Forum Kochen und Backen
Forum Fläschchen
Der erste Brei - Elternforum
Forum Haushalt
Forum Garten
Umfrageteam
Forum Suche und Biete
Infos und Proben
 
 
kostenlos anmeldenLog in
 
 
Haushalt mit Kindern Newsletter
2 unter 2 - Elternforum 2 unter 2 - Elternforum
Geschrieben von moritzmama04 am 13.11.2005, 18:30 Uhr zurück

Hiiiilfeeeeee!!!!!

Also wo soll ich anfangen, ich bin etwas ratlos im Moment!
Moritz ist seit einigen Tagen wie ausgewechselt, gut er hat immernoch eine Erkältung und die Eckzähne sind noch zugange! Das er seit Wochen nicht mehr durchschläft, das habe ich darauf geschoben, daß eine Erkältung die nächste ablöst und wie gesagt dazwischen zahnt er!
Jetzt geht er keinen Abend mehr ohne Theater ins Bett, nur geschrei und geheule, bis ich ihn wieder raushole, dann das gleiche Spiel drei bis vier mal, dann geht es! Jetzt lasse ich ihn seit 25 Minuten brüllen, er hat letzte Nacht nicht viel geschlafen, daher habe ich ihn früher hingelegt!
Dazu kommt noch, daß er jetzt in einer Phase ist, in der er austestet, wie weit er gehen kann, also er macht ständig den Frenseher aus oder an und wenn ich schimpfe erst recht, er wird sofort wütend, wenn er seinen Willen nicht bekommt und wirft sich auf den Boden. Ist er wütend, benutzt er den Hund als Blitzableiter, schlägt nach ihm und reißt ihm Fell aus so daß der jault. Dann gibts sofort eins auf die Finger, aber das macht alles nur schlimmer und er haut sich selber oder uns! Wir haben jetzt den Laufstall wieder rausgekramt um ihn als Strafe zu benutzen, schlägt er den Hund, muß er dort einige Minuten verbringen, denn schimpfen und hauen bewirkt nur, daß er hysterisch wird! Ich habe bewußt nicht das Bett als Strafe gewählt, weil es ja eh momentan mit dem Einschlafen Probleme gibt, ich bin echt ganz schön genervt!!!
Und jetzt habe ich natürlich auch etwas bammel wegen des Zweiten Kindes und in der SS hab ich auch nicht so die Nerven wie sonst! Habt ihr ne Idee, wie ich dem Lütten klarmachen soll, daß er den Hund in Ruhe lässt????

LG Susa

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*5 Antworten:

Re: Hiiiilfeeeeee!!!!!

Antwort von katzen5 am 13.11.2005, 18:44 Uhr

hallo

darf ich mal fragen wie alt dein sohn ist die geschichte kommt mir nämlich so vor wie meine ich bin in der 31 woche und unsere tochter ist 22monate und monentan einfach sowas von schwierig das zu bettgehen war bei uns immer so einfach flascherl und ab ins bett sie hat mir noch ein bussi geschickt und dann hat sie 11stunden durchgeschlafen monentan ist sie schon um 3uhr wach will ihre flasche nicht mehr im gitterbett trinken nur mehr bei uns schmeißt alles aus dem bett und brüllt das halbe haus zusammen bekommt sie nicht was sie will süssigkeiten oder sonstiges schmeißt sie sich auf den boden. Und seit gestern lässt sie sich von mir fast nicht mehr wickeln nur mehr papa papa aber der ist auf arbeit also meine nerven sind so wie deine auch schön langsam am ende und ich muss dazu sagen das ich sie schon ein paar mal leicht angebrüllt habe und dann weine ich und sie mein mann sagt ich hätte doch sonst immer so gute nerven gehabt aber jetzt ist monentan alles anders. also mut hab ich dir auch keinen machen können ich hoffe es wird besser ich war anfangs so zuversichtlich

martina

 

Re: Hiiiilfeeeeee!!!!!

Antwort von moritzmama04 am 13.11.2005, 19:25 Uhr

Hallo Martina,
Moritz ist grad 1,5 Jahre alt (knapp) und wenn das zweite Kind kommt, dann 22 Monate! Nachdem ich ihn heute ne halbe Stund hab brüllen lassen, war Ruhe, ca. eine Stunde lang, dann war er wieder wach!
Er ist durch gar nichts mehr zu beruhigen und jetz werde ich ihn wohl wieder brüllen lassen!!
Bin echt voll fertig :-(

LG Susa

 

Re: Hiiiilfeeeeee!!!!!

Antwort von fusselinchen5 am 14.11.2005, 9:11 Uhr

hallo ihr beiden

ich habe zwar füne aber kenne das problem erst seit meiner vorletzten kleinen lara-sophie...

die hatte es letztes jahr ganz schlimm und ich war mit meinen nerven manchmal wirklich am ende...als es so schlimm war ist sie etwas über zwei gewesen....
grad das schlafen gehen war ganz schlimm,sie ist alle stunde wieder wach geworden und wollte irgendwas haben,das ganze ging denn soweit das sie nachts bis zu zehnmal nach mir gerufen hat...ich war am ende,denn mein kleinster war ja grad geboren als sie zu höchstleistungen auflief...

habe mir denn alles mögliche ausgedacht um es zu verändern aber nichts klappte,selbst mit hilf vom kia und gewissen sachen ging nichta....

das was denn wirklich half und bis heute klappt,ist sehr sehr viel geduld aufzubringen und sie in der tat öfter mal schreien lassen.....

den ersten tag habe ich sie immer nur fünf minuten weinen lassen ,bin zu ihr habe sie beruhigt,gekuschelt aber sie nicht aus dem bett genommen.....und das jedesmal die ganze nacht lang,nach fünf minuten wieder raus aus dem zimmer und sie weinen lassen,da sie immer wieder anfing....

das habe ich denn zwei wochen gemacht,aber die abstände die ich ins zimmer gegangen bin wurden immer größer,bis ich denn garnicht mehr rein mußte :-)
nach knapp zwei wochen war der spuk vorbei und hält bis heute an...sie geht ins bett manchmal mit gemaule aber denn reicht meist ein leicht scharfer ton und schläft ...manchmal wird sie einmal nachts wach durch träume oder so aber das ist ok


eine große hilfe und fast das selbe verhalten zeigt auch das buch *jedes kind kann schlafen lernen*

ich fand es immer sehr hart was ich mal gelesen habe aber es geht und war auch für mich die einzige möglichkeit,denn es ist ein verhalten was sie ja immer wiederholen weil es klappt...so auch bei den andren alltäglichen dingen...

immer wieder das selbe machen,sagen,wegnehmen,denn klappt auch das nach einer zeit

sage ja viel geduld und vor allem ruhe

liebe grüße silvia

 

Danke

Antwort von kleineJune am 14.11.2005, 14:02 Uhr

Hallo,

es kam mir alles sehr bekannt vor - bei uns ist es im Moment genauso. Emely ist nun fast 16 Monate, ich inzwischen in der 22. Woche und zudem auch "arg an der Grenze der Belastbarkeit" :-/ Ich rede mir in guten Momenten dann immer ein "es ist nur eine Phase" und "sie bekommt ja nur 20 Zähne" *g*

"Schön", dass es scheinbar nicht nur bei uns so ist.

June

 

Re: Hiiiilfeeeeee!!!!!

Antwort von krueml am 17.11.2005, 23:12 Uhr

Hallo,

Meine haben auch einen Altersabstand von 22 Monaten (meine "Grosse" ist gerade 2 geworden). Ich kann Dir nicht viel helfen, ausser ein bisschen Geduld rüberbeamen. :-)

Diese Phasen kommen immer mal wieder. Momentan "funktioniert" meine Grosse auch nur mit Drohungen und Erpressung (wenn sie etwas nicht macht, dann fällt der Spielplatz flach, kein TV , der Besuch bei ihrem Freund fällt aus etc.). Bis jetzt wirken angedrohte "Massnahmen" super, ich musste noch nie etwas anwenden. Zu Hause schicke ich sie manchmal auf ihr Zimmer, wenn sie extrem unartig war. Für sie ist das eine Strafe, weil sie merkt, dass ich böse auf sie bin und Ignorieren kann sie absolut nicht ab.

Man braucht einfach unheimlich viel Nerven, egal ob mit 1 oder 2 Kindern...

Alles Gute!
Chrissie

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht