2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Chennai am 12.07.2007, 13:19 Uhr

Mit den Nerven am Ende....

Hallo!
Meine 2 sind 20 Monate und 12 Wochen alt.
Am Anfang war meine Tochter erst ziemlich eifersüchtig auf den Kleinen, was sich nach 3 Wochen gelegt hat.
Dann kamen 4 traumhafte Wochen in denen alles sowas von glatt lief, dass es mir fast unheimlich war.
Seit 5 Wochen schläft meine Tochter aber nun kaum noch (6-7 Std in 24 Std und die nur mit großen Unterbrechungen), ist extrem anhänglich und weint/schreit bei jeder Gelegenheit.
Die Grenzen werden exzessiv ausgetestet und ein Nein von mir zählt rein GAR NICHTS.
Ihren kleinen Bruder liebt sie abgöttisch.
Ich weiß nicht, ob es trotzdem an der neuen Situation liegt oder woran sonst?!
Jedenfalls bin ich sowas von am Ende, dass ich nur noch heule und meiner Tochter kaum noch in die Augen sehen kann.
Sie bringt mich sowas von zur Weißglut und das finde ich auch ganz schrecklich dass ich mich so reizen lasse...
Ich musste mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben, weil ich echt langsam denke dass ich in die Klapse komme...
Ich kann nicht mehr und bin entsetztüber meine Gedanken ("Ich packe meine Koffer...").
Das bin nicht mehr ICH!
Sie ist doch nur ein kleines Kind, warum lasse ich mich so reizen von ihr????
Vielleicht ging es ja einer von Euch mal genau so oder ähnlich und kann das einbisschen nachvollziehen...
Katja

 
9 Antworten:

Das geht ganz sicher vorbei !!!

Antwort von Heiki am 12.07.2007, 13:53 Uhr

Hallo Katja ,
lass dich mal dolle drücken !!!
Es geht wieder vorbei !!!
Deine "Große" ist nun bald 2 Jahre und das heißt , es fängt an mit der Trotzerei !
Sie testet wirklich ihre Grenzen und das ist einfach enorm anstrengend , vor allem mit einem Säugling , um den du dich so ganz "nebenbei" kümmern musst .
Dazu kommt ja auch noch deine Erschöpfung durch die Geburt und deine Schlafmangel !
Als mein Kleiner geboren wurde war der "Große" auch erst 14 Monate und es gab echt Tage , da wollte ich nur noch weg !
Aber mittlerweile sind sie 3 1/2 und fast 2 1/2 Jahre alt und es wird echt jeden Tag immer einfacher !!
Wir bekommen jetzt Ende August Zwillinge dazu und ich denke , dann geht es für mich wieder los mit diesen guten und schlechten Tagen , zumal wir ja eigentlich "nur" ein drittes Kind wollten , aaaber ... geht nicht gibt's nicht !!!
DU PACKST DAS !!!
Und deine Gefühle und Gedanken sind auch völlig ok , das hat mit der Liebe zu deinen Kindern gar nix zu tun !
Wenn es wirklich zu lange anhält , dann hol dir Hilfe bei deinem Arzt !
Und such dir jemanden , der dir zumindest die Große mal ein paar Stunden abnimmt , das hilft ungemein !
Nimm Hilfe an , das ist nichts schlechtes und hat auch nichts mit Versagen zu tun !
Kopf hoch und gaaaanz viel Kraft und Nervenstärke von einer ehemaligen "2 unter 2"-Mama !
Heike

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das geht ganz sicher vorbei !!!

Antwort von muddamannheims am 12.07.2007, 17:42 Uhr

Hallo Chennai,
habe schon öfters von dir gelesen (zb. wegen Febern usw.) und muss sagen du bist mir immer positiv aufgefallen nur mal so am rande,grins.
Also ich muss sagen ich bewundere es wenn mein 2 Kinder so kurz nacheinander kriegt aber ich kann mir etwas vorstellen wie du dich fühlst. Ich habe nur einen Sohn der ist 13 monate und tanzt mir jetzt schon auf der nase rum so das ich im moment auch denke ich will einfach nur weg hier. Dann hab ich ein schlechtes gewissen das ich das auch nur denke,lol.
Deshalb versteh ich dich ganz gut,und du hast gleich noch die doppelte last. Also ich denke ein Tip oder so kann man nicht geben. Es wird eine Phase von ihr sein da bleibt einem nur zu sagen: Augen zu und durch ;-))
Du schaffst das... gruss Jessi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke!!!

Antwort von Chennai am 12.07.2007, 19:44 Uhr

Hallo Ihr Zwei!
Danke für Euren Zuspruch!!!
Das hat schonmal sehr gut getan!!!
Klar sind die 2 die besten Kinder der Welt, deshalb macht es mich ja auch so fertig, dass ich so denke...
Aber das Dampf ablassen hier hat mir schon geholfen.
Mein Mann unterstützt mich gut und hat mir jetzt für Morgen Abend "Kinderfrei" verordnet.
Gehe mal mit ner Freundin abends aus und hoffe, dass der Abstand gut tut.
Danke Euch nochmal :-)
Liebe Grüße,
Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke!!!

Antwort von sandara am 12.07.2007, 22:09 Uhr

Hallo! Kopf hoch das wird schon wieder. Meine sind 21 Monate und 3 1/2 Monate und ich hab die Probleme immer abends - da gibt es von Beiden immer Terror. Die Große weil sie nicht ins Bett will und die Kleine weil sie einfach Kuscheln will. Meine Große darf einmal pro Woche bei Oma schlafen, das ist einfach herrlich. Das ist immer der Tag wo ich Schlaf nachholen kann, da die Kleine ja noch viel schläft. Und hie und da einen kinderfreien Abend nehme ich mir auch, auch wenn mein Mann immer Angst davor hat weil die Kleine abends viel schreit. Wir Mütter sind keine Übermenschen auch wir haben Nerven die jeden Tag ziemlich strapaziert werden. Alles Liebe Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke!!!

Antwort von Takatuka am 13.07.2007, 14:53 Uhr

Hallo

Bei mir gab es auch viele Tage an denen ich dachte: Das schaffe ich nie! Und ich hätte mal ganz dringend Erholung gebraucht, um meinen Akku wieder aufladen zu können. Aber wie schon gesagt - es wird besser. Meine beiden sind jetzt 3 und 2 Jahre und ich möchte nur noch selten weglaufen :-)

Viel Kraft
Chris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit den Nerven am Ende....

Antwort von Karin84 am 13.07.2007, 21:50 Uhr

Hallo Katja!
Ich kann dich beruhigen. Diese Gefühle sind glaub ich total normal. Mir gehts genauso. Ich komm mir oft vor wie eine Meckerziege. Nein hier, nein da. Und keiner hört auf mich. Mir geht es auch schon ziemlich auf die Nerven,denn ich muss ihr ständig "drohen" damit sie auf mich reagiert (wenn du... dann...). Ich denke auch oft, was ich falsch gemacht habe. Ich bin aber beruhigt, dass es nicht nur mir so geht. Danke für deinen Beitrag.
Wir müssen uns halt ständig sagen "Das geht schon vorbei!!!"
lg
Karin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und plötzlich...

Antwort von Simonel am 14.07.2007, 12:34 Uhr

... hat die Große ihren Schnuppervormittag im KiGa und der Kleine (1,5 Jahre) ist bei der Oma und du ertappst dich, daß du zuhause beim Durchwischen eine geschlagene Stunde brauchst bist du nicht mehr mit dem Wischmopp sprichst: "So jetzt muss die Mama noch schnell durchsaugen. Und jetzt wisch ich noch schnell, dann hab ich wieder Zeit für euch. Und, und, und..."
Ein lehres Haus am Vormittag, jetzt träumst du noch davon und ich sage dir. Nachdem ich ausgelacht hatte, als es mir auffiel, war mein erster Gedanke: "Nein, also so allein daheim, das geht ja gar nicht, wenn die zwei im KiGa sind, muss schleunigst ein neues Baby her!" Ernsthaft. Meiner Großen ging es prima von wegen Abnabelung und Abschiednehmen, aber Mama stand am ersten KiGa-Tag beim Metzger und hätte heulen können.
Kopf hoch, da mussten wir alle durch...

Liebe Grüße Simone

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mit den Nerven am Ende....

Antwort von mama mia am 15.07.2007, 17:41 Uhr

kleine kinder können einen leider so reizen, ich kenne das auch. das liegt aber meiner meinung nach NUR an der sprachlichen barriere zwischen kind und erwachsenem und nicht an dir oder deiner tochter. man kann den kleinen wesen einfach nicht alles so erklären, dass man ohne konflikt und ohne erzieherische maßnahmen (ich meine damit z.b. auszeiten im bettchen mit offerner zimmertür)auskommt. ich kann deine verzweiflung nachvollziehen, du kannst aber momentan nur abwarten und dir, falls dies möglich ist, immer wieder freiräume für dich schaffen (alleine einkaufen, friseur, gymnastik oder sowas. kurze "mutterlose" intervalle sind für deine kinder schon zu verkraften). meine kinder sind 23 und 3monate alt und wenn ich die kleine stille, treibt der große auch was er will. bevorzugt getränke ausschütten, mit spielzeug nach uns werfen, mich mit gegenständen "schlagen", weglaufen, usw.,usw...Meine konsequenz daraus: der große geht in auszeit und dann wird die kleine versorgt. oft läuft es auch super und wir kommen ganz ohne "strafe" aus, das sind dann die tage an denen ich über ein drittes kind nachdenke *grins*!
ich möchte dir mut machen und ich verspreche dir es kommen auch wieder andere tage, an denen du keine "koffer packen", sondern die wundervolle zeit festhalten und für immer in dein herz schließen willst!
zuletzt noch zwei ratschläge: BEVOR dich die wut packt, die große einfach ins bettchen (oder laufstall mit buch, fläschchen,..) und dich kurz aufs bett legen und durchatmen. das schadet dem kind nicht und es ist aus der schußbahn. mir haben auch die "acht tibeter" geholfen aber ich weiß da braucht man mind. 30minuten zeit und es ist nicht jedermanns sache.
kopf hoch,
mfg lulu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und nochmal DANKE!!!

Antwort von Chennai am 17.07.2007, 15:20 Uhr

Hallo Ihr lieben mutmachenden Mit-Mamas!
Danke für Eure Erfahrungsberichte, lieben Worte und Euer Verständnis!
Hat mir sehr gut getan!
Scheinbar hatte das Ganze an diesem Tag tatsächlich seinen Höhepunkt erreicht.
Muss ein ganz heftiger Entwicklungsschub seitens meiner "Großen" gewesen sein. Sie schläft zwar immer noch schlecht, aber etwas mehr und dafür quasselt sie nun wie ein Buch 3-Wort-Sätze und Wörter von denen ich nie gedacht hätte, dass sie in ihrem kleinen Sturköpfchen abgespeichert sind :-))
lG, Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.