecht ein 3 gänge menue aber was warmes doch schon. dein mann liegt doch auch nicht auf der faulen haut, er geht auch arbeiten und ist sicher abends auch fertig. ich denke ihr solltet vielleicht gegenseitig mehr rücksicht auf die situation des anderen nehmen. wie wär es mit dem kompromiss....du lässt ihn erst mal heim kommen (gib ihm mal 15 min. Zeit für sich allein) und dann übernimmt er eure maus und du kochst was gutes. immerhin musst du doch auch essen. was bekommt denn deine tochter mittags? sie musst du doch auch bekochen, oder?

estelle

Antwort von SaureGurke am 03.06.2007, 12:46 Uhr

Hallo,

natürlich koche ich jeden Tag,manchmal auch 2-mal,weil meine Tochter abends lieber Nudeln und Tomatensoße isst,Brot nimmt sie zur Zeit gar nicht.
Und ich liege auch nicht rum,ich mache alles,nur fällt es mir schwer,

Ich wollte nur ein bißchen Zuspruch,mehr nicht!!!

nachtrag

Antwort von SaureGurke am 03.06.2007, 12:49 Uhr

Mein Mann nimmt mir die Kleine leider nach der Arbeit fast nie ab,er geht dann auf den Hof um seine Pfeife zu rauchen und Computer zu spielen,...leider!

Re: @saure gurke

Antwort von Maminka am 03.06.2007, 18:56 Uhr

Hi

Ich habe Dir oben schon mal was dazu geschrieben. ich kann dich gut verstehen. jeder mensch ist anderst und die Belastbarkeit ist auch verschieden. vor allem kennen wir deinen mann nicht und wissen so auch nicht ob er dir überhaupt was hilft.
ich finde es ja super, dass die männer arbeiten gehen und geld nach Hause bringen, aber ich bin auch der Meinung, dass sie uns ein wenig unterstützen können! Wie haben sie das gemacht bevor wir da waren? da mussten sie neben der arbeit auch kochen, waschen und so.
klar, dass meiste mach jetzt schon ich, aber zum beispiel am wochenende hilft mir mein freund viel, ich kann auch mal öfters ein paar stunden ausspannen oder mich alleine mit einer Freundin treffen. Wochendurchs bereite ich immer das abendessen vor und nach dem Essen meint mein Freund immer, dass er aufräumt und ich einwenig die Beine hochstrecken soll, anschliessend wickelt er den kleinen, zieht das pjama an, gibt ihm das fläschchen und bringt ihn ins bett.klar, wenn er mal müde ist oder später heimkommt, dann übernimm ich das auch einmal.
ich weiss, ich habe es gut erwischt und es sind nicht alle männer so. aber versuch doch ihm mal zu erklären, dass du froh wärst, wenn er etwas übernimmt, zb.das ins bett bringen oder so, damit er sein eigenes Ritual mit der kleinen hat und du in der zeit auch mal die beine hochlegen kannst.
Mein kleiner ist jetzt 5 1/2 monate und ich bin im 3. monat schwanger, wenn mein freund nichts machen würde, dann würde ich mir auch sorgen machen wie es nachher wird, von dem her kann ich dich sehr gut verstehen!!!
Bleib stark und setze dich auch mal durch.
liebe grüsse
simi

Re: @saure gurke

Antwort von estelle77 am 03.06.2007, 19:46 Uhr

Das war so doch nicht aus dem Posting zu lesen. Da hast Du ja ein "tolles " Exemplar. Kannst Du Dir irgendwie anderweitig (OMA, Freundin ) Hilfe holen? Was würde Dein Freund machen, wenn Du einfach mal einen Termin machst und er die Kleine daheim behält? Lass ihn ruhig mal ein paar Stunden allein mit ihr, dann weiß er vielleicht Deine Arbeit zu schätzen. Das er nur für seine Sachen Interesse hat geht nun gar nicht. Da hilft nur Klartext reden bevor! das 2. da ist, denn da wäre seine Hilfe sehr wichtig

Re: Schwanger mit Nr. 2

Antwort von mimadot am 03.06.2007, 22:25 Uhr

Hi,ich nochmal...
also wenn dein Mann so wenig hilft wirf ihn mal ins kalte wasser;-))Lass ihn mal alleine einen Nachmittag und Abend,dann weiß er zu schätzen was Du den ganzen Tag machst-und wenn er nach Feierabend nur solche Sachen macht wie Pc uns sowas,frag ihn doch mal,wann DEIN Feierabend ist...weil Du hast auch einen Job-24 Stunden rund um die Uhr.Und wenn ihr Euch da ausgesprochen habt wirds bestimmt auch besser weil mehr Verständnis da ist..
Gruß Mima

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.