*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von Simonel am 25.02.2006, 7:09 Uhr

Hat Panik vor ihrem Bettchen- ging früher so gerne

Guten Morgen,

bräuchte dringend mal euren Zuspruch bzw. euren Rat. Meine Tochter (22 Monate) ging schon seit Monaten völlig ohne "TamTam" gerne ins Bett. Sie streckte sogar die Arme nach dem Bett aus und sagte ganz genüsslich "Heiaa". Brachte sich in "optimale Startposition" und ratzte innerhalb von Minuten weg. Seit 5 Wochen hat sie einen kleinen Bruder. Aber erst seit vorgestern macht sie keinen Mittagsschlaf mehr, weil sie einfach so ohrenbetäubend panikartig weint daß wir es nicht fertig bringen. Weinen und schreien lassen kommt mir nicht in Frage. Abend schlief sie dann vorgestern völlig erschöpft auf mir beim TV ein. Gestern ging es schon "etwas besser". Da brauchte sie "nur" auf Papa's breiter Schulter bleiben dürfen, und schlief dreimal praktisch im sitzen ein. Als er sie hinlegte wieder Panik. Erst als er so nah gebeugt dastand daß er fast ins Bett fiel, beruhigte sie sich.
Kann dieser Entwicklungsrückschritt, der ja offensichtlich durch die Brudergeburt ausgelöst wurde, noch schlimmer werden?
Glaubt ihr er dauert lange? Ich habe große Angst, daß sie auch noch aufhört durchzuschlafen. Denn zwei Kinder nachts zu versorgen, glaube ich, schaffe ich echt nicht.

Danke
Simone

 
2 Antworten:

@Stoffel84

Antwort von Simonel am 25.02.2006, 11:09 Uhr

Hallo,

habe gerade deine beiden Postings bzgl. Einschlafterror gelesen und wie du oben vielleicht gelesen hast, habe ich exakt das gleiche Problem. Ich bin mir ziemlich sicher daß es an der neuen Situation mit dem Geschwisterchen liegt. Wie bei dir schläft unser Tommi noch sehr viel und sie hätte mich eigentlich genausoviel wie früher. Es kam auch da mal vor, daß sie allein spielen musste wenn Mami sich erdreistete das Bad zu putzen ;-)
Aber seit 2 Tagen ist das echt der Wahnsinn. Hoffe, einer von uns fällt der Stein der Weisen auf den Kopf.
Falls das bei dir der Fall ist, bitte UNBEDINGT SOFORT posten... ;-)

Liebe Grüße
und keine herzzerreißenden Abende mehr wünscht
Simone

@simonel

Antwort von Stoffel84 am 26.02.2006, 0:54 Uhr

hi du

ja da bin ich ja nun echt nicht allein mit meinem "problemchen"

ja ich denke auch das es auf jeden fall mit der geburt des geschwisterchens zusammenhängt! ich habe nun aber auch mitbekommen das es auf jeden fall eifersucht ist!

er denkt sich auch! warum muss ich schlafen wenn jolina noch wach sein darf! warum muss ich allein sein wenn jolina noch bei mama sein darf! so denke gehts in ihm vor!

in deiner tochter sicher auch!
es macht sich dann eben über das schlafen bemerkbar! durchschlafen tut leon seit dem nämlich auch nicht mehr!

meine mutter hat mir aber einen tip gegeben! bring doch den kleinen "zur tarnung" mit der großen ins bett! also den kleinen bettfertig machen und dann mit der großen ihn ins bett bringen...dann weiß sie das der kleine auch schläft und kann vielleicht beruhigter schlafen gehen! allerdings geht das nur wenn der kleine nicht nachts im wohnzimmer schläft*G*

bei uns hat es leider nicht geklappt da leon (25m) ein großes problem damit hat das jolina bei uns im schlafzimmer schläft....aber nun seit gestern klappt es einiger massen...ich lege leon zum einschlafen bei uns ins bett....er ruft zwar immer noch lange nach mir und kommt auch gelegentlich 2 -3 mal wieder raus aber das theater ist 100000 mal weniger als wenn er bei sich shclafen sollte! wenn er dann schläft bringe ich ihn in sein bett und er schläft da weiter! das klappt seit gestern ganz gut !!! mal sehen wie das so weiter geht!duschlafen tut er leider noch nicht so aber das kommt dann auch noch wieder denke ich!

versuch es doch mal irgendwie....

wünsch uns viel glück und kraft...dennn es ist wirklich super anstrengend...und man fängt dann sicher durch den stress auch an unfair gegenüber dem kind zu werden! und das soll es ja nicht sein!

wünsch dir was!
kuss steffi

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.