Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von Sheepchen am 19.06.2013, 21:50 Uhr zurück

Nur 17 Monate auseinander.. wie reagierten Eure "Großen" kleinen Kinder?

hallo Ihr Lieben,

ich habe bereits 2 Kinder... Die beiden sind 3einhalb Jahre auseinander. Mein Großer hat das damals alles gut verstanden und kam mit der ganzen Situation gut zurecht. Diesmal wurde ich schneller schwanger als gedacht (bei unserem 2 Kind hat es fast 1einhalb gedauert - diesmal gleich beim ersten Mal ).
Nun sind es bald nur noch 4 Wochen bis zum Termin und ich mache mir große Gedanken wie das wohl mit unserem 2 Sohn wird. Er ist jetzt erst 16 Monate. Er versteht nicht das seine Mami ein Baby im Bauch hat und ich glaube das es für Ihn schwierig wird. Zumal ich einen KS bekomme und 5 Tage im KH sein werde. Sicher, mein Mann wird das schon gut im Griff haben. Aber wie wird das wenn ich heim komme? Und dann mit einem kleinen Baby??

Würde mich sehr freuen wenn Ihr mir Eure Erlebnisse schildern könntet. Auf was sollte man achten, gibt es irgendwelche Tips?

Lieben dank im voraus
Sheep

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*8 Antworten:

Re: Nur 17 Monate auseinander.. wie reagierten Eure "Großen" kleinen Kinder?

Antwort von Kräuterzauber am 19.06.2013, 22:57 Uhr

Also meine "große" war 15 Monate alt als sie ihren Bruder bekam. Bei uns lief das eigentlich problemlos ab. Hab mir aber auch keine Gedanken darüber gemacht :-) einen anderen tip habe ich leider nicht für dich außer eben cool bleiben und mit deinem Kind reden.

 

Re: Nur 17 Monate auseinander.. wie reagierten Eure "Großen" kleinen Kinder?

Antwort von Emilia_Sophie am 19.06.2013, 23:12 Uhr

Meine beiden sind 18 Monate auseinander und dass auf einmal ein "Baby" da war, war gar kein Problem. Ich glaube nach 2 Wochen hatte sie schon vergessen, dass es überhaupt mal ein Leben ohne das Baby gegeben hat.
Was sie nicht verstanden hat war allerdings warum die Mama im Krankenhaus ist und nicht mit heimgeht, als sie zu Besuch war.

 

Kein großes Problem

Antwort von Tai am 20.06.2013, 8:31 Uhr

Hallo,

mach dir nicht zu viele Gedanken.
Meine Großen sind 18 Monate auseinander. Außer, dass ein Baby in meinem Bauch ist und bald bei uns sein wird, haben wir nicht viel darüber gesprochen.

Gleich beim esten Besuch im Krankenhaus war es irgendwie normal, dass das Baby nun zu uns gehört. Eifersucht oder irgendwelche Veränderungen gab es nicht.

Ich hatte auch einen Kaiserschnitt. Mein Mann kam zweimal am Tag mit unserer Ältesten zu Besuch, konnte aber natürlich nie sehr lange bleiben.
Die meisten Entbindungsstationen haben für kleine Geschwister nette Spielecken eingerichtet, da wird der Krankenhausbesuch noch positiver.

Zuhause ist es dann natürlich anstrengend, zumal du ja auch noch ein Kindergartenkínd hast. Aber es ist zu schaffen.

Es wird bestimmt alles gut werden!

Alles Gute
Tai

 

Re: Nur 17 Monate auseinander.. wie reagierten Eure "Großen" kleinen Kinder?

Antwort von Steinböckchen am 20.06.2013, 9:52 Uhr

Meine beiden waren 16 Monate auseinander, wir dachten bei diesem Abstand wäre es kein Problem, aber mein Sohn ignorierte mich komplett ca. eine Woche lang als ich mit dem Baby heim kam, ich durfte ihn weder hoch nehmen noch ihm was zu essen machen, spielen wollte er auch nicht mehr mit mir, ich hatte sehr große Probleme damit fertig zu werden und heulte bei jeder Gelegenheit los. Aber nach der Woche wurde es besser. Hab jetzt gelesen das ältere Kinder besser mit einem kleinen Geschwisterchen umgehen, da sie schon selbständiger sind, und je jünger die Kinder umso mehr sind sie noch mit der Mutter verbunden, und müssen es schaffen die Liebe und Zuwendung der Mama mit dem neuen Baby zu teilen und das will natürlich auch erst gelernt werden! Aber mach dir keine Gedanken, das spielt sich relativ schnell ein!
Wünsch dir und deiner Familie alles Liebe!!!!

 

Re: Nur 17 Monate auseinander.. wie reagierten Eure "Großen" kleinen Kinder?

Antwort von Linda761 am 20.06.2013, 12:11 Uhr

Meine sind 16 Monate auseinander und es war gar kein Problem. Natürlich hat der Große vorher nicht ganz verstanden, dass ich ein Baby bekomme. Ich habe es ihm aber erklärt und als die Kleine dann da war, hat er sofort verstanden, dass das nun unser Baby ist.

Er hatte keinerlei Eifersuchtsprobleme, schwierig war in den ersten Monaten nur das Einschlafen: Vorher schlief er immer zügig um 8 ein, die Kleine war dann aber immer abends unruhig und dann wollte er halt auch nicht im Bett bleiben. Irgendwann bin ich dann dazu übergegangen, mich mit beiden Kindern ins Bett zu legen und ihn dann später schlafend in seins zu tragen.

 

Re: Nur 17 Monate auseinander.. wie reagierten Eure "Großen" kleinen Kinder?

Antwort von tippi4 am 20.06.2013, 20:59 Uhr

Meine ersten beiden aind 15,5 Monate auseinander und es war ein riesen Problem. Wir haben uns da vorher auch nicht verrückt gemacht, aber sowas haben wir nicht erwartet. Der "Große" war sowas von eifersüchtig...
... wir konnten machen was wir wollten. Es war schlimm. Das gesamte erste Jahr. Danach wurde es zwar besser, aber nicht wirklich leichter. Heute sind sie 4 und 5 Jahre alt und spielen 1a miteinander. Eifersucht nur noch im "normalen geschwisterlichen Rahmen".

Bei Kind 3 und 4 waren 19 Monate dazwischen und auch hier gab es etwa 4 Monate lang Eifersuchtsdramen. Danach war das schlagartig verschwunden und ich bin einfach nur erleichtert dass es nicht auch so kompliziert ist wie bei den beiden Großen.

Kind 2 und 3 sind übrigens 23 Monate auseinander und da gab es gar keine Probleme.

LG tippi4

 

Re: Nur 17 Monate auseinander.. wie reagierten Eure "Großen" kleinen Kinder?

Antwort von Königsbiene am 21.06.2013, 8:13 Uhr

Unsere beiden sind 17 Monate auseinander.

Der erste Besuch im Krankenhaus war schrecklich. Die Große wollte gar nicht zu mir und gleich wieder nach Hause.

Zu Hause angekommen brauchte es schon ein paar Tage bis sich alles wieder eingespielt hatte - ich war froh dass mein Mann die ersten 4 Wochen Urlaub hatte und somit die ganze Zeit zu Hause war. Nicht wegen Eifersucht zwischen den Kindern oder ähnlichen, aber die Große brauchte halt auch noch viel Liebe und auch Aufsicht und das Baby ja sowieso (hat viel geschlafen aber eben auch viel geschrieen).

Ich kann mich noch gut an die ersten zwei Wochen mit Baby erinnern. Wir haben meine Oma und Opa besucht und die Große hat da zum ersten Mal nach dem Baby gehauen weil sie bei mir auf den Schoß wollte und das Baby sollte da weg.

Solche Situation gab es aber nur so zwischen der 2. und 3. Woche. Danach hatte die Große die Situation akzeptiert und konnte sogar einschlafen wenn das Baby die allabendliche schlimme Schreiphase hatte.

Ich habe das Glück, dass mein Mann recht oft zu Hause sein kann und meine Mutter sehr gerne Zeit mit den Kindern verbringt (und auch in der Nähe wohnt). Somit musste die Große nie wirklich zurückstecken, sie hat immer viel Aufmerksamkeit erhalten. Das hat es denke ich einfacher gemacht. Heute ist die Kleine 1 Jahr alt und es ist gaaaaaanz toll. Das habe ich in den letzten paar Wochen schon öfter gedacht. Die beiden können jetzt schon miteinander spielen und sie lieben sich heiß und innig, manchmal streiten sie sich auch heiß und innig ;-) aber grundsätzlich mögen die beiden sich sehr.

Lass es einfach auf dich zukommen. Lass Kind 2 trotz des Alters immer mithelfen beim Baby, binde ihn mit ein und zeig ihm dass du ihn sehr lieb hast. Und in der Regel klappt das dann sehr gut.
Ich kenne nur einen Fall, da mögen sich die beiden Kinder der Familie, immer noch nicht (der Große ist nun 13 Jahre alt und der Kleine ist 11,5). Haben sie nie und werden sie wohl auch nie. Aber das ist wohl eher die Ausnahme! Und selbst wenn es auch so kommen sollte, habe ich mir immer gesagt, dann ist das auch kein Weltuntergang. Schade zwar aber bei großen Altersabständen spielen Freunde ja auch eine größere Rolle und solche Kinder werden ja auch glücklich im Familienverband groß!

 

Re: Nur 17 Monate auseinander.. wie reagierten Eure "Großen" kleinen Kinder?

Antwort von Mami-Franzi19 am 22.06.2013, 0:08 Uhr

Meine sind 19 Monate auseinander..
Ich habe ihr lediglich gesagt das ich ein Baby im bauch habe.. Sie hat dann immer ganz freudig erzählt das mama ein Baby im bauch hat und hat den bauch auch geknutscht und sowas...
Habe ihr in der Schwangerschaft auch draussen immer alle Babys gezeigt damit sie versteht was ein Baby ist.

Am tag der Geburt musste sie zu meiner Schwester, am nächsten Tag kam sie mich dann besuchen und war soooooo abweisend :( Sie wollte gar nicht zu mir, war dann kurz auf dem bett, streichelte die kleine kurz und war dann wieder weg.. Sie wollte gleich wieder gehen, heulte wenn ich sie auf den Arm nehmen wollte :( Hab mir sooooooolche Gedanken gemacht, vorallem weil sie in der shwangerschaft immer total eifersüchtig auf ihre Cousine war.

Einen weiteren Tag später kam sie dann wieder mich abholen, und sie war wie ausgewechselt. Sie hat sich tierisch gefreut, auf mich UND ihre kleine schwester. Und seit fast 11 Monaten nun sind sie ein herz und eine seele.
Eifersucht fast Null, sie hat mir von anfang an sogut es geht geholfen, hat ihr den Schnulli wieder in den Mund gesteckt u.s.w.
Jetzt wenn die kleine as runterwirft wird sie richtig sauer wenn sie es nicht aufheben darf weil wir schneller sind, sie möchte die flasche halten u.s.w.
Auch beschützt sie sie vor anderen kindern, vorhin hat meine kleine einer anderen gleichaltrigen die mütze vom kopf reissen wollen und so, diese hats dann auch bei meiner kleinen versucht und prompt stand die große da "lass sie ruhe!!" :)

Klar gibt es auch mal streit aber sooo wenig, das freut micht total.
Meine ängste waren völlig unbegründet, es gab ne zeit wo sie sich gerne auf sie raufgesetzt hat oder ihr eine Decke oder ein kissen auf das gesicht drücken wollte, aber das war anfangs wo ich anfing sie auf den Boden zu legen, ich glaube das war das einzige wo sie etwas zeit brauchte es zu verstehen, ihr "Territorium" und dann ist da die kleine plötzlich ;)

Hat sich zum glück schnell wieder gelegt.
Mach dir nicht soviele gedanken, und am wichtigsten: beziehe den großen soviel es geht mit ein! lass ihm dem baby den schnuller geben, windel aufmachen, feuchttücher geben lassen, evt flasche halten lassen, flasche schütteln lassen u.s.w. Und ich habe ganz viel mit beiden ZUSAMMEN gekuschelt, links baby, rechts die große. Versuch dich nicht zu sehr aufs Baby zu versteifen, ich fands schwer beiden gerecht zu werden aber wenn man von vornerein daran denkt klappt das super :)
Die "Großen" können schon mehr als man denkt :)

Ähnliche FragenÄhnliche Beiträge im 2 unter 2 - Elternforum:

Arbeiten gehen mit zwei kleinen Kindern

Hallo, meine sind zwar nicht mehr "2 unter 2", aber vielleicht könnt ihr mir ja doch helfen. Ich möchte nächstes Jahr wieder arbeiten gehen, 60%. Theoretisch ist es möglich, die Stunden auf 3 Tage zu verteilen (bin Lehrerin). Dann sind meine Kinder 2 und 3 1/2 Jahre alt ...

Danimombi   01.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Kleinen, Kinder
 

Wie klappt das bei euch nachts mit zwei kleinen???

ich habe da auch mal eine Frage an die "erfahrenen" Mamis mit 2 unter 2 ;-) Meine Tochter ist im Oktober 2011 geboren und im Mai erwarten wir unser 2. kind. da ist die kleine also gut 1 1/2 jahre. leider schläft sie noch nicht durch (bisher zwei mal ;-) und verbringt die ...

Mary281   29.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kleinen
 

Verwandtschaft ignoriert den Großen und fragt nur nach dem Kleinen...

Unser Problem, seid der kleine da is, ignoriert die verwandschaft unsren Großen. Matthis wird von allen verwöhnt mit spielsachen fast überhäuft und Nils fast 2 jetzt schon, schaut in die Röhre. Ich kann gut verstehen wenn er da wütend wär. das ist er aber selten, nur traurig, ...

Simone31   12.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kleinen
 

habt ihr für eure kleinen einen buggy und wenn ja welchen ??

bin auf der suche nach einen hübschen und günstigen buggy. mein kleiner hat schon 11 kilo, aber die meinsten kann man nur bis zu 15 kilo nutzen !! das wäre ja dann nicht mehr so lange. wollte den buggy für den sommer und für arzt termine wo es halt günstiger ist mit einen ...

mama2010   16.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kleinen
 

welche spiele mit den kleinen???

hallo ihr lieben, meine große ist gerade 2 geworden und meine kleine 3 monate. was wirklich für mich sehr anstrengend ist, wenn beide gleichzeitig wach sind. wie beschäftigt ihr euch mit den mäusen? die große interessiert sich relativ wenig für gemeinsames wickeln ...

lilli191108   24.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kleinen
 

Haushalt mit zwei Kleinen

Hallo Zusammen, ich schreibe hier zum ersten Mal. Ich habe am 05.07. meine Tochter Luisa bekommen, mein Großer Leon ist im August 2 Jahre geworden. Ich habe im Moment das Gefühl, dass ich total überfordert bin. Gerade im Haushalt komm ich grad gar nicht mehr zurecht. ...

Summer84   23.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kleinen
 

Wie meistert ihr den Alltag und Euch selbst mit 2 ganz Kleinen?

Hallo zusammen, also: WIr überlegen zur Zeit auch, ob wir noch ein zweites Kind nachlegen wollen. Unser Sohn ist 10 Monate alt. Eigentlich wollten wir kein zweites Kind mehr, zumal unser Sohn am Anfang fast ein Schreikind war und auch sonst nicht gerade pflegeleicht. Er ...

juramaid   02.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kleinen
 

Gewalt gegenüber dem Kleinen

Hallo, meine Kinder sind jetzt fast 23 Monate und 7 Monate. Bis jetzt ging eigentlich alles gut. Klar, am Anfang gab es ein paar Wochen kleinere Probleme mit der Großen, aber ich denk des is normal, sie muß sich ja dran gewöhnen das plötzlich ein Baby da is. Seit fast 2 Wo. ...

Babsera   09.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kleinen
 

Puppe für den Kleinen?

Hallo! Sorry, ich frage euch ständig Löcher in den Bauch, aber wer sollte es besser wissen als ihr? Habe mir gedacht es wäre doch nett, wenn unser Kleiner (14Mon.) ein eigenes "Baby" hätte, wenn sein kleiner Bruder kommt . Überlege jetzt dauernd hin und her ob Stoffpuppe - ...

Binne   26.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kleinen
 

Meine Große hasst den Schnulli der Kleinen

... ich weiss nicht was ich tun soll. Meine Große (23 Monate) liebt ihre kleine Schwester (4Monate) über alles. Will den ganzen Tag kuscheln und streichelt sie auch. Nur die Kleine ist im Gegensatz zu ihr an einen Schnuller gewöhnt. Den brauch sie auch die meiste Zeit am ...

Vanny22   18.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kleinen
Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht