2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von BärundMaus am 08.11.2010, 22:08 Uhr

Das Fernsehenproblem

Meine Söhne sind 2 Jahre und 3,5 Monate alt. Mein Großer hat zur Zeit auf sein Spielzeug keine Lust mehr. Er möchte am liebsten den ganzen Tag fahrende Eisenbahnen über YouTube oder kleiner roter Traktor angucken. Darf er natürlich nicht. Wenn ich den Kleinen abends zuerst ins Bett bringe, darf der Große das gucken. Aber jetzt nervt er mich schon gleich früh nach dem Aufstehen bis abends, ob er Eisenbahn oder Traktor gucken darf. Ich wünschte, ich hätte den Fernsehen niemals vor ihm eingeschaltet. Er ist zur Zeit so unzufrieden. Ich versuche mit ihm Bausteine zu bauen, mit den Autos zu spielen, Bücher anzugucken., aber er hat zu fast nichts Lust. Braucht er neues Spielzeug oder soll ich ihn einfach Langeweile haben und ihn jammern lassen? Habt Ihr Ideen, wie ich damit umgehen könnte? Was macht Ihr in schwierigen Situationen?
Wie gestaltet Ihr Euren Alltag? Wie beschäftigt Ihr Eure Großen, während Ihr Eure Babys rumtragt und beruhigt?
Ich fühle mich oft als schlechte Mutter, die ihr Kind zu wenig fördert. Ich wollte mein Kind niemals vor dem 3. Lebensjahr Fernsehen gucken lassen. Ich wollte immer gut kochen für meine Familie (ich koche schnelle Sachen, oder wir bestellen uns oft etwas) usw. Heul! Schnief!

 
12 Antworten:

Re: Das Fernsehenproblem

Antwort von Nane86 am 08.11.2010, 22:14 Uhr

Bleib hart, wir haben hier momentan genau dieselbe Diskussion. Allerdings ist Sohnemann schon vier und will den ganzen Tag mit Mama bei youtube Filme gucken. Ich werde da jetzt hart bleiben und den PC erstmal ne Weile auslassen....



Re: Das Fernsehenproblem

Antwort von BärundMaus am 08.11.2010, 22:26 Uhr

Ja du hast Recht. Ich hab gerade mit meinem Mann darüber gesprochen, die Regel einzuführen, dass unser Sohn wirklich nur Eisenbahn oder Traktor gucken darf, wenn ich den Kleinen ins Bett bringe. Tagsüber möchte ich den Fernsehr auslassen.
Danke für Deine Antwort.



Re: Das Fernsehenproblem

Antwort von Tinette am 09.11.2010, 21:59 Uhr

Hallo!

Meine Kleine hat in dem Alter schon Lego Duplo über alles geliebt (Steine, viele Figuren, ein paar Sondersachen wie Spielplatz, Einkaufsladen etc). Kann man ja auch wahnsinnig vielseitig damit spielen und immer wieder Neues entstehen lassen.
Wie wäre es noch mit Knetmasse, malen mit verschiedenen Stiften bzw. Wasserfarben, Fingerfarben, Puzzles etc.?

LG



Re: Das Fernsehenproblem

Antwort von BärundMaus am 09.11.2010, 22:18 Uhr

Danke.
Ich werde mit meinen Eltern darüber reden, ob sie ihm zu Weihnachten Dublos schenken.



Re: Das Fernsehenproblem

Antwort von Yvonnel am 11.11.2010, 11:22 Uhr

Mit dem Fernsehen würde ich genau so machen, nur zu dieser bestimmten Zeit. Kinder lieben Regelmäßigkeiten und er wird sicher bald aufhören nach dem Fernsehn zu nerven, wenn er merkt, dass du konsequent bist. Ich kenne aber auch dieses schlechte Gewissen, den Gedanken, die Kinder nicht genug zu fördern...

Was ganz anderes was mir grad einfiel,als ich das von dir gelesen habe: Hat dein Großer ne Puppe? Vielleicht spielt er einiges ganz von selber nach, was er so erlebt jetzt in seiner neuen Rolle als großer Bruder???

Ach so und bei meiner Großen sind auch Haushaltsgegenstände gegen die Langeweile der Hit. Topf, Schneebesen, beim Kartoffelnschälen hat sie die wichtige Aufgabe die geschälten Kartoffeln in den Topf zu legen.

Gerade räumte sie einen Wäschekorb mit ihren Büchern voll... Naja, sie ist jünger als dein Großer, aber vielleicht findet er auch solche Haushaltsspiele toll???

Ach ja in ganz nervigen Situationen zieh ich die quengeligen Kinder an und geh mit ihnen raus...

Liebe Grüße

Yvonnel



Re: Das Fernsehenproblem

Antwort von LittleRoo am 11.11.2010, 20:54 Uhr

Den ganzen Tag Fernseh gucken...

Geht Ihr denn nicht raus ?



Re: Das Fernsehenproblem

Antwort von Madeleine135 am 11.11.2010, 22:09 Uhr

Hallo,

Bei uns ist es auch so das nur abends 1 Folge Pipi Langstrumpf, Michel, kleiner roter Traktor o.ä. läuft. Die Jungs (4 & 2 ) fragen zwar tagsüber auch mal ob sie schauen dürfen, ich sage dann immer das wir nur abends schauen und dann ist es auch OK.
Letzte Woche hatte der Kleine einen Tag Fieber und lag krank auf der Couch und da durfte er mittags auch Pipi anschauen und was war die Folge? Der Große erzählte mir 2 Tage später noch das er krank ist und Fieber hat und ob er jetzt auch mittags Pipi anschauen darf
Bei uns läuft sonst mittags der Fernseher nie.
Wie eine Vorrednerin schrieb, bleib konsequent und dann weiß dein Kleiner bald, das es nur abends Fernsehen gibt.

Und mit dem Essen: Vor den Kindern hatte ich nicht mal Fleischbrühpulver im Haus, da ich 1-2 mal im Monat Fleischbrühe selber gekocht und eingefroren habe. Ich fand jegliche Art von Fertigsachen schrecklich und besonder schrecklich wenn man Kinder hat. Als der Große auf die Welt kam, zogen bei uns auch Brühwürfel in die Küche ein und jetzt, mit 3 Kindern (4, 2 und 4 Monate) muß es auch ZackZack gehen und es gibt öfters Convinience Produkte (z.B. heut habe ich schon panierte Schnitzel vom Mezger mitgenommen, Kartoffelsalat ist gut vorzubereiten und Zack war das Essen fertig).
Weißt du deine Kinder (und meine) sind noch so klein, irgendwann werden wir auch wieder mehr Zeit zum kochen haben

LG die M



Re: Das Fernsehenproblem

Antwort von BärundMaus am 12.11.2010, 13:48 Uhr

ich glaub das hast du falsch verastanden. natürlich gucken wir nicht den ganzen tag fernsehen. wir gehen fast jeden tag raus. ist das wetter etwas schlechter bin ich fast immer die einzige mutter draußen. ich frag mich da wirklich manchmal wütend wo denn all die mütter sind, die mir immer raten bei jedem wetter raus zu gehen?



Re: Das Fernsehenproblem

Antwort von BärundMaus am 12.11.2010, 13:50 Uhr

ich danke euch vielmals für eure beiträge.



Re: Das Fernsehenproblem

Antwort von Madeleine135 am 12.11.2010, 22:26 Uhr

Nochmal wegen dem kochen:
Ich mache es auch dann oft so, das ich größere Mengen koche und dann einfriere.
Ob ich jetzt von 500g Fleisch Gulasch koche oder von nem Kilo, macht soviel ja nimmer aus.
Geht auch gut mit Chili con Carne (gabs zum Beispiel heut mittag aus dem Eisschrank) oder Bolognesesosse oder mit Hähnchenpaprikasch oder Rouladen oder oder oder.
Wenn ich Bolognesesosse koche, dann mach ich nen ganz großen Topf. Dann gibts an einem Tag Spagetti Bolo und am nächsten koche ich nur ne Bechamelsosse und schichte ne Lasagne. Geht dann viiiiel schneller als wenn ich ne Lasagne an einem Tag koche und man hat nicht 2 mal das gleiche ;-)



Tinette

Antwort von BärundMaus am 12.11.2010, 22:31 Uhr

Danke für Deine Anwort.
An Knete hatte er bisher kein großes Interesse. Gestern habe ich sie nach langer Zeit mal wieder rausgeholt; und sie da: ein Wunder. Er hat sich fast eine ganze Stunde damit beschäftigt. Das hat mich sehr gefreut.



Madeleine135

Antwort von BärundMaus am 12.11.2010, 22:33 Uhr

Ja das mit dem Eingefrieren ist eine gute Sache.



Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.