2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von sessiiie am 27.07.2007, 21:07 Uhr

hilfe: frage an alle wegen hauen

hiiilfe

brauch mal eure unterstützung

habe hier grad ein wenig trouble zu hause.
mein 2 jähriger verhaut seit 3 tagen regelmässig sein kleines brüderchen (6 monate).
nach einer kurzen eingewöhnungszeit nach der geburt gabs eigentlich so gut wie keine probleme mehr. im gegenteil, er kuschelte mit ihm, brachte ihm seine decke, regte sich auf wenn der kleine seine socken ausgezogen hatte und verteidigte ihn gegen andere kinder usw.
aber seit 3 tagen ist er wie ausgewechselt.
selbst wenn ich das baby auf dem arm habe und denke er bringt ihm das spielzeug zum spielen, haut er ihn oder kneift. er scheint das absichtlich zu machen.
er weiss aber genau das er das nicht darf.
wenn man dann schimmft lacht er nur.
weiss so langsam nicht mehr was ich davon halten soll und vor allem wie ich darauf reagieren sollte.
schlagen halte ich auch nicht für das mittel der wahl.
wisst ihr rat?
ich habe auch die befürchtug das der kleine zu kurz kommt in seiner entwicklung, weil er selten auf dem boden liegt( oft in der wippe) weil der grosse sofort auf ihn draufsteigt.
laufgitter klettert der grosse ja schon rüber. macht also auch keinen sinn. habt ihr ne idee?
ich weiss zwar schon worum es ihm geht, dass er eifersüchtig ist, mir fehlen aber praktische tips für den umgang damit.
ich muss mein männe jetzt auch schon zurückhalten.
er ist heute ganz schön stinkig geworden nach dem unser grosser dem kleinen zum 2ten mal einen plastikstuhl an den kopf geworfen hat.
wie habt ihr änliche sachen gelöst?
lg manja

 
2 Antworten:

Re: hilfe: frage an alle wegen hauen

Antwort von sirosa am 29.07.2007, 10:36 Uhr

HAllo Manja,

bei uns kommt es auch immer mal wieder zu kleineren Handgreiflichkeiten, von daher kann ich dir gut nachempfinden.

Wie du ja schon selbst geschrieben hast, hängt das wohl sehr viel mit Eifersucht zusammen. Bei uns hilft hier nur, auf das subjektive Empfinden des Kindes einzugehen (denn man selbst fühlt es ja so, als ob man die Zeit fair aufteilt)
also:
-die Kinder aufteilen, so das jedes Kind regelmäßig eine Zeit "nur mit Mama/Papa" hat

-sich selbst zu prüfen wieviel Zeit man tatsächlich jedem Kind widmet. Und ggf. hier "nachbessern", die Zeiten ausgleichen. Dabei geht es nicht nur um Spielzeit, sondern um ALLE Zeit, zb auch zum Windeln wechseln,Stillen, sogar schimpfen etc zählt
Denn Kinder unterscheiden nicht, für WAS die Zeit rausgeht und durch die Randale am Kleinen Brüderchen weiß er, das er geschmipft wird - was für ihn auch einfach eine Art von Kontaktzeit mit euch ist...darum die nächste Regel:

-nicht zuerst ihn schimpfen, sondern das Kleine trösten. Und maximal ein kurzes, ernstes Ermahnen an den Verursacher. Dadurch lernt das Kind, das es keine Zeit als "Belohnung" gibt - sondern noch Zeit für das andere Kind zugibt. Allerdings dauert es ein paar Versuche, bis das Kind das schnallt.

-Und schließlich: selbst alltagsarbeiten als liebevolle Zeiteinheit nutzen (selbst beim Windeln wechseln zb mal kurz kitzeln oder necken, beim Mund abwischen nach dem Essen mit dem Waschlappen eine Handpuppe spielen die das Kind abschleckt - mit den entsprechenden Geräuschen dabei ein Heidenspaß mit liebevoller Umarmung zum Abschluß usw)
GANZ WICHTIG DABEI: Das andere Kind wirklich nur im Notfall in dieser kurzen Zeit mit einbeziehen. Oder nebenher mit dem Partner sprechen,telefonieren etc ist tabu!Diese Zeit sollte nur einem Kind gelten und deine ganze Aufmerksamkeit bekommen. Die Kinder rechnen dir das hoch an.


Das habe ich gemacht, dadurch wurde es auf jeden Fall erträglich, wurden um einiges liebevoller. Auch wenn der Große dem Kleinen immer noch gerne die Spielsachen klaut...aber naja das wird noch.
Und ich habe nicht wirklich mehr Zeitaufwand - denn daran haperte es mir am meisten. Aber das wirst du sicher auch kennen ;-))

Auf jeden Fall sind Schmipfen oder schlimmeres keine Lösung, sondern geht auf das Kind ein. Denn das Schimpfen hilft kein Stück weiter - und die Zeit die man für Schimpfen braucht hat man dann ja auch wieder für eine "schöne Zeiteinheit" gespart.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hilfe: frage an alle wegen hauen

Antwort von sandara am 29.07.2007, 22:42 Uhr

Hab auch zur Zeit das gleiche Problem. Die Große (22 Mon.) war bis vor kurzen total nett mit der Kleinen (4 1/2 Mon.). Aber jetzt kann ich sie auf keinen Fall mehr 2 Minuten alleine lassen ohne dass die Kleine wie am Spieß schreit. Sie hat auch ofter Kratz- oder Bissspuren. Und meine Große flüchtet zwar sofort aber sie will damit bezwecken dass die Kleine weint. Ich hab in einer Zeitschrift gelesen, dass Kinder damit die Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollen, um jeden Preis. Daher sollte man diesem Kind kaum Aufmerksamkeit schenken sondern einfach das Kleine in den Arm nehmen, trösten und gehen. Ich kann noch nicht sagen ob es funktioniert, aber ich werde es konsequent durchziehen. Dass man ein klenes Baby nicht haut, beißt oder kratzt weiß meine Tochter ja sowieso, darum muss ich ihr das ja nicht jedes Mal erklären. Viel Glück Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.