Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von verena1980 am 16.06.2006, 12:48 Uhr zurück

Ich muss mal meinen Frust loswerden...

Hallo zusammen,

ich schreiben ziemlich selten aufgrund von Zeitmangel hier, aber nun muss ich mal meinen Frust loswerden.
Meine Schwiegermutter ist 50 geworden und hat gestern abend eine große Grillparty gemacht. Mein Mann musste leider arbeiten und konnte nicht mit. Also bin ich mit den Kids (12 Mon., 35 Mon.) alleine hin. Kurz vor sieben Uhr abends waren wir - als letzte - da. Nun ja, natürlich war ich die einzige mit so kleinen Kids, es waren zwar noch andere Kinder da, aber die waren mindestens 6 Jahre alt.
So weit, so gut. Meine große Tochter hat mit den anderen Kids gespielt und mein kleiner Sohn wollte ständig im Garten krabbeln bzw. laufen. Allerdings hatte er nur Mist im Kopf, er wollte ständig in die Blumenbeete bzw. die Gartentreppe runter. Grrr. Also musste ich ununterbrochen auf ihn aufpassen - so etwa zwei Stunden. Ich musste ihn immer wieder auf den Arm nehmen, bzw. wegtragen, damit er keinen Mist macht. Tja, die ganze Zeit habe ich mit niemandem ein Wort gewechselt - super....
Kurz vor neun wurde dann gegessen, beide Kids waren schon quengelig und hungrig, und was war. Ich wurde an den Kindertisch ausquartiert. Alle Erwachsenen saßen zusammen an aneinandergereihten Tischen und ich sollte am Kindertisch sitzen. So eine Frechheit. Ok, die Kinder hatten beide Hunger, also hab ich beide gefüttert und bin dann ohne selber was zu essen, nach Hause gefahren. Ich bin und war so sauer.
Warum konnte mir von der ganzen Gesellschaft, die ich wirklich alle gut kenne, keiner helfen??? Weder vorm Grillen noch beim Essen??? Und warum sollte ich am Kindertisch sitzen??? Leider konnte ich das nicht mehr verhindern, weil ich kurz vor der Platzverteilung meinen Sohn wickeln musste.
Boar, ich hatte eine Laune. Und keiner versteht mich. Auch mein Mann nicht, dem ich meinen Frust geklagt habe.
Wie können denn nur alle so rücksichtlos sein und mir nicht helfen????
Nun ja, mein Fazit ist, ich gehe nie wieder ohne Mann auf irgendeine Feier, den Stress muss ich nicht haben.

Lg
Verena

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*12 Antworten:

Re: Ich muss mal meinen Frust loswerden...

Antwort von Sabine30 am 16.06.2006, 13:12 Uhr

hmmmm, eigentlich denke ich wie du und hätte auch gehofft, dass mir jemand der familienmitglieder hilft. bei uns ist das immer der fall, und ich bin da auch echt froh drum. aaaaaaaaber andererseits, darf man es den leuten auch nicht verübeln. vielleicht hatte einfach keiner bock auf kleine kinder aufzupassen. nicht jeder mag das ja. ich mußte das auch erst akzeptieren, aber mir hat dann mal jemand die augen geöffnet und seid dem, freu ich mich wenn mir jemand hilft, nehme es aber nicht als selbstverständlich hin.

das mit dem kindertisch ist dämlich, du hättest den kleinen ja auch am "großen" tisch füttern können und die große hätte bei den anderen kindern essen können. aber da hätte ich an deiner stelle einfach nach nem stuhl verlangt und mich an den anderen tisch gesetzt. ich glaub nicht, dass dich jemand verletzen wollte, die haben nur nicht nachgedacht. sei nicht mehr sauer. so ähnliche situationen gibts immer wieder.

 

Re: Ich muss mal meinen Frust loswerden...

Antwort von MelanieKoritki am 16.06.2006, 23:30 Uhr

wobei denn helfen, ich weiss gar nicht warum du dich aufregst, warum hat du dich nicht an den tisch bei den erwachsenen gesetzt, mit dem kleinen kind auf den schoss?? da hättest du reden und essen können

 

Re: Ich muss mal meinen Frust loswerden...

Antwort von sirosa am 17.06.2006, 14:02 Uhr

Hallo,

ich glaube, das du es dir ganz schön einfach machst....so, wie du geschrieben hast, könnte man meinen du erwartest einfach von deiner Umwelt das sie dich und deine Gemütslage sofort erkennen und aus Eigeninitiative handeln.
Was hast DU denn dafür getan, das ALLE diesen Grillabend geniesen können?

-Hast du VORAB mal deine Schwiegermutter darauf angesprochen, das du alleine mit den 2 Kids kommst und da zwischendurch Unterstützung benötigst?

-Hast du während des Festes mal Bekannte/Verwandte angesprochen, ob sie dich kurzfristig unterstützen können?

-Hast du mal daran gedacht, das du deswegen am Kindertisch gesessen hast, weil du 2 Kinder dabei hattest? Vielleicht hat man einfach nur gedacht: ALLE Kinder an den Kindertisch.


Vielleicht wäre der Abend mit etwas mehr Initiative von DIR besser gelaufen. Also das du mal die Personen um Hilfe bittest bzw. einfach mal fragen, warum du am Kindertisch sitzten sollst.

Und der Rest ist wohl eher eine Grundsatzdiskussion. Denn meine Kinder wären auch unerträglich stressig, wenn ich nach 19 Uhr abends noch rausgehen würde - und dann warst du bestimmt nicht vor 21/22 Uhr daheim.....da wäre sogar so mancher Tenager neidisch drauf!

Und bevor ich meine Kinder aus ihrem Schlafrhytmus reisse um einen nervigen, stressigen Sch....abend zu haben, lass ich solche Veranstaltungen lieber sein.

 

Re: Ich muss mal meinen Frust loswerden...

Antwort von seansmama am 17.06.2006, 22:14 Uhr

Also ich muss sagen, meine SchwiMu will auch immer, dass wir zum Geburtstag kommen. Sie will ja nur ihre Enkel vorführen. Schön undgut, aber ich renne nicht 2 Tage hinter ihnen her, wo sie nichts anfassen sollen und nicht da hin und nicht dorthin. Einmal was runtergefallen und schon kriegt sie Panik und passt auf. Ich kümmer mich gern um meine Kinder, aber ich brauch auch mal ne Auszeit.

 

Re: Ich muss mal meinen Frust loswerden...

Antwort von mabelu am 18.06.2006, 13:47 Uhr

Hä was sind das denn teilweise für Antworten hier? Also wenn ich mit meinen Kids eingeladen werde bei der Familie dann kümmern sich immmer alle um-einander und da werden auch meine kinder nicht ausgelassen.. Also ich kann Sie verstehen, wäre auch sauer wenn ich die ganze Zeit alleine mit den Kindern beschäftigt wäre - da brauch man keine Einladung mehr!
Soviel Feingefühl muß schon sein gerade von Großeltern. Komisch finde ich auch das die Oma usw. sich nicht mit den Enkeln beschäftigen- also meine Familie (und die meines Mannes) reißen sich geradezu um unsere Kids!
Ach ja das heißt natürlich nicht das man als Mutter die Füße hochlegt und andere machen lässt! Aber das man sich garnicht mit den Kids beschäftigt und die Mutter sich nur kümmern lässt finde ich mehr als eigenartig!
Liebe Verena, ich kann Dich verstehen und ich habe auch verstanden wie Du Dein Post meintest! Ich wär da auch sauer.
Vielleicht sagst Du Deiner Schwima bei der nächsten Einladung einfach mal das Du nicht mehr alleine kommen wirst denn Dich ganz alleine mit den Kids beschäftigen, füttern usw kannst Du auch zuhause!!

LG Tess mit Mayra und Ben Luca

 

Re: Ich muss mal meinen Frust loswerden...

Antwort von wish am 18.06.2006, 14:00 Uhr

ich finde, hier wird ein wenig hart mit ihr ins gericht gegangen. was ist denn das für eine art, eine erwachsene frau, an den kindertisch zu setzten.

so viel anstand muss ein jeder haben, um zu fragen, wo sie gern sitzen möchte und wo es ihr am angenehmsten ist, das kleinste kind zu füttern.

auch bin ich der meinung, daß man einer mama, die allein mit 2 kindern kommt, ruhig unter die arme greifen kann, ohne daß einem ein stein aus der krone bricht. es muss ja keiner ständig hinter den kindern her sein, aber mal zu sagen: lass nur, iss du mal in ruhe! muss wohl drinn sein.

und klar wollte sie auch bei der grillfeier dabei sein. nur weil man mit kind ist, muss nicht um 6 uhr gitterbettsperre sein. schon gar nicht im sommer bei den temperaturen. da sieht man das doch alles nicht so eng.

wahrscheindlich ist ihr jetzt sowieso die lust an solchen aktivitäten vergangen, klar, bei so "netten" familienmitgliedern ?

in einer familie hilft man doch zusammen und lässt nicht einen so hängen. würde mir nie einfallen....

Nicole, die ihr 4tes kind erwartet

 

Rechtfertigung von mir...

Antwort von verena1980 am 18.06.2006, 17:36 Uhr

Hallo zusammen,

bei einigen Antworten war ich echt geschockt, aber jeder darf ja seine Ansichten hier schreiben...
Also, ich mache es mir bei aller Liebe nicht einfach mit meinen Kids.
Zum ersten wollte ich g a r n i c h t auf die Feier, weil ich weiß, wie stressig das u. U. sein kann mit zwei kleinen Kids. I C H hätte mir viel lieber einen ruhigen Abend zu Hause gemacht, nachdem die Kids ins Bett gegangen wären.
A b e r :
Ich wurde von der Verwandtschaft und Bekanntschaft überredet doch zur Feier zu gehen. "Wir können dir ja helfen, och, komm doch...." usw.
Also hab ich mich "belabern" lassen, und bin mit den Kindern hin.
Für mich war es auch klar, dass I C H mich um die Kinder zu kümmern habe, hatte aber aufgrund der vorhergehenden Gespräche gehofft, dass mir ein wenig geholfen wird. Ich hatte es wirklich nur gehofft, und nicht erwartet!!!
Ich kenne die ganze Gesellschaft sehr gut, und habe mit vielen guten Kontakt, da könnte man meinen, dass jeder dem anderen mal hilft, wenn er etwas Hilfe benötigt. Nun ja, im Endeffekt habe ich mich alleine um die Kinder gekümmert, und bin dann schon sehr früh nach Hause gefahren. Kann ich jetzt auch nicht mehr ändern.

Dann noch zwei Statements aufgrund eurer Postings von mir:

Richtig müde waren die Kids abends noch nicht. Die große, die sonst mittags nicht mehr schläft, hatte einen langen Mittagschlaf gemacht, und den Kleinen hatte ich am späten Nachmittag auch noch mal zusätzlich für zwei Stunden schlafen gelegt.

Warum ich nichts gesagt habe, bzw. micht nicht an den Erwachsenentisch gesetzt habe, wollte jemand wissen?
Ich bin eher der schüchterne Typ, der versucht, alleine klar zu kommen, egal wie schwer es ist. Das hab ich auch gemacht. Außerdem war ich nach meiner Platzierung am Kindertisch zu sauer auf die gesamte Gesellschaft, dass ich eh keinen Bock mehr hatte mit denen an einem Tisch zu sitzen und mit denen zu quatschen.
Ich habe nur eins gelernt, so was tue ich mir n i e wieder an!!! Da bleib ich lieber zu hause.

Gruß
Verena

 

Re: Ich muss mal meinen Frust loswerden...

Antwort von HanniK am 18.06.2006, 20:33 Uhr

Hallo Verena,

ich habe meine Kinder im gleichen Alter. Die Große ist super die kann alleine essen und spielt sehr gerne mit anderen Kindern. Sie ist ein ruhiger Pol. Der Kleine dagegen ist das Gegenteil. Er kann noch nicht alleine gehen und nimmt alles in den Mund, wirklich alles in den Mund. Er geht zu jedem Hund hin und steckt die Schnauze in den Mund usw.. Er hat keine Angst vor nichts. Ich bin auch ziemlich gestreßt mit den beiden und kenne Deine Situation.
Ich finde es nicht schön von der Verschwandtschaft das sie dich an den Kindertisch gesetzt haben. Dann finde ich es nicht schön wenn einer mit dem Essen fertig ist dir den Kleinen nicht abnimmt, damit du essen kannst.
Dann war das späte Essen auch nicht gut. Sie hätten ja sagen können das Essen gibt es später komm doch einfach ein bißchen später.

Leider ist die Gesellschaft so das alle nur an sich denken. Ich habe zwei kleine Kinder und wenn jemand mit nem kleinen Kind da ist dann nehme ich es demjenigen freiwillig ab, das derjenige dann essen kann von mir aus ohne das ich gefragt werden muß.
Die meisten denken doch die soll nur machen wenn sie schon zwei kleine Kinder wollte, die ist selber schuld.
Ich kann dich sehr gut verstehen, ich würde aber beim nächsten mal dem nächst besten der mit dem Essen fertig ist fragen ob er den Kleinen für ein paar Minuten nehmen kann, damit du auch was essen kannst.

LG und lasse dich von anderen nicht streßen.

Hanni

 

Re: Ich muss mal meinen Frust loswerden...

Antwort von Takatuka am 18.06.2006, 21:36 Uhr

Du Arme.

Ich kann deinen Frust nur zu gut verstehen - denn ich wäre genauso enttäuscht. Leider können die meisten nicht nachvollziehen wie stressig zwei kleine Kinder sind - und daher denken wohl alle man hätte es bestens im Griff. Ich weine mich grundsätzlich bei Gleichgesinnten aus - die können meine Situation am besten verstehen. Schwiegereltern, Freunde ohne Kindern oder nur mit einem Kind - fällt es oft schwer gewisse Situationen nachempfinden zu können.

Das nächste Mal geh mit deinem Mann hin - überlass ihm die beiden Kinder und ess mal in aller Ruhe (aber was meinst du wie schnell dein Mann Hilfe angeboten bekommen :-)) - so ungerecht ist die Welt.
VLG

 

Re: Ich muss mal meinen Frust loswerden...

Antwort von Moneypenny77* am 19.06.2006, 14:05 Uhr

Ich kann Dich verstehen, da wäre ich auch sauer! Man hätte ja auch mal so feinfühlig sein können und Dir den Kleinen mal wenigstens eine halbe Stunde bespaßen können und darum sollte man nicht bitten müssen!

Und was den Kindertisch angeht: sowas finde ich IMMER eine Frechheit, egal, wer daran Platz nehmen soll. Wenn die Kinder eingeladen sind und zur Familie gehören, dann dürfen sie auch mit am Tisch essen. Ich setze ja meine Großeltern auch nicht an den "So-gut-wie-tot"-Tisch, nur weil sie nicht mehr "ordentlich" essen können.

 

Re: Rechtfertigung von mir...

Antwort von sirosa am 19.06.2006, 19:26 Uhr

Hallo nochmal,

also dann verstehe ich deinen Frust auch. Wenn man sich vorher darüber Gedanken gemacht hat und Zusagen bzw. Hilfsangebote von Anwesenden bekommen hat und dann einfach "übersehen" wird ist das ziemlich fies. Und so war es ja wohl!

Ich wäre da dann wohl genauso ärgerlich und enttäuscht wie du. Was mich interessieren würde: wieso kann das dein Mann eigentlich nicht nachvollziehen bzw. was sagt er dazu?

 

Wer den Mund nicht aufmacht...

Antwort von lenirettig am 22.06.2006, 22:36 Uhr

Ich kann Dich gut verstehen, dass Du gern Unterstützung gehabt hättest. Und dass Du Dich mit dem Thema Kindertisch übergangen gefühlt hast.

Allerdings muss ich auch einer vorherigen Antwort zustimmen: Wer den Mund nicht aufbekommt, ist selber schuld!

Ich komme aus einer Familie, in der es üblich ist, allen alle Wünsche und Bedürfnisse von den Augen abzulesen. Das Hat mich immer ziemlich angekotzt, weil man es trotz größter Mühe nicht immer schafft, alles zu "riechen".

Am Anfang auf Partys war ich ähnlich sauer wie Du, wenn man nicht automatisch wusste, was ich wollte, und wenn ich es dann doch mal ansprach, wurde ich verständnislos gefragt: "Aber warum hast Du denn nichts gesagt??"

Seitdem habe ich mir angewöhnt, höflich, aber deutlich meine Befindlichkeiten und Wünsche zum Ausdruck zu bringen und nachzufragen, wenn ich etwas ungerecht fand. Es geht seitdem vieles entspannter, glaub mir.
Das hat nichts mit Schüchternheit zu tun, es ist doch nichts Unrechtmäßiges.

Aus was für Gründen auch immer kann das Gegenüber eben nicht immer ahnen, was Du gerade braucht. Es ihm zu sagen, wäre fairer als ihm hinterher "unterlassene Hilfeleistung" zu unterstellen.

Denk mal drüber nach...

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht