2 unter 2 - Elternforum

2 unter 2 - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Simonel am 31.12.2005, 22:35 Uhr

Auch das noch, Trotzphase fängt an...

Hallo an alle erfahrenen Mehrfachmutti's,

noch gehöre ich ja nicht wirklich zu euch, aber das kann sich eigentlich nur noch um Stunden handeln (SSW 36 und seit heute morgen Wehen). Jetzt fängt ausgerechnet meine "Große"(20 Monate) mit dieser nervtötenden Zornbrüllerei an wenn ihr etwas nicht nach ihrem Kopf geht. Zuerst wollten wir sie in ihr wunderschönes neues Kinderzimmer umsiedeln, sie stellt sich ins Bett und brüllt bis sie wieder in ihr altes Babyzimmer (ebenfalls Gitterbett) getragen wird. Dort schläft sie sofort. Aber das neue Zimmer verweigert sie total. Und heute fängt die gleiche Tour an beim Abendbrei. Sie muss selber löffeln und macht natürlich die größte Sauerei. Aber wenn man ihr den Löffel abnimmt und sie füttern will, ist Achterbahn. Und sie hört auch nicht auf bis sie ihren Willen hat. Muss man sich das wirklich stundenlang anhören um ihr das wieder auszutreiben. Oder soll sie hungrig ins Bett. Ziehe ich ja auch den kürzeren weil sie dann mitten in der Nacht mit Hunger dasteht! Das mit dem Zimmer ist ja nicht so schlimm. Erstens habe ich Baby sowieso das erste Jahr lieber in meinem Schlafzimmer und zweites kommt halt dann Baby in das zweite "Babyzimmer" (beide haben Wickeltisch, Wärmelampe, Gitterbett).
Aber das Trotzgeplärre kann ich eigentlich als Hochschwangere kurz vorm Entbinden gar nicht ab, zumal jetzt dann ja noch die Eifersucht dazukommt und dann gehe ich echt am Stock!

Tipps und Tricks vorhanden ?
Ich danke euch und wünsche euch allen und euren Familien ein gesundes, gutes neues Jahr.
Liebe Grüße
Simone

 
2 Antworten:

Re: Auch das noch, Trotzphase fängt an...

Antwort von estelle77 am 01.01.2006, 6:40 Uhr

Hallo,
also, dass mit dem selbst essen wollen ist doch ganz normal. Sonst können sich unsere Kinder doch nicht weiter entwickeln. Sicher gibt das anfangs Sauerei, aber da musst Du meiner Meinung nach durch ;-). Man muss seinen Kindern nicht permanent seinen Willen aufzwängen, nur weil das mal eben bequem ist. Auch mit dem Zimmer ist es ja nicht wirklich ein Problem.
Anders wäre es bei wirklich wichtigen Sachen (z.B, das sie Dich beim spazieren gehen an die Hand fasst oder stehen bleibt wenn sie soll, nichts bemalt ect...), da musst Du konsequent sein. Notfalls eben den Spaziergang abbrechen. Und ja, die lieben Kleinen haben dabei echt Ausdauer. Aber Du musst durchhalten und konsequent sein, auch wenn das natürlich anstrengend ist. Schimpfen bringt es nicht wirklich, aber auch nicht das ewige Erklären.... Manchmal heißt es halt Stop und Punkt.
Wünsche Dir viel Geduld, die Phase ist bald vorrüber und kommt dann immer mal wieder.
Liebe Grüße Mandy (deren erste Tochter fast 4 ist und auch grad wieder bockt...)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auch das noch, Trotzphase fängt an...

Antwort von Krabbelkäfer am 01.01.2006, 23:14 Uhr

Hallo,

kann Mandy nur Recht geben. Das Essen müssen und wollen die Kleinen ja erst lernen und die Sauerei gehört einfach dazu.
Ich denke, da mußte schon jede Mama durch :-))))) Ich konnte in den Anfangsphasen des selber Essens von meinem Sohn auch nach jeder Mahlzeit den Boden wischen, aber es wird immer besser und jetzt fällt nicht mehr so viel runter (er ist jetzt 27 Monate alt).

Naja, bei meiner Tochter fängt das dann auch wieder irgendwann an, aber ich nehme das recht locker, wir haben Fliesen und die sind sehr pflegeleicht :-)))

Die Trotzphase merke ich von meinem Sohn auch gerade. Die Kinder versuchen eben uns Eltern zu testen, wie weit sie gehen können und ab wann wir schimpfen.

Gestern war mein Sohn ein total lieber Junge und heute war er richtig unausstehlich. Er hat ständig was Neues gefunden, um mich auf die Palme zu bringen. Vom Wurst und Teller auf den Boden schmeissen bis hin zum beißen seiner kleinen Schwester (sonst ist er immer super lieb zu ihr, aber da hatte er einen Ausraster heute)...

Da war ich heute auch ziemlich genervt, weil es über den ganzen Tag so ging. Aber vielleicht brütet er auch irgendwas aus oder hatte einfach nur einen schlechten Tag, weil ich das nämlich so extrem echt nicht von ihm kenne...

Du siehst also, jedes Kind wird irgendwann trotzig und versucht die Eltern auf die Palme zu bringen, da müssen wir auch leider durch :-)))

Du als Schwangere bist da natürlich noch etwas empfindsamer zur Zeit und sicher leichter genervt. Ich kenne das noch aus meiner zweiten SS. Da war ich auch viel schneller auf die Palme zu bringen.
Man trägt ja auch noch den schweren Bauch mit sich rum und will auch einfach mal seine Ruhe haben.

Versuch Dir möglichst viel von Deinen Liebsten helfen zu lassen und Dich mal wieder zu entspannen.

LG, Krabbelkäfer und natürlich auch noch ein Frohes Neues Jahr :-)))))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 2 unter 2 - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.