2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von PurzelsTante am 07.03.2007, 18:58 Uhr

Geringer Altersunterschied

Hallöchen

ich wollte mal fragen ob es heir Frauen gibt die 2 Kinder haben mit einem minimalen Altersunterschied und wie das so im Altag ist?!
Mein Sohn ist jetzt 12 Wochen alt und wir wollen ein zweites hinterher aber ich bin mir da etwas unsicher!

LG Wiebke

 
8 Antworten:

Re: Geringer Altersunterschied

Antwort von Schnulleralarm*2 am 07.03.2007, 19:17 Uhr

Unsre 3 sind fast 19 Monate (Zwillinge) und unser Krümelchen (knapp 3 Monate) und auch wenn's sehr stressig ist, klappt's viel besser als ich's mir erwartet hätte. =)

LG,
Celina & Rasselbande

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geringer Altersunterschied

Antwort von k.a. am 07.03.2007, 20:15 Uhr

Hallo,
meine beiden sind 15 Monate auseinander, ich war also mit dem zweiten schwanger, als das erste 6 Monate alt war. Sicher ist der geringe Altersunterschied sehr schön, aber es ist auch sehr stressig. Meine grosse konnte Gott sei Dank schon laufen, als ihr Bruder kam. Trotzdem war die 2te Schwangerschaft sehr sehr anstrengend, weil einfach Ruhephasen fehlten. Auch vom körperlichen war es, für mich jedenfalls, nicht so einfach. 2 Schwangerschaften in kurzer Folge verlangen dem Körper viel ab. Auch das darf man nicht unterschätzen. Und zwei Kinder mit geringem Altersunterschied fordern die Mutti ungemein. Jeder möchte seine Aufmerksamkeit und Zeit, die er auch haben soll, aber im endeffekt ist es nicht machbar. Oftmal tut mir unsere grosse sehr leid, weil sie nicht die Zeit bekommt (mit mir), die sie eigentlich bräuchte. Wenn sie 3 J. alt gewesen wäre zum Zeitpunkt der erneuten Schwangerschaft, dann hätte sie die ihr gebührende Aufmerksamkeit schon erhalten und hätte sich wahrscheinlich auch besser mit dem Geschwisterchen abfinden können. So haben wir oft Eifersüchteleien, die schon sehr heftig sind. Auch wenn viele jetzt sagen, das hat man mit einem 3 J. alten KInd und einem Säugling auch, muss ich doch widersprechen. Ein 3 J. altes KInd ist verständiger als ein 15 MOnate altes KInd. Dann spielt es auch eine Rolle, ob man Hilfe von Verwandten in Anspruch nehmen kann, wenn man mal selber an seine Grenzen stösst. Leider hatte ich diese Möglichkeit nicht. Ich war und bin oftmals an meine Grenzen und das schlaucht ganz schön, dann denke ich schon, es wäre besser gewesen, wenn wir mit dem 2ten noch ein wenig gewartet hätten, denn so einfach wie es oftmals bei anderen aussieht oder wie andere es oftmals beschreiben ist es nicht.
Dennoch wünsche ich Dir Mut für die richtige Entscheidung.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geringer Altersunterschied

Antwort von Sabine30 am 08.03.2007, 4:13 Uhr

da stimme ich meiner vorrednerin zu. ich möchte meine beiden nicht missen (14 monate abstand) und ich würde mich jedes mal wieder dafür entscheiden wenn es so passieren würde. aaaaaaaaaaaber planen würde ich diesen abstand auf keinen fall. bei uns ist es passiert und dann wars im ende auch gut so, die beiden spielen wirklich super miteinander und jetzt (fast 4 und fast 3) haben sie wirklich richtig etwas voneinander, aber die erste zeit...da bin ich wirklich an meine grenzen gestoßen. ich denke es hat auch viel mit der einstellung der mutter zu tun. ich mache wirklich viel für meine kinder, aber irgendwann kommt eben doch mein egoismus durch und ich würde gern an mich und meinen partner denken. und das war lange zeit einfach nicht drin und das hat mir eben gefehlt. zumal wir auch nicht sonderlich viel hilfe von außen hatten. ich war abends meistens fertig udn alle und da war nix mit zweisamkeit...das empfand ich als schlimm. mittlerweile ist es wieder anders. es ist entspannter geworden, ich habe wieder freiheiten gewonnen. dennoch denke ich, dass die große anfangs doch ganz schön zurück stecken mußte und das hat mir weh getan, ich konnte mich eben nicht zerteilen. und eigentlich hätte sie mit 14 monaten noch mehr fürsorge gebraucht als ich wahrscheinlich in dem augenblick geben konnte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geringer Altersunterschied

Antwort von Mama87 am 08.03.2007, 9:33 Uhr

Hallo!
Meine beiden sind fast 19 Monate und 4 Monate alt, also knapp 15 Monate auseinander! Natürlich ist es zwischendurch sehr stressig und wenn ichs nochmal planen könnte würde ich ein paar Monate länger warten. Aber so wie es jetzt ist, gefällt es mir auch richtig gut! Der Große liebt den Kleinen und morgens kriegt immer der Kleine zuerst einen Kuss! *g*
Die ersten ca drei Wochen waren totales durcheinander. Wir haben alle erstmal zeit gebraucht um uns aneinander und den neuen Alltag zu gewöhnen. Aber wenn man erstmal einen bestimmten Tagesablauf hat, klappt alles wunderbar!
Wir hatten und haben immer noch viel unterstützung von meinen Eltern und Schwiegereltern die in der Nähe wohnen und oft auf den Großen aufpassen.
Ich denke es ist wichtig das man sich für die erste Zeit wenigstens etwas hilfe sucht, damit nicht alles an einem selber hängen bleibt!
Wünsche euch das ihr die richtige entscheidung treffen könnt.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geringer Altersunterschied

Antwort von psb am 08.03.2007, 9:59 Uhr

hallo!
unsere sind ein jahr und zwei wochen auseinander. die kleine hätte eigentlich erst drei wochen später kommen sollen, eigentlich wären sie also 13 monate auseiander gewesen.
ich hatte nach der geburt unseres großen die gleichen gefühle wie du und wollte sofort wieder schwanger werden. vier monate später war der test dann positiv...
du musst dir drüber klar sein, dass es wirklich heftig ist. dein spatz ist jetzt noch recht pflegeleicht, denke ich. mit einem jahr wird er krabbeln, vielleicht schon laufen... andererseits kann er dann natürlich auch schon mehr. und verlangt eine andere form der aufmerksamkeit als jetzt. ich berate immer wieder an meine grenzen, bin manchmal völlig am ende und ohne meinen mann hätte ich echt ein problem - es gibt tage, an denen ich die stunden zähle, bis er wieder nach hause kommt. andererseits ist es aber auch total schön, wenn das "große" dem kleinen die flasche hinhält, es über das köpfchen streichelt, küsschen gibt usw. es ist heftig, ja. bereut habe ich es aber nie. die kinder werden größer und selbständiger. in einem halben jahr sieht es schon wieder ganz anders aus. wenn sie erst richtig miteinander spielen können, werde ich wissen, wofür ich diesen ganzen stress auf mich genommen habe.
lg und ich wünsche dir, dass du die richtige entscheidung für dich triffst!
petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geringer Altersunterschied

Antwort von Linda761 am 08.03.2007, 17:11 Uhr

Hallo Wiebke,

meine beiden werden einen Unterschied von 16 Monaten haben. Zur Zeit ist der "Große" 13 Monate alt und ich bin in der 27. SSW.

Die Schwangerschaft macht mir überhaupt keine Probleme (hat die erste auch nicht). Das würde ich an Deiner Stelle als wichtiges Entscheidungskriterium sehen. Du musst in der Lage sein, Dich um Dein erstes Kind zu kümmern und es sicher auch oft tragen (ich trage meinen täglich 2 Mal mitsamt Buggy die Treppe am Bahnhof hoch bzw. runter). "Sich schonen" ist mit einem Kleinkind kaum möglich. Du solltest körperlich also auf jeden Fall wieder richtig fit sein bevor Du schwanger wirst.

Wie es nachher mit 2 Kindern klappt, liegt meines Erachtens an Dir und Deinem Mann und an der Persönlichkeit der Kinder. Ich sehe bei mir und meinem Sohn keine Probleme, mal sehen, ob meine Tochter auch so pflegeleicht wird.

Du musst jedenfalls damit rechnen, dass Dein erstes noch nicht laufen kann, wenn das zweite kommt (besonders falls Du gleich schwanger wirst). Und Du musst in der Lage sein, Dich um beide Kinder gleichzeitig zu kümmern, denn das erste wird noch nichts von den Bedürfnissen eines Säuglings verstehen und warten fällt Kleinkindern extrem schwer, da sie nur akute Bedürfnisse kennen, die sofort befriedigt werden müssen.

Wenn Du Dir das zutraust: Dann auf in die zweite Runde!

Viele Grüße
Linda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

einmal 13monate auseinander und einmal 18monate o.T.

Antwort von mami11111 am 09.03.2007, 9:35 Uhr

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geringer Altersunterschied

Antwort von Aliyah am 09.03.2007, 13:26 Uhr

Meine beiden sind 14 Monate auseinander. Der Große wurde gestern 2.

Ich glaube ich würde es wieder so machen. Unsere Kleine war ein Überraschungskind (trotz Verhütung und weiterer Regelblutungen - wir haben es erst in der 12 SSW gemerkt, weil ich mich plötzlich ständig übergeben musste)

Die ersten drei Wochen nach der Geburt waren hart, aber dann haben sich alle Parteien an die Situation gewöhnt.
Die ersten 8 Monate waren überhaupt kein Problem (außer die Kinder waren mal krank). Klar stößt man auch mal an seine Grenzen, aber man schafft diese Situationen auch (ich habe dann immer mit guten Freunden telefoniert).

Die letzten 2 Monate waren etwas schwieriger, weil der Große die "alles meins" und die erste Trotzphase hat und die kleine halt immer hinter ihm her möchte. Aber seit zwei Wochen haben wir dafür auch eine praktikable Lösung und es wurde wieder besser.

Mitlerweile arbeite ich sogar wieder (abends wenn mein Mann zu Hause ist oder am WoE) - ich bin selbständig, da kann man leider nicht allzu lange pausieren, sonst ist man weg vom Fenster.

Also man schafft es schon auch wenn es etwas stressiger ist als mit einem Kind, vor allem wenn man keine weitere Unterstützung (Großelten,..) hat als den Ehemann.

Aber ich könnte mir nicht vorstellen mein zweites Kind zu bekommen, wenn das Große schon älter als zwei ist. Weil jetzt im Moment braucht er mich (im Gegensatz zu 14 Monaten) viel mehr, da hätte ich keine Zeit für ein Baby das alle paar Stunden gestillt und gewickelt werden muss. So spielen die beiden zusammen oder getrennt und man kann sich immer mal wieder um einen von beiden intensiver kümmern oder Haushlat machen,... Mit drei wird er mich wahrscheinlich zwar dann wieder weniger brauchen, dann können die beiden aber auch nicht mehr so schön miteinander spielen...

Ich weiß aber auch von einer Freundin, deren zweites ein ungewolltes Kind (das 16 Monate nach ihrer Großen geboren ist), dass das ganze eine Einstellungssache ist. Sie hat nämlich seit der Geburt mit beiden Kinder und der Situation ganz schön zu kämpfen - und das geht jetzt schon acht Monate.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.