2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Johnnymami am 26.09.2006, 20:43 Uhr

Haushaltshilfe?

Hattet ihr anfangs, als das 2. Baby kam, eine Haushaltshilfe? Wie sind eure Erfahrungen?

LG
Nadja, 6. SSW

 
18 Antworten:

nein warum auch

Antwort von MelanieKoritki am 27.09.2006, 0:19 Uhr

denke das ist meine sache mein aushalt zu machen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

warum nicht, wenn man Hilfe braucht

Antwort von mamafürvier am 27.09.2006, 11:00 Uhr

Ich weiß nicht was der Satz soll es wäre deine Aufgabe den Haushalt zu machen *kopfschüttel*

Eine SS alleine ist kein Grund es nicht zu tun aber wenn es Probleme gibt kann man eien Haushaltshilfe bekommen.

Ich lag 4 mal in der SS stationär und da mein Partner zur Betreuung der "Großen" die selbst noch ein Baby war zu hause bleib war er meine Haushaltshilfe. Es können auch andere Personen den Haushalt, Kinderbetreuung übernehmen, wenn Mama z. B. krank ist, sich schonen soll wegen vorzeitigen Wehen o. ä.
Ich hatte auch Anfang der SS eien Haushaltshilfe fürs Baby wegen gebrochenem Fuß. Babybetreuung mit Krücken ohne Hilfe war unmöglich.

Wenn es eienr Schwangeren gut geht, sie ihren Haushalt machen kann und die Kinder betreuen kann wird sie aber "nur" wegen der SS keine Hilfe bekommen.

Hast du Probleme? Denkst du, daß du Hilfe brauchst? Wenn es begründet ist wird dir das der Dok attestieren und du kannst eine HH bei der Krankenkasse beantragen.

Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: warum nicht, wenn man Hilfe braucht - Nachtrag

Antwort von mamafürvier am 27.09.2006, 11:04 Uhr

Falls deien Frage so zu verstehen war, wenn das Baby schon da ist...

...ich denke, wenn es z.B. eine schwere Geburt war, Schmerzen mit KS-Narbe usw. könnte eien HH auch möglich sein aber "nur" als Hilfe wird sicher nichts bewilligt.

Anfangs fand ichs auch nicht wirklich stressig, da so ein Neugeborenes sooo viel schläft, daß es wenig Arbeit macht.

Schön für die, die z.B. ne Omi haben oder einen hilfreichen Partner aber man schaffts auch ohne.

Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

na das seh ich anderes

Antwort von MelanieKoritki am 27.09.2006, 19:10 Uhr

ich lag auch bei der ersten 2 monate im kh mit vorzeitigen wehen, frühchen, bei der zweiten lag ich 3 mnate, wieder frühchen. wieder hin und her fahren, aber das habe ich trotzdem allein gemacht und bin alleinerziehend, aber war ja die frage ob man eine hatte, also ich hatte keine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: na das seh ich anderes

Antwort von Johnnymami am 27.09.2006, 19:40 Uhr

Danke für eure Antworten.

Also meine Hebamme hat mir das gestern gesagt, dass sie mir helfen will, ne Haushaltshilfe zu besorgen. Je nachdem, wie`s mir geht...
Sie hat da von sich aus mit angefangen, ist nicht auf meinen Mist gewachsen.

Wenn das Baby kommt, ist der Große 22 Monate alt.
Sie ist halt der Ansicht, da würde mir ne Haushaltshilfe zustehen.

Aber ehrlichgesagt habe ich auch keine große Lust auf ne Fremde in meiner Wohnung. Naja, mal abwarten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@MelanieKoritki

Antwort von mamafürvier am 27.09.2006, 21:12 Uhr

Wenn du schreibst klingt das etwas überheblich. Willst du damit sagen du ahst genug Power, daß du eine HH abgelehnt hättest, wenn dir eine angeboten worden wäre?
Ich hätte einige Zeit in der SS als ich in der Klinik lag (Baby zu hause und eiens im Bauch) und mit gebrochenem Fuß und Baby zu hause nicht gewußt wie es ohne Hilfe gehen soll.
Ich finde es hat nichts mit Faulheit zu tun. Ich finds besser man fragt nach Hilfe als es vielleicht nicht zu schaffen.
Wenn du dein Leben ganz allein meistern kannst freu dich aber erzähl nicht es sei immer leicht.
Ich war auch alleinstehend mit 2 Kindern und es ist nicht immer easy.

Ich will dich nicht angreifen aber du betonst so oft wie toll du alles machst als Alleinerziehende ganz ohne Hilfe, daß du garnicht einsehen kannst, wenn ein anderer nicht alles perfekt macht bzw. auf eventuelle Hilfe hofft.

Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @mamafürvier

Antwort von MelanieKoritki am 27.09.2006, 22:23 Uhr

also mir haben sie im kh auch gesagt kann ich beantragen, aber ich will ach keinen fremden bei mir haben, und so schwer ist es mit 2 kindern auch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @mamafürvier

Antwort von MelanieKoritki am 27.09.2006, 22:28 Uhr

aber will jetzt auch nicht hier streiten, habe nur meine ansicht dazu gesagt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@melaniekoritki

Antwort von krueml am 28.09.2006, 19:32 Uhr

Dein Posting verstehe ich jetzt überhaupt nicht, Du bist allein erziehend, lagst im KH und hattest ein Kind zu Hause und hast das ALLEIN gemacht? Hat sich Dein Kind allein versorgt und der Haushalt innerhalb der 3 Monate selbständig gemacht?

Du hattets wohl "private" Hilfe gehabt - Eltern oder Freunde. Ansonsten würde das ja gar nicht gehen.

Ich verstehe schon, dass jem. eine Haushaltshilfe beantragt, je nachdem wie es ihm geht. Wenn man Familie um sich herum hat, ist es immer einfach zu sagen, dass man keine fremde Person im Haus haben will.

Gruss,
Chrissie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@krueml

Antwort von MelanieKoritki am 28.09.2006, 19:36 Uhr

ja ich lag 3 monate im kh, mit vorzeitigen wehen, meine grosse war da 16 monate alt. sie hat in der zeit bei meinen eltern gewohnt.aber als ich nach hause kam habe ich alles alein gemacht. hin und her fahren und mein haushalt und mich um meine grosse kümmern, so meinte ich das

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haushaltshilfe?

Antwort von kasimier am 28.09.2006, 20:38 Uhr

Hallo, also ich bin jetzt in der 22. Woche schwanger und meine Tochter ist 1 Jahr alt. Ich habe einen tollen Partner der sich so weit es seine Arbeit erlaubt um die große kümmert und war super dankbar, dass ich jetzt vier Wochen eine Haushaltshilfe hatte, um etwas zur Ruhe zu kommen, meinen Kreislauf zu stabilisieren und meinen Ischiasnerv zu behandeln. Ich werde die Möglichkeit wieder annehmen, insbesondere nach der Entbindung (wenn du ambulant oder zu hause entbindest stehen dir sowieso ich glaube 7 Tage Haushaltshilfe zu). Was haben die zwei Kleinen davon, wenn ich mich völlig auspowere. Alleine die Tatsache, dass in den ersten Tagen etwas zu essen gekocht wird finde ich ist Gold wert.
Ich habe allerdings auch keine Verwandten die mir hier helfen könnten.
LG
Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haushaltshilfe? Brauche TIPPS

Antwort von neomama am 28.09.2006, 23:55 Uhr

Hallo Ihr,
ich habe bei der KK auch schon nachgefragt. Da ich alleinerziehend und ohne Familie bin, die auf den Kleinen (bei der Geburt von Nr. 2 ist er 18 Monate) aufpassen könnte, steht mir eine HH zu während der Krankenhauszeit zu.
Wer soll auch sonst sich um den Kleinen kümmern?
Aber: Die HH kommt täglich max. 7-8 Stunden (mehr werden nicht bezahlt). Wo bleibt er denn dann die restliche Zeit?
WER GIBT MIR DA TIPPS??

Auch anschließend wäre eine Hilfe sicherlich nicht schlecht. Ich erinnere mich, dass ich die ersten 6 Wochen mit dem ersten Kind völlig ausgepowert war. Wie soll ich es denn dann noch dem Großen Recht machen???
TIPPS??

Mir graut schon vor der Zeit.
neomama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@neomama

Antwort von mamafürvier am 29.09.2006, 10:28 Uhr

Ach Mann, du Arme stehst ja vor nen riesen Problem.

Ich hatte öfter eine HH aber da das mein Partner übernahm gab es keine Probleme.
Hast du die Möglichkeit, daß eine Freundin, Oma usw. das machen kann. Wenn die Person arbeitet nimmt man unbezahlt Urlaub und bekommt den Lohn von der Krankenkasse.

Ich weiß gar nicht wie man das macht, wenn man eventuell gar keinen Verwanten oder anderen Helfer hat.

Eine Idee wäre ambulant entbinden, zu hause 8h/Tag ne HH und den Rest müßte man wohl oder übel selbst machen.
Ich denke, wenn man gesund ist und eine komplikationslose Geburt hatte muß das zu schaffen sein... leicht wirds aber sicher nicht.

Du warst noch 6 Wochen ausgepowert schon beim 1.Kind? Das ist aber schon außergewöhnlich. Hattest du gesundheitliche Probleme? Ich kenne das beim 2.Kind auch (muntere Nächte und steressige Tage) aber beim 1. wars okay, da ich auch mal ruhen konnte, wenn Baby schlief.

Ich hab leider keine guten Tipps auf Lager.
Ich wünsche dir, daß du Hilfe bekommst. Was ist mit dem Vater (Erzeuger)? Ist er raus aus den Pflichten? Nimm jede Hilfe an die du bekommen kannst, daß der Große nicht zu kurz kommt. Die Anfangszeit mit "neuem" Baby ist immer schwer und es bleibt einiges auf der Strecke.

Ich würde mich freuen, wenn du mal berichtest wie es bei dir weiter gegangen ist.

Alles Liebe!
Kerstin
mit ehemaligen 2 unter 2 (jetzt 18 und 19)
und das gleiche Spiel noch einmal - 2 unter 2 (jetzt 2,5 und 3,5)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@MelanieKoritki

Antwort von mamafürvier am 29.09.2006, 10:34 Uhr

Melanie,
das was du schreibst ist das, was die die hier verzweifelt fragen wegen HH nicht haben.
Ich habe nie eine Oma usw. "zur Verfügung" gehabt und ohne HH wäre nix gelaufen.

Mir liegt nichts daran zu streiten aber wenn man auf eine Frage keinen Rat hat und statt dessen die Sache runtersielt als wär das alles easy find ichs einfach unpassend.

Es gibt die Möglichkeit Hilfe zu bekommen und wer diese ablehnt schaffts auch allein aber gut für den, der diese Hilfe annehmen möchte.

Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haushaltshilfe? Brauche TIPPS

Antwort von Bienchen71 am 30.09.2006, 14:07 Uhr

Hallo,

so weit ich weiß, kümmert sich eine Haushaltshilfe nicht um das Kind, eben nur um den Haushalt. Erkundige Dich mal beim Jugendamt, dort kannst Du Hilfe beantragen, die sich um das Neugeborene kümmern oder das ältere Kind? Hast Du keine nette Nachbarin, die Dir helfen kann? Kann denn der Kindsvater nicht wenigstens Dich unterstützen während des KH-Aufenthaltes? Verstehe gar nicht, dass Du alleinerziehend bist und schon mit Nr. 2 schwanger, will ich aber auch nicht erfragen, wundere mich nur.

LG Bienchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@neomama

Antwort von Bienchen71 am 30.09.2006, 14:08 Uhr

Hallo,

so weit ich weiß, kümmert sich eine Haushaltshilfe nicht um das Kind, eben nur um den Haushalt. Erkundige Dich mal beim Jugendamt, dort kannst Du Hilfe beantragen, die sich um das Neugeborene kümmern oder das ältere Kind? Hast Du keine nette Nachbarin, die Dir helfen kann? Kann denn der Kindsvater nicht wenigstens Dich unterstützen während des KH-Aufenthaltes? Verstehe gar nicht, dass Du alleinerziehend bist und schon mit Nr. 2 schwanger, will ich aber auch nicht erfragen, wundere mich nur.

LG Bienchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haushaltshilfe? Brauche TIPPS

Antwort von psb am 02.10.2006, 14:22 Uhr

ich hatte in der ss wegen vorzeitigen wehen eine hh, aber in erster linie, damit mein sohn versorgt wurde und ich ihn nihct dauernd heben musste (zum füttern , wickeln und wenn er einfach auf den arm wollte... den haushalt haben mein mann (wenn er abends nach hause kam) und ich alleine geschmissen. dass die hh sich nicht um die kinder kümmert, stimmt also nicht bzw. nicht immer - bei mir hat sie sich nur um den kleinen gekümmert, ist zum beispiel mit ihm lange spazieren gegangen oder hat in seinem zimmer mit ihm gespielt, damit ich etwas ruhe hatte...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Haushaltshilfe?

Antwort von Nic00x am 05.10.2006, 12:55 Uhr

Hallo..
ich hab mir da mal alles durchgelesen und finds nicht sehr nett dass ihr gegenseitig auf euch herum hakt.
So, jetzt zum eigentlichen Thema:
Ich hatte keine Haushaltshilfe war auch komplett alleine. Hatte einige Male den Gedanken ich schaffe es nicht mehr. Aber für meine 2 würde ich einfach immer alles geben. Es ist jedem selbst überlassen Hilfe zu holen.. aber daran ist sicher nichts schlimmes!
Ich wünsche dir viel Glück!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.