*
2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

 

Geschrieben von 1plus1macht3 am 23.12.2013, 13:27 Uhr

Frage

Ich frage mich wo soll ich mein Baby hinlegen damit sie geschützt ist vor ihrer schwester (im Februar ist sie dann 15 Monate)
Ich bin mir sicher meine süsse wird sie oft angreifen villeicht auch hauen :-/ wollen, hab angst das sie ihr nicht wehtut

Stubenwagen kann sie umhauen oder? Am Sofa schon garnicht..
Eine Elektirsche Babyschaukel will ich mir besorgen damit wenn ich die "grosse" schlafen lege Baby im anderen Zimmer "beschäftigt" ist.

Dauert es im durchschnitte lange das die Schwester es akzeptiert Baby nicht grob behandeln zu dürfen? WIe ist eure Erfahrung?

 
10 Antworten:

Re: Frage

Antwort von Larona am 23.12.2013, 18:50 Uhr

Hallo,

du scheinst dir ja ganz schöne Sorgen zu machen, dass die Große das Baby angreift. Wie kommst du darauf? Sicher sind Kinder in dem Alter nicht vorsichtig und können ihre Kräfte schlecht einschätzen, aber wie du es schreibst klingt es als würdest du annehmen, dass die Große dem Baby absichtlich etwas tun wollte.
Um einen Stubenwagen umzuschmeißen müsste sie schon sehr viel Kraft aufbringen, sich an den Rand hängen oder so. Mit einmal anschupsen ist das noch nicht getan. Was ist denn mit einem Laufstall? Da kann das Baby auf der obersten Ebene liegen bis es sich hochziehen kann und die meisten Kinder schaffen es erst mit kanpp zwei außen am Laufstall hochzuklettern.

Meine Erfahrung sieht allerdings ganz anders aus als das was du befürchtest. Ich habe zwei Jungs, 18,5 Monate auseinander. Der Große war früher immer eifersüchtig, wenn ich mal ein anderes Kind aus der Spielgruppe auf dem Schoß hatte, aber bei seinem Bruder war es von Anfang an ganz anders. Er durfte bei Mama und Papa sein. Er wollte ihn auch streicheln und auf dem Schoß haben. Wir haben das alles mit entsprechender Unterstützung zugelassen. Ich glaube, dass es schneller problematisch wird, wenn man das Baby zu sehr abschirmt. Liber das große Geschwisterkind altersentsprechend in die Babypflege mit einbeziehen.
Ich bin gespannt welche Erfahrungen die anderen schildern.
LG

Re: Frage

Antwort von Ina_84 am 23.12.2013, 19:53 Uhr

Meiner lag meistens auf einer Decke, da wo ich grad war, war im Tragetuch oder im Stubenwagen. Da haben wir den Bezug abgemacht, so dass der Kleine raus- und der Große reingucken konnte. Der Große ist schon mal am Stubenwagen rumgeklettert, aber umgeschubst hat er ihn nicht.
Klar, ist der Große mal etwas grob gewesen, aber richtig absichtlich verletzt, so dass man den Kleinen schützen müsste, hat er ihn nicht. Da kam erst später und nun sind sie ziemlich ebenbürtige Streithähne.

Re: Frage

Antwort von 1plus1macht3 am 23.12.2013, 20:30 Uhr

Die angst kommt wohl davon das ich in der Krippe gearbeitet habe ;) aber meine süsse ist ganz ne liebe aber irgendwie will sie den babys immer in die augen reingreifen sicher hab ich angst das baby verletzt wird, ich bin eine panik mama :|

Babytrage hab ich mir eh überlegt aber den ganzen tag geht das nicht laufstall ist eine gute Idee danke!

Re: Frage

Antwort von mf4 am 23.12.2013, 23:36 Uhr

Bitte? Warum gehst du davon aus, dass das Kind das Baby hauen wird, den Stubenwagen umschmeißen usw.?
Meine Tochter war 13 Monate als sie große Schwester geworden ist und sie war so lieb zu dem Kleinen. Ich habe sie die Flasche halten lassen und was sie sonst helfen konnte. Dann bekam sie eine Puppe in der Größe ihres Bruders und wir kümmerten uns um unsere Babys.

Re: Frage

Antwort von 1plus1macht3 am 24.12.2013, 0:19 Uhr

Frag mich warum du dich so wunderst
Ich weiss nicht wie es sein wird ich hoffe auf das beste und ich hab ne freundin ihre tochter war ganz ne liebe und seit dem ihr bruder auf der welt war war sie wie ausgewechselt! Sie hat sich sogar auf ihn vor mir raufgelegt!
Ich sorge vor warum nicht?! Ich werd mein zwerg auch mit einbeziehen!
Oft sah ich in der krippe wie die kleinen nett vor den erwachsenen spielen kaum dreht man sich um wird gestossen.

Re: Frage

Antwort von Ani123 am 24.12.2013, 20:28 Uhr

Meine ehemaligen Tageskinder lagen knapp 17 Monate auseinander. Als die kleine Schwester kam waren die beiden fast 2,5 und fast 4. Da der Große allerdings in der mobilen Entwicklung hinter her war, war das anfangs gar nicht so problematisch. Er krabbelte und wollte dann laufen lernen.
- Stubenwagen (wenn man da eine Bremse einstellen kann) sind an sich so stabil und sicher, dass sich ein Kleinkind daran festhalten/hochziehen kann. Selbst wenn es keine Bremse hat (oftmals bei den Alten teilen so), dann schiebt es den Wagen hin-und her. Mehr passiert da nicht. Umgefallen ist da nie ein Stubenwagen und das obwohl die Jungs (damals 2,5 und gerade 4) sehr "robust" damit umgegangen sind. Und Fahrten gegen die Wand hat das Baby unbeschadet überstanden.
- die Eltern hatten sich schon beim Großen eine Babyhängematte angeschafft, die man zwischen zwei Türrahmen hängen kann (ohne an den Rand ran). Das Teil war Gold wert. Sei es beim Baby Nr.2 um mal eben Nr.1 wickeln zu können, es einfach sicher zu wissen und es schlief darin auch sehr gerne. Und Nr.1 kam nicht dran, da es extra so hoch war, dass dieses unmöglich war. Als dann die Kleine da war lag die da auch drin, allerdings mochte diese da nicht so gerne drin liegen, so dass sie mehr im Stubenwagen war.

Aus einer anderen Familie kenne ich es, dass das Baby zeitweise im Laufgitter lag (kann man ja verschiedenstufig einstellen). Auch das klappte wunderbar.

Ich denke, du musst schauen, was für euch das beste ist. .

Re: Frage

Antwort von Lakshmi01 am 26.12.2013, 15:54 Uhr

Nund as du dir Gedanken machst kann ich ja verstehen aber solche Panikvorstellungen zu haben, sorry da frage ich mich wieso man dann nicht noch 1 jahr oder so gewartet hat mit dme weiteren Nachwuchs.....
...aber mal unabhängig davon ich selbst bin TM und habe hier auch immer die unterschiedlichsten Alterklassen rumflitzen - als mein kleiner geboren wurde und ich nach 8 wochen wieder anfing zu arbeiten waren die tageskinder zwischen 10 Monaten und fast 2 jahren alt- das war überhaupt kein Thema . Mein kleiner hatte seine krabbeldecke auf dem Boden und war halt so immer dabei wo wir auch waren. Nun wenn mein 3. kommt wird mein lütter gerade 16 Monate sein, da mache ich mir null sorgen .
Aber diesmal werde ich einen Laufstall haben, damit ich auch einfach mal kochen kann ohne das kleinste dann immer mit nehmen zu m üssen und die anderen Kids können dann auch einfach weiterspielen....sind ja nun auch älter und somit auch etwas wilder - allein würde ich sie mit einem neugeborenen auf dem Boden dann nicht lassen und schon garnicht wenn sie auch noch mit unseren 2 großen Hunden toben ...... somit gehts dann einfach eine etage höher fürs Baby und gut ist

Re: Frage

Antwort von 1plus1macht3 am 26.12.2013, 17:20 Uhr

Danke für die Antwort aber sorry den satz
"sorry da frage ich mich wieso man dann nicht noch 1 jahr oder so gewartet hat mit dme weiteren Nachwuchs."
kannst dir bei mir echt ersparen ist nicht dein problem solche aussagen finde ich unverschämt! Ich mach mir nun mal sorgen kenn mich nicht aus und da können die "supermamas" kopfschütteln was mich angeht.

Lg

Re: Frage

Antwort von Lakshmi01 am 26.12.2013, 20:07 Uhr

Nun ich glaube -ohne dich nun angreifen zu wollen oder sonst was..... ist es nunmal so das man sich wirklich mehr als wundert wenn man solche Panikgedanken liest und das man dann vielleicht auch einfach mal "nach fragt"..... es ist nunmal auch ein öffentliches Forum und wer öffentlich Fragen stellt wird leider auch nicht immer nur das zu lesen bekommen,was er sich wünscht.

Re: Frage

Antwort von 1plus1macht3 am 26.12.2013, 20:55 Uhr

Ja das ist kein problem kritik annehmen kann ich nur ist das keine kritik mehr sonder ein "einmischen ins leben" du kennst mich garnicht wie nimmt man sich die erlaubnis jemanden sagen zu dürfen das er sich mit dem zweiten Kind 1 Jahr zeit nehmen hätte sollen, ich hab nun mal sorgen sorgen sind natürlich.

Villeicht wird alles ganz easy keine ahnung ich hoffe auf das beste meine "grosse" ist superlieb garnicht wild aber sie weiss nicht das wenn sie den besucher babys in die augen rein greifen will das es weh tut, also werd ich Baby vor ihren unabsichtlichen weh tun schützen müssen nehm ich an und wie stabil ein Stubenwagen ist weiss ich auch nicht hatte bis jetzt keines, sieht auf den Fotos nicht wircklich stabil aus.

Danke euch für die Tipps!

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.